Hatte Hitler etwas gegen dunkelhäutige?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Laut Hitlers Rassenlehre stehen die Weißen über alle anderen Völker, so waren auch Dunkelhäutige für ihn nichts wert. Dass keine (oder kaum welche?) umgebracht wurden, liegt höchstwahrscheinlich daran, dass es in Mitteleuropa damals keine Dunkelhäutigen gab, sonst hätte man sicher auch diese in Lagern verfrachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrystalMoon
22.03.2016, 01:56

ich hatte mal einen film gesehen da war ein kleiner schwarzer junge der dann halt in deutschland aufwuchs aber niemand tat ihm was.ALLE waren eigentlich recht freundlich.Deswegen frag ich mich das ja

0

was ist das bitte für ne frage-natürlich..er hatte was gegen weiße juden..weiße menschen..wenn er die schon hasst..ich möchte nicht wissen was er mit schwarzen gemacht hätte...white on white crime ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher weniger, da es in Deutschland kaum welche gab. Mit vielen dieser Länder musste er Kriegsbedingt eine gute Seite halten (Türkei, Nordafrika..) da diese Kriegswichtig für ihn waren und in der Regel Englandfeindlich. Trotz dessen fielen Dunkelhäutige natürlich unter die Nürnberger Gesetzte zum "Schutze deutschen und artverwandten Blutes" und durften z.B. keine Deutschen heiraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Hitler hat das Thema unterschätzt. Es gibt eine tolle Biographie: "N Eger ,N Eger, Schornsteinfeger." Genau zu dem Thema , ob Hitler sie vergessen hat.

 Super Buch, gibt auch einen Film dazu. Ich darf nicht anders schreiben, laut  GF wegen Rassismus oder unanständiger Wörter eben wurde es zensiert, obwohl es der Titel des Buches ist.

 Wird ganz normal geschrieben sonst



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedenfalls hatte er bei den olympischen Spielen 1936 noch nichts wirksames gegen Schwarze ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung