Kann ich meinen Welpen mit in die Schule nehmen?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hey nimm sie vloß nicht mir zur Schule ! Viel zu viel Streess für die kleine . Lass sie bei deiner Mutter erkläre ihr, dass die alle zwei stunden mit ihr raus gehen muss , dass sie sie verpflegen soll und weiteres . Glaub mir , solange du immer noch viel mit ihr machst , wird sie dixh noch weiter mögen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird KEINE Schule erlauben. Stell dir mal vor, jeder bringt seinen Hund/sein Haustier mit. Geregelter Unterricht ist kaum mehr möglich, besonders dann nicht wenn Wuffi mieze jagt und Miese den Wellnsichtich zu "cashen" versucht.

Dein Hund ist zu Hause gut aufgehoben. Und wenn du dich Nachmittags ausgiebig mit ihm beschäftigst, wird er dich als Rudelführer anerkennen. Sowieso sollte ein Hund "allen" gehören, von allen geliebt und respektiert werden und ebenso anderesrum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Grund, warum man es sich ganz genau überlegen soll, ob man sich einen Hund anschaffen soll. Dir ist gar nicht klar, wie alt so ein Tier wird. Du kannst das Tier nicht in den nächsten 15 Jahren stündlich um dich haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde zu Weinachten verschenken .... jetzt nichts gegen dich,aber da bin ich absolut dagegen. Häufig wird sich nicht mal der kleinste Gedanke darum gemacht was das Tier alles braucht und wie viel es kostet...hauptsache ein süßes Geschenk....die meisten Tierheime geben zum Glück keine Tiere mehr zu Weinachten aus...

Nein, du kannst den Hund natürlich nicht mit in die Schule nehmen und irgendwie hört sich das auch nicht so an als wärst du bereit für einen Hund. Es geht darum das es dem Hund gut geht und er sich wohl fühlt nicht darum ob du die Nummer 1 in seinem Leben bist ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich bleibt der Hund zu Hause und ausserdem sind Hunde Rudeltiere das heißt sie brauchen mehr als nur einen Bezugsmenschen sie sind keine Objekte die man für sich beanspruchen kann er muss auch Kontakt zu anderen haben und bei Hunden gibt es keine Nummer eins er hat eine Bezugsfamilie und in Dr Schule erlauben sie das gar nicht denk bitte mal darüber nach was das für ein Hirngespinst ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In die Schule würde ich sie auf keinen Fall mitnehmen! Stell dir mal vor, dass sie den ganzen Tag dort rumsitzen muss. Da hat sie es zuhause doch viel besser. Außerdem ist es wahrscheinlich sowieso nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei diesem Ausschließlichkeitsanspruch in den ersten Tagen, habe ich so meine Bedenken, wie lange das Strohfeuer anhält.

Hund mit in die Schule geht natürlich gar nicht. Hast du das schon mal gesehen? Ein geordneter Unterricht wäre kaum mehr möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
20.12.2015, 23:50

Danke. Ein Downpfeil bestätigt mir immer einen Volltreffer.

1

Was soll ein Welpe in der Schule? Du hast dort was anders zu tun als dich um einen wuseligen Welpen zu kümmern.

Dann ist nicht, der der sich am meisten um einen Hund kümmert die nummer 1 sondern, der der für den Hund dee beste "Führer" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Hund in die Schule mitzunehmen ist leider nicht erlaubt. Abgesehen tust du einem Welpen damit auch keinen Gefallen. Es ist laut, voll und wahrscheinlich würde ihn jeder streicheln wollen. Das wäre sehr viel Stress. Außerdem wirst du ihn sowieso früher oder später mit deiner Familie allein lassen müssen. Außer du willst den Rest deines Lebens nirgens Urlaub machen oder Freunde besuchen etc. Aber das heißt nicht dass du nicht die Nummer eins für deinen Hund sein kannst. Wenn du ihn selbst erziehst und mit ihm spazieren gehst (und ihm selbst essen gibst) wirst du auch sein Besitzer sein.

Ich beneide dich:) ich bin auch 14 und versuch meine eltern seit min. 8 Jahren von einem Hund zu überzeugen aber sie wollen leider nicht.

Viel Glück und Spaß mit dem Kleinen wünsch ich dir:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst keinen Hund mit in die Schule nehmen. Wenn du mit dem Hund viel unternimmst wie z.B. rausgehen oder spielst, dann bleibst du immer die Nr.1.

Wenn du mit deinem Hund Tricks ausprobierst und beibringst dann denkt sich der Hund das man von dir lernen kann und deshalb sieht sie dich als "Rudelführer" an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du kannst ihn nicht mit zur Schule nehmen. 

