Frage von GoxTar, 262

Warum hat Hitler Juden umgebracht?

Antwort
von Andrastor, 103

Soweit ich weiß hat er das gar nicht. Ich wüsste nicht das er sich jemals selber die Hände schmutzig gemacht hätte. Er hat sie umbringen lassen. Wie gesagt, meines Wissens nach, belehrt mich, wenn ich mich irren sollte.

Aber die Juden waren zu jener Zeit ein beliebtes Ziel für Hass, beim Volk und natürlich auch in der Politik. Warum? Vor allem aus Neid. Viele Juden waren sehr geschickte Händler und konnten sich selbst in den Notzeiten nach dem ersten Weltkrieg ihr ansehnliches Kapital sichern.

Da sie zusätzlich dazu neigten (und teilweise immer noch dazu neigen) ihre Religion öffentlich zur Schau zu stellen (Kleidung, Haartracht etc.) fiel es anderen nicht schwer mit dem Finger auf sie zu zeigen.

Nachdem die Juden also zum perfekten Feindbild mutiert waren, war es nach Hitlers Machtergreifung Zeit etwas gegen sie zu unternehmen um sein politisches Gesicht zu wahren und das tat er dann auch mit den Folgen die wir heute kennen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Da sie zusätzlich dazu neigten (und teilweise immer noch dazu neigen) ihre Religion öffentlich zur Schau zu stellen

Das trifft nur auf die Minderheit der orthodoxen Juden zu.

Kommentar von Andrastor ,

Aber eben diese Minderheit sorgte dafür dass mit dem Finger gezeigt werden konnte.

Ohne jetzt irgendjemandem die Schuld für den Holocaust zuschieben zu wollen, der nichts dafür kann, überlegen wir doch mal ob die Situation damals genauso verlaufen wäre, wenn auch die orthodoxen Juden sich angepasst und sich wie Deutsche verhalten und gekleidet hätten.

Die Abgrenzung zwischen Juden und Ariern wäre weitaus schwerer gefallen ohne eine eindeutige Möglichkeit sie im Anfangsstadium der Beschuldigungen zu unterscheiden.

Ähnlich wie bei Mobbing, wo zu allererst Kinder als Opfer ausgewählt werden, die sich eindeutig von den Tätern und im idealen Fall vom Rest der Klasse unterscheiden lassen.

Kommentar von Accountowner08 ,

Natürlich wäre sie auch so verlaufen. Hitler hatte es ja auf das Geld abgesehen, das er stehlen konnte. 1 Milliarde Reichsmark sondersteuer für Juden nach der Kristallnacht. Das ist ca 3x soviel wie der Schatz der österreichischen Nationalbank...

Antwort
von Trip96, 153

Allgemeiner Antisemitismus in dieser Zeit (Kaiserreich) 

Zudem hat man sich als Deutsche überlegen gesehen und die Juden waren die einzige Konkurrenz laut der Rassenlehre, da sie intelligent aber diabolisch sind.

Antwort
von Accountowner08, 52

weil er auf ein Volk rechnen konnte, das ihn dabei unterstützte...

Antwort
von BlauerSitzsack, 123

Weil man einen Sündenbock brauchte und die Juden sich anscheinend für Hitler am besten eigneten.

Kommentar von Mausimaster ,

krampf vom feinsten.

Antwort
von LaurentSonny, 146
Antwort
von AntiBan, 88

weil sie zu der zeit der sündenbock für alles waren. ist übrigens auch blödsinn dass nur hitler oder nur deutschland der meinung war, das war fast überall so

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten