Frage von Escobar215, 64

Heiztherme austauschen oder dämmen?

Wir haben die Heiztherme auf dem Dachboden installiert. Die Wand an der die Heizung installiert ist, ist eine Etage tiefer genau die Wand an der unser Bett steht. Wenn die Therme "aktiv" ist hört man ein leises Brummen aber es nervt total. Haus ist von 2001 und wir haben es in 2015 gekauft. Das Geräusch kommt von der Therme. Überlege diese auszutauschen. Was kostet das ca.? Die aktuelle ist eine Junker Therme vermutlich ähnliches BJ wie das Haus.

Antwort
von Previa3, 29

Hallo, habe auch eine Therme, aber mir Brennwert. Das wohl einfachste wird sein, die Therme anders zu programmieren: Leistung begrenzen, wenn das möglich ist. Sie läuft dann länger, aber auch leiser. Die Pumpe wird dennoch auf Vollgas laufen. Vielleicht hat sie aber einen Leistungsschalter 1-2-3 und kann Versuchsweise auch runtergeschaltet werden. Wenn die Therme eine Schaltuhr enhält, kannst du sie so programmieren, dass sie zu den Schlafenszeiten ganz aus bleibt. Dann läuft sie am Morgen länger am Stück uns ist damit sogar noch effizienter. Eine neue Brennwerttherme hätte folgende Nachteile: Sie kann den Brennwertvorteil nicht nutzen, weil das Abgasrohr zu kurz ist = Montage unter dem Dach. Warum kannst du nachlesen unter dem Begriff LAS = Luft-Abgas-System.
Nach 15 Jahren - wenn das stimmt??? dann muss die Therme noch nicht raus, vor allem dann wenn die neue auch wieder unter dem Dach wäre. (Kein LAS, bzw. Brennwertvorteil möglich) Also diese oder eine neue Brennwerttherme im Keller verbauen oder die vorhandene abbauen und wieder neu montieren lassen, aber unter der Maßgabe, dass alle Anlagenteile, auch das Thermengehäuse! von der Wand entkoppelt werden, siehe unten. Einfacher geht es so: Ermittle mit einen Stück Schlauch, woher der Schall kommt. Von der Pumpe, oder vom Brenner. (Schluch ins Ohr und an die Pumpe, usw.) Von Pumpe: Dann die Rohre von und zur Pumpe durch passende Panzerschläuche ersetzen lassen. Ist die Störung nicht weg, weitersuchen. Vom Brenner: Wird der Schall über das Gehäuse an die Wand oder über das Abgasrohr übertragen? Achtung: Moderne Gasbrenner haben einen Lüfter, der das Gas-Luftgemisch in den Brenner bläst. Vielleicht schwingt eines der Ansaugrohre mit, also im Bereich vor dem Brennerlüfter. Beispiel: Es gibt Gummiteile, (wie mehrere cm dicke Beilagscheiben) die auf beiden Seiten eine Schraube eingegossen haben. Eine Seite für Dübel, die andere für M-Gewinde. Damit kann man die Ganze Therme von der Wand entkoppeln. Um die Störfrequenz zu elliminieren muss die Gummihärte passen. Meine Therm: Buderus GB 172 - Viel Erfolg

Antwort
von porki678, 40

Das Brummen ist nicht Luft- sondern Körperschall und wird durch Wand und Decke übertragen. Also durch die Aufstell- und Befestigungspunkte. Die Quelle erstmal mit einer Art Stethoskop ermitteln und hier versuchen, Schwingungsübertragung zu vermindern. Sind alle Rohrschellen mit Gummis versehen?

Kommentar von Escobar215 ,

Hallo, danke für die schnelle Antwort. Dass es sich um die Schwingung durch die runterführende Wand handelt ist mir bewusst. Bzgl. der Gummierung: Gute Frage - können Sie das auf dem Bild erkennen ob die Rohrschellen mit Gummis versehen sind? Ich kenne mich leider gar nicht aus. Das einizge was ich sehe sind einige Rohre die mit einer Art Styropor überzogen sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community