Und ob du ihre Nr.1 bist oder nicht hängt nicht davon ab, ob du am meisten mit ihr Zeit verbringst oder nicht. Sie kann auch so, deine Mutter oder deinen Vater am meisten mögen. 

Hoffentlich war die Idee gut überlegt, die ganze Familie muss mit dem Hund einverstanden sein und Verantwortung übernehmen, sonst landet er im Tierheim...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hier ein Hund zu Weihnachten verschenkt wurde... da kräuseln sich mir seelisch die Fußnägel. Besonders wenn der Hund bei einem Kind landet das anhand solcher Fragen zeigt das es noch viel zu jung für einen eigenen Hund ist.

Nichts direkt gegen dich aber alle aus der Familie sollten in die Hunde Erziehung mit eingebunden werden denn du bist noch viel Zu jung um all das was ein Hund noch so mit sich bringt alleine zu bewerkstelligen. Besonders in den nächsten Jahren wo die Schule immer anstrengender wird. 

Ist denn nach den Ferien DAUERHAFT wer zuhause wenn du in der Schule bist? Der welpe darf lange Zeit nie alleine sein. Und eine Schule ist ein extrem ungeeigneter Ort für einen Welpen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Du erinnerst mich an die Zeit als ich so alt war wie Du und meinen ersten Hund bekam. Ich hätte meinen Hund auch gerne mit in die Schule genommen.

Ich kenne auch die Sorge darum das mein Hund sich an meine Mutter bindet in der Zeit in der ich in der Schule war.

Deshalb darf ich Dir aus Erfahrung sagen das Du davor keine Angst zu haben brauchst. Ein Hund bindet sich meistens an die Person die etwas mit ihm unternimmt. Dazu gehört spazieren gehen, mit dem Hund spielen kurz gesagt alles was dem Hund und auch Dir Spaß macht. 

Trotzdem lebt der Hund ja nicht allein mit Dir und überlege mal, wenn er nicht bei Deiner Mutter bleiben könnte dann hättest Du gar keinen Hund. 

Das der Hund auch Deine Mutter mag ist ganz normal Ihr seid eine Familie und wäre es für den Hund nicht traurig wenn er allein wäre oder bei jemandem den er nicht mag? 

Denn das Du den Hund mit in die Schule nehmen kannst ist zwar eine nette Idee aber leider nur eine Wunschvorstellung.

Ich bin mit meinem Hund damals einem Hundeverein beigetreten. Dort habe ich viel über Hundeerziehung gelernt.

Vielleicht wäre das auch etwas für Dich, dort werden auch verschiedene Aktivitäten mit Hunden angeboten. Wenn Du dort eine Aktivität findest die Dir und Deinen Hund Spaß macht, schweißt das Dich und Deinen Hund noch mehr zusammen.

Ich wünsche Dir noch viel Freude mit Deinem Vierbeiner.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider nicht erlaubt. Wenn dein hund deine mum auch liebt ist doch super so muss es sein , trotzdem bleibst du die nummer 1 solange du dich nach der schule um ihn kümmerst und nicht vernachlässigst :) warum willst du ihn nicht daheim lassen gibts da mehrere gründe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Schule an, Frag am besten mal deine/n Lehrer/in oder Direktor ob das geht ;) aber wWahrscheinlich nicht weil ein Welpe ja auch alle 2-3 Stunden Raus muss! wie willst du das in der Schule machen?

aber Solange Du dich nach der Schule kümmerst also Spazieren gehen, Spielen, Fressen geben, Tricks beibringen usw. wirst du die Nummer 1 Bleiben  ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht erlaubt.

Erstens würde der Welpe außerdem durch sein erwartungsgemäßes Verhalten den Unterrichtsfortgang maßgeblich stören, zweitens würde es ihm selber nicht gut gehen, wenn er mit lauten, schreienden Kindern bzw. dem nicht gerade leisen Alltag an einer Schule konfrontiert wird!

Drittens braucht gerade ein Welpe ständig Beachtung, die du ihm während der Schule nicht geben kannst! Viertens: Er muss ja auch seine Notdurft verrichten und das kann IMMER sein.. will sagen: Auch während einer Klassenarbeit usw.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbstverständlich bleibt das tier zuhause!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es sit nicht erlaubt und auch waere auch der pure stress fuer den welpen.. der welpe muss erstmal euch nd eurer umfeld kennenlernen.

ich glaube du hast keine ahnung was es heisst, einen welpen verantworltlich zu besitzen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das ist natürlich nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?