Frage von Lumia82, 66

Hilfe mein Pferd ist zu dünn. Rübenschnitzel füttern?

Da mein Pferd recht dünn ist und einfach nicht zunimmt, habe ich mich entschlossen Rübenschnitzel zuzufüttern. Zähne, Wurmkur, alles erledigt. Wie findet ihr den Futterplan (Warmblut)?

Täglich: 1kg Hafer (Hafergemisch) 24h Raufutter zur freien Verfügung 500g Rübenschnitzel (in 2L Wasser, 12h stehen) Dazu 50g Leinsamen (20min in kochendem Wasser)

Dennoch habe ich Angst bei den Rübenschnitzeln etwas falsch zu machen. Ist 12h Quellzeit ausreichend? Lieber zu flüssig füttern wenn ich mir unsicher bin? Wie macht ihr das so?

Freue mich über Antworten. LG

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 30

nein.

das ist gar nicht gut.

du kannst deinem pferd besser jeden tag ein pfund zucker geben. das ist auch nichts anderes.

aber ich glaube, auf diese idee würdest du freiwillig verzichten. hoffe ich zumindest.

schwarzes muss man zumindest mischen. wenn du also nicht weisst, wie man das füttert, dann kann das übel nach hinten losgehen.

um himmels willen - was ist "hafergemisch"? entweder fütterst du hafer - oder eben nicht. mit hafergemisch meinst du vermutlich müsli...

hafer wäre in der tat okay. jegliches gemisch damit nicht.

und warum leinsamen? was versprichst du dir davon? und warum willst du sie KOCHEN?

pferde sind rohfresser.

---------------------------------------

die folgen dieser beabsichtigten "fütterung" sind: kotwasser, koliken, überforderung der bauchspeicheldrüse, probleme mit dem fell und dem stoffwechsel - bis hin zu schwersten reheschüben. eine rehe kann mit dem tod des pferdes enden. ebenso eine kolik und fortwährendes kotwasser können das pferd unumkehrbar schädigen.

wenn dein pferd sehr dünn ist, kann das an der rasse liegen - oder auch am typ. je mehr arabisches blut dabei ist, desto "leichter" der körperbau und umso "trockener" die textur. ein deutsches reitpony ist durchaus zur hälfte oder mehr araber oder vollblüter. alle sportpferde sind im regelfall keine leichten warmblüter mehr, sondern halbblüter.

dann kann es am training liegen. ein pferd, das kaum muskeln hat, kann auch keine substanz anlegen.

-------------------------------------

solltest du dein pferd mästen wollen und möglichst eine grosse fette wampe erreichen wollen, füttere das pferd genauso, wie du angegeben hast.

gesundes zunehmen funktioniert nur mit trainingsplan und HOCHWERTIGEM futter. abfälle aus der zuckerherstellung gehören nicht ins pferd - oder nur im ausnahmefall und wenn man genau weiss, wie man mit dem futter umzugehen hat.

für dein pferdchen würde ich ein entsprechendes training empfehlen, das muskeln aufbaut.

zusätzlich zum heu kannst du hafer zufüttern. bis hin zu einem messbecher von 1,5 liter (hafer wird beim füttern nicht gewogen). auf möglichst viele kleinmahlzeiten verteilt - aber im MINIMUM sollte auf drei mahlzeiten verteilt werden. noch besser wären 6 kleinmengen.

das heu... ist eine wissenschaft für sich. 24/7 ist okay. allerdings aus dem heunetz. je besser gekaut, desto besser werden die nährstoffe aufgeschlossen. weniger heu über längere zeit kann durchaus mehr nährstoffe in den stoffwechsel bringen.

dazu kannst du luzerneheu füttern - 500g pro tag unter das normale heu gemischt. die pferde mögen es. mir ist noch keines begegnet, das keine luzerne fressen würde. luzerne enthält gut verwertbares eiweiss - und eiweiss baut muskeln auf.

wenn du "steh-" oder "spaziertage" dazwischen einlegst, darfst du am tag vor diesen trainingspausen keine luzerne füttern, da dann auch das eiweiss zu einer vergiftungsrehe führen kann.

pferde müssen entsprechend ihres trainings gefüttert werden.

aus einem dünnen pferd einfach nur ein pferd mit wampe machen zu wollen, ist nicht gut.

Kommentar von Lumia82 ,

Also ...
1. Du hast keine Ahnung was ich meine. Wer sagt das ich mein Pferd mästen möchte? Ich möchte lediglich etwas mehr auf den Rippen.

2. Wir wiegen den Hafer nicht ab, aber die Schaufel, die er davon bekommt wiegt nun mal ungefähr 1 kg. Denke darunter können sich die meisten mehr vorstellen als Liter Angaben.

3. Zum Hafergemisch: Damit meinte ich ganz normalen Hafer schon fertig mit Lucerne-Pellets gemischt! Auf Lucerne-Fütterung bin ich selbst schon gekommen. Und mein Pferd bekommt nicht nur eine Mahlzeit am Tag. Also bitte lieber erst mal nachfragen, bevor man Anschuldigungen stellt.

4. Heu zur freien Verfügung steht bei uns in einer Raufe mit Netz darüber! Also auch wieder nicht nachgefragt.

5. Mein TA und Ostheo haben es beide als gut befunden und sogar dazu geraten Rübenschnitzel über einen Zeitraum zu füttern!

6. Bitte wer sagt, dass mein Pferd nicht trainiert wird???? Dressur, Springen, Ausreiten, Longe alles dabei! Aber danke für den Tipp, dass ein Pferd gut trainiert und bemuskelt sein muss, bin ich noch gar nicht drauf gekommen!!!

7. Ich habe mich GENAUESTENS erkundigt wie man Rübenschnitzel füttert und vorbereitet. Sprich, ich WEISS, wie man das füttert. Wollte lediglich zusätzliche Tipps und Tricks. Folgen, bei falscher Fütterung sind mir bestens bekannt, danke! 

8. Zu guterletzt konnte ich aus meiner gestellten Frage gar nicht herauslesen, dass ich aus meinem Pferd nur eines mit fetter Wampe machen möchte. Aber dann kennst du mich und mein Pferd scheinbar besser als ich selbst!

Antwort
von herja, 37
Kommentar von Baroque ,

Na, dann bin ich ja froh, dass unsere Pferde nicht nach deren "Wissen" gefüttert werden. Ich hab sie gern noch ein bisschen länger.

Antwort
von FR1212, 4

Hey

Mein Pferd ist auch sehr dünn. Wir haben es auch mit Rübenschnitzel ausprobiert. Es gibt auch welche die du nur 1h einweichen musst aber mit heißem Wasser.

Ps: Bei uns haben die Rübenschnitzel nichts gebracht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community