Frage von IJustWantOne, 66

Hasen und Rattengift?

Hey, eben kam mein Bruder mit einem Baby Hasen auf den Armen an. Er meinte er lag so hilflos vor dem Baum und dann sah er die Pflicht einzugreifen. Wir versuchten erstmal fest zu stellen was mit ihm war, dann sind wir zum Entschluss gekommen ihn zur Tierklinik zu fahren,weil er wahrscheinlich Rattengift zu sich genommen hat. Daher das die Klinik von uns mit dem Auto 20 Minuten entfernt war, starb sie leider auf dem Weg schon. Wir haben sie dann in eine offene Kiste in den rasen getan. Meine Frage an euch: Könnten die Ärzte was tun, falls wir sie zur Klinik vor dem Tod noch bringen könnten? Und wenn ja könnte man dann ein wild Kaninchen Baby zu einem Haustier aufwachsen lassen? Lg

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 26

Hallo, 

wie lange war das Tier bei euch bis ihr zur Tierklinik fahren wolltet? Wie kommt ihr darauf, dass es Rattengift gefressen haben könnte? 

Ich vermute dein Bruder hat ein Hasenjunges gefunden. Hasenbabys liegen, wie Rehkitze, im Gras und warten dort auf ihre Mutter. Deswegen sollte man sie auch, wie Rehkitze, einfach liegen lassen und nicht anfassen - die Mutter kommt dann schon. 

Das Gleiche gilt übrigens für fast jedes Vogeljunges auf dem Boden. Passt jetzt nicht ganz zum Thema, aber falls ihr sowas auch mal sehen solltet - die Jungvögel werden nach den ersten gescheiterten Flugversuchen weiterhin von ihren Eltern vom Boden aus ernährt. 

Es ist also eher selten, dass ein junges Wildtier wirklich Hilfe braucht als es eigentlich aussieht. Um euch absolut sicher zu sein könnt ihr das nöchste Mal ein Foto machen und anschließend nochmal fragen, was das für ein Tier ist und ob es Hilfe braucht oder nicht. So bleibt den jungen Wildkids einiges an Stress erspart und sie können natürlich in der Natur aufwachsen. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von hauseltr, 34

Ob es eine Vergiftung war oder etwas anderes, könnte nur ein Tierarzt feststellen. Das ist nicht ganz billig.

Eine Haltung von Wildkaninchen ist sehr schwierig.

Man sollte auch nicht einfach ein einsam erscheinendes Wildkaninchenbaby
mitnehmen. Eine Wildkaninchenmutter säugt ihre Jungen nur ein Mal am
Tag und muss deshalb nicht immer ganz in der Nähe sein. Wenn man das
Wildkaninchenbaby berührt, besteht die Gefahr, dass die Mutter durch den
menschlichen Geruch irritiert wird und das Baby nicht mehr annimmt. Das
führt im schlimmsten Fall dazu, dass das Wildkaninchenbaby verhungern
muss.

Möglicherweise ist dein Fundtier deswegen gestorben, weil vor dir jemand das Tier aufgehoben hat.

https://pagewizz.com/haltung-von-wildkaninchen-und-wildkaninchenmixen/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community