Frage von Tschakamalaka, 46

Hund knurrt beim Vorbeigehen!?

Hallo!

Meine Freundin und ich haben uns vor 2 Wochen einen Hund (Jack Russell Mischling) aus dem Tierheim geholt! Sie dürfte beim Vorbesitzer nicht ganz gut behandelt worden sein, denn sie war von Anfang an schon sehr ängstlich und schreckhaft! Mittlerweile wird dieses unsichere Verhalten von Woche zu Woche besser und generell ist sie sehr brav!

Seit einigen Tagen taucht aber immer wieder das Problem auf, dass sie mich sehr aggressiv anknurrt wenn ich im Schlafzimmer zu unserem Bett gehe! Zur Erklärung, sie hat ihr Hundebett in unserem Schlafzimmer, aber nicht direkt an unserem Bett! Also wenn ich zur Tür reinkomme gehe ich nicht direkt an ihr vorbei, sodass sie dadurch gestört fühlen könnte. Und wenn ich dann von der Tür zum Bett gehe knurrt sie wie gesagt wild und geht auch in Angriffsposition, läuft auch mal her und bellt kurz. Hab mich am Anfang total über dieses Verhalten geschreckt, weil sie sonst draußen eher noch ängstlich ist.

Auffalend ist natürlich auch, dass sie das nicht von Beginn an gemacht hat, sondern erst seit einigen Tagen immer wieder mal. Wenn ich sie zwischendurch streichle, leckt sie ständig meine Hand ab, was ja durchaus als gutes Zeichen zu sehen ist!

Könnte es sein, dass sie in irgendeiner Form eifersüchtig ist und will, dass ich bei ihr am Bett bleibe oder was könnte der Grund für dieses Verhalten sein??? Bzw. wie kann man das feststellen und dementsprechend beheben???

Meine Freundin und ich sind ziemlich ratlos, was das bedeuten soll...

Vielen Dank für eure Antworten und Tipps!!

Liebe Grüße

Antwort
von KonigDesNordens, 37

Knurren ist nicht gleich knurren. Wenn Hunde die Zähne zeigen, dann sind sie aggressiv und wollen angreifen, wenn die Zähne nicht zu sehen sind, dann gefällt ihnen etwas nicht. Sie können ja nicht sagen "ich mag das nicht". Deswegen knurren sie. Das passiert mir auch bei meinem Jack-Russel, wenn ich ihn an Stellen kraule an denen er es nicht mag, dann knurrt er, aber wie gesagt nicht aggressiv.

Antwort
von Tschakamalaka, 22

Vielen Dank für die ersten beiden Antworten und Einschätzungen dazu!!

Ich dachte mir schon vom ersten Knurren an, dass ich das sofort mit strengerem Ton unterbinden muss, da sie sonst die Stellung als Rudelführer nicht anerkennt!

Draußen wird ihr verhalten ja wirklich schon sichtlich besser, vor allem wenn wir an anderen Hunden vorbeikommen! Sie verhält sich auch daheim sehr ruhig und brav, wird einfach immer ruhiger...

Beim Spazierengehen folgt sie mir/uns sehr brav und hab schon das Gefühl, dass sie uns als Rudelführer akzeptiert!!

Wie gesagt, ich hab irgendwie so das Gefühl, dass sie um gewisse Aufmerksamkeit eifert!!

LG

Antwort
von asta311, 24

Bei euch ist nicht klar, wer der Chef ist. Mach ihr das klar, und zwar schnell, sonst wächst sich dieses Verhalten aus

Passt auch zum Draußenverhalten, sie vertraut nicht auf deinen Schutz als Rudelführer.

Hier ist Konsequenz und Zeit gefragt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community