Hund Agility BIS ZU WELCHEM ALTER?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde erstmal mit deinem Tierarzt sprechen, ob seine Gelenke noch in Ordnung sind.Falls er schon unter Arthrose o.Ä. leidet, sollte man das natürlich vermeiden. Wenn der dir ein okay gibt, sollte das eigentlich kein Problem sein.

Viele Hundeschulen sind ja bestrebt, das ganze eher freizeitmäßig zu halten, nicht jeder der da mitmacht will aufs Turnier fahren, sondern einfach nur aus Spaß! Für jüngere oder kleinere Hunde werden ohnehin die Stangen nach unten gelegt. Das wäre für deinen Border doch auch eine Option um die Gelenke zu entlasten. Slalom oder Tunnel bspw. sind ja kein Problem! Frag das einfach mal in deiner ansässigen Hundeschule oder im Hundesportverein an und sprich mit den Leuten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperKeks08
15.11.2016, 14:07

Vielen Dank!! Wir werden auf jeden Fall beim Tierarzt nachfragen und die Idee mit den runtergesetzten Stangen ist klasse :) In einer Hundeschule bei uns in der Nähe wird explizit FUN Agi angeboten, ich war noch nie dort, denke aber dass das kein Problem wäre, wenn der Tierarzt das okay gibt :D

0

Extra anfangen würde ich damit in dem Alter nicht mehr. Was anderes wäre es, wenn der Hund sein Leben lang Agi gemacht hätte, dann könnte man, um ihm den Gefallen zu tun, noch etwas gemäßigter weitermachen.

Bitte bedenke, daß Hund - egal wie alt sie sind - bei Dingen, die ihnen Spaß machen oder wo sie Dir "gefallen" dürfen, häufig eventuelle Beschwerden "wegdrücken" und Du es wahrscheinlich gar nicht merken würdest, wenn ihm was fehlt. Und wenn man ihnen (vor allem den Borders) etwas anmerkt, ist es meistens schon wirklich schlimm.

Ich würde ihm eine andere schöne Beschäftigung suchen, die etwas schonender ist als Agi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist er noch agil, aber dem Alter entsprechend würde ich mich rantasten, ob er noch Spass daran hat, denn mit den Knochen kann es, muss natürlich nicht Probleme geben. Vom Ta. durchchecken lassen ist schon mal ein Ansatz, und dann langsam beginnen. Oder eben mehr Sucharbeiten mit gewissen Schwierigkeitsgraden einarbeiten, also Arbeiten die etwas langsamer ausgeübt werden können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ob das für die alten gelenke das richtige ist, weiss sicher ein TA besser als GF....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperKeks08
15.11.2016, 14:02
Bevor wir anfangen würden, würde ich auf jeden Fall auch in der Hundeschule oder beim Tierarzt nachfragen, aber ich wüsste gerne was ihr dazu sagt.

Danke für den überaus hilfreichen Kommentar.. :I

0

Was möchtest Du wissen?