Frage von JupStrunk, 436

Hat jemand es geschaft Linux auf einem Acer Aspire zu installieren?

Hi, ich habe einen Acer Aspire E15 (E5-573G-z1L9) mit Windows 10 Home...

ich versuche jetzt seit 2 Tagen vergeblich (irgend-) eine Linux Distribution zu installieren !!!

Bevorzugt Kubuntu, habe aber auch Suse probiert...

sowohl über USB-Stick, als auch über CD...

aber KEIN ERFOLG !!!

ich habe alles Mögliche ausprobiert und etliche Foren durchsucht...

das Problem scheint das BIOS, bzw. UEFI zu sein !?!?!

habe den USB-Stick natürlich entsprechend formatiert und das Live-Image draufgeschrieben, mit verschiedenen Programmen, wie z.B. Rufus...

habe etliches im BIOS ausprobiert, wie z.B. Save-Mode deaktiviert...

wenn ich aber über den Stick (oder CD) boote, kommt zwar das Linux-Startmenü, aber wenn ich dann "Ubuntu starten" auswähle lädt der Stick zwar kurz, bleibt dann aber stehen und der Bildschirm bleibt schwarz, egal, was ich mache !!!

dann kann ich auch nichts mehr machen, außer den Ausschaltknopf 6 Sekunden zu drücken, damit sich der Rechner ausschaltet... :\

hat jemand es geschaft eine Linux Live-CD (bzw. Stick) mit UEFI zu booten ???

danke

Antwort
von spaghetticode, 369

Bei manchen Acer Aspire-Modellen hat Linux Probleme mit der Ansteuerung der Bildschirm-Hintergrundbeleuchtung. Bei meinem war das auch eine zeitlang so, wurde dann aber mit neueren Kerneln offenbar gefixt.

Hier kann es helfen, zwei Bootoptionen zu setzen.

Was Bootoptionen sind und wie man sie setzt, kannst du hier nachlesen: https://wiki.ubuntuusers.de/Bootoptionen/

Die beiden relevanten Optionen für dich sind:

acpi_osi="Linux"

und

acpi_backlight="vendor"

Probier das mal aus. Wenn deine Live-CD mit diesen Optionen läuft, musst du das für das installierte System dauerhaft hinterlegen. Auch das wird in dem oben verlinkten Wiki-Artikel beschrieben.

Antwort
von Linuxhase, 318

Hallo

aber KEIN ERFOLG !!!

Geht das eigentlich auch genauer :-(

das Problem scheint das BIOS, bzw. UEFI zu sein !?!?!

Bei Windows 10 tippe ich eher darauf das es das eingeschaltete Fastboot  ist, eine Windows Option die nichts mit dem BIOS/UEFI zu tun hat.

wenn ich aber über den Stick (oder CD) boote, kommt zwar das Linux-Startmenü, aber wenn ich dann "Ubuntu starten" auswähle lädt der Stick zwar kurz, bleibt dann aber stehen und der Bildschirm bleibt schwarz

Das ist doch ein Anfang ;-)

Verwende mal den Kernelparameter nomodeset oder boote gleich in den Runlevel 1

Linuxhase

Kommentar von JupStrunk ,

Fastboot habe ich längst deaktiviert !!! ;)

nomodeset, Runlevel 1, wo finde ich das denn ???
im BIOS finde ich nichts dergleichen...

Kommentar von Linuxhase ,

@JupStrunk

nomodeset, Runlevel 1, wo finde ich das denn ???
im BIOS finde ich nichts dergleichen...

Das sind auch keine BIOS Funktionen sondern Parameter welche man dem Kernel, über den Bootloader (GRUB), übergeben kann.

Linuxhase

Antwort
von Igor1982, 303

Schnapp dir "Knoppix". Ist eine "alte" Linux-Variante, welche direkt von der CD oder dem USB-Stick aus booten kann.

Kommentar von JupStrunk ,

kenne ich auch noch, von damals !!! :D
kann ich mal versuchen, habe da aber keine alzugroßr Hoffnung...
also, erstmal Danke, für die Erinnerung an Knoppix !!! ;)

Kommentar von Igor1982 ,

Gerne doch :) Hab auch noch eine alte Version für Notfälle rumliegen. Hat schon gute Dienste geleistet. Ist aber auch schon ewig her ^^

Kommentar von Linuxhase ,

@Igor1982

Schnapp dir "Knoppix". Ist eine "alte" Linux-Variante

Auch wenn Du es in Anführungsstriche setzt, es ist falsch, denn die neuste Version (7.6.0) ist vom 21.11.2015 und hat einen 4.2.2 er Kernel, also alles andere als alt.

Linuxhase

Kommentar von Igor1982 ,

Och je, Entschuldige bitte, Herr von und zu Linuxhase. Ich habe Knoppix das letzte mal vor etwa 8 Jahren genutzt. DAHER ist es für mich "alt". Falls ich Ihre innersten Gefühle verletzt haben sollte, war dies zwar nicht meine Absicht, dennoch wäre es mir völlig Wurscht.
Meine Güte...

Kommentar von FloTheBrain ,

Ich habe Windows vor Jahren das letzte mal benutzt, das ist auch nur alter Kram^^

Ernsthaft, der Windowskernel hat sich seit Vista kaum verändert. Da würde "alt" also richtig gut passen.

Kommentar von JupStrunk ,

nope, mit Knoppix auch kein Erfolg !!! :'(
bei jeder Distribution das Gleiche...
ich komme bis zum Boot-Menü und wähle da das Linux zum Starten aus...
dann fäng der Bootvorgang an und bleibt sofort hängen !!! :(

Kommentar von Igor1982 ,

Schade. Sorry, ich hatte Hoffnung ^^

Kommentar von JupStrunk ,

schon in Ordnung, auf jeden Fall ein dickes Danke für Deine Bemühungen !!! ;)

hab jetzt, sozusagen, in den sauren Apfel gebissen und 'ne VM erstellt...
hab' zwar noch ein paar Probleme mit der Anpassung, aber zumindest läuft Kubuntu da jetzt, wenn auch nur in 'ner VM... :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten