Frage von kaley2, 59

Hamster trinkt und pinkelt sehr viel!?

Hallo! Ich habe einen Zwerghamster zu Hause, welche Art genau das ist, kann ich leider nicht mal so genau sagen. Sie hat weißes Fell mit grauer Musterung und rote Augen. Also definitiv kein Dsungare! :) Seit ca. 3 Wochen ist mir aufgefallen, dass sie sehr viel trinkt und pullert. Sie hat einen kleinen Wassernapf (ca. so groß wie ein Teelicht), welchen ich 2 mal am Tag befüllen muss. Bin ich nicht schnell genug und der Napf ist leer, trinkt sie ihren eigenen Urin aus dem Laufrad (ich weiß, das hört sich etwas ekelig an...) Dazu kommt, dass sie sehr viel uriniert. 1 Mal monatlich reinige ich den Käfig komplett, also auch neues Streu. Das Streu im Käfig ist ca. 20cm hoch und wenn ich es entferne, ist es bis unten hin durchnässt und riecht streng! Das Futter habe ich nicht geändert, seitdem ich sie habe... Das könnte ja eventuell für den Durst sprechen, aber doch nicht für´s uriniren o.O Sie ist an sich ein sehr aktives Tier, auch tagsüber, nachts schläft sie mehr. Sie steht an einem ruhigen Platz und schläft mal überall im Käfig, was ja auch für Zufriedenheit steht.

Ich will nicht unbedingt mit ihr zum Tierarzt fahren, da das für so kleine Hamster ja großer Stress ist.. Ich könnte mir denken, dass es eventuell Diabetes sein könnte. Hat jemand von euch das gleiche ,,Problem" oder kann mir vielleicht sonst weiter helfen?

Danke im Vorraus!

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 29

Ich hätte spontan auch auf Diabetes getippt, zumal das Futter höchstwahrscheinlich nicht für diabetesgefährdete Arten geeignet ist.

Einen Diabetestest kannst Du selbst machen, schau mal hier:

http://diabeteshamster.blogspot.de/

Wenn ein Tier viel trinkt, muss es nstürlich auch entsprechend viel urinieren.

Eine monatliche Komplettreinigung ist viel zu viel, ein Hamstergehege sollte maximal alle sechs Wochen teilgereinigt werden.

Dass Dein Hamster tagsüber deutlich aktiv ist, kann auch ein Symptom für Diabetes sein, aber auch für Stress.

Das häufige Schlafen irgendwo im Gehege kann auch für Stress sprechen, hervorgerufen durch nicht ideale Gehegebedingungen.

Antwort
von goldangel23, 25

ich würde das gleiche tun wie von margotier empfohlen. von den symptomen her deutet ja leider wirklich alles auf diabetes hin

Antwort
von dermassi12, 33

Das sind die nieren. geh sofort zum artzt. wird aber teuer, das sag ich dir. wenn du knapp bei kasse bist, solltest du mit den gedankenken spielen, ihn seine letzte ruhestätte zu geben.

gute nacht liebe grüße dein massi

ich bete für ihn, bitteschön

Kommentar von kaley2 ,

Wie kommst du auf die Nieren?

Die Nieren scheinen super zu funktionieren, so viel wie, sie ausscheidet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten