Frage von vespa15, 179

Was bedeutet die Schrift um das Tattoo?

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 87

Hallo,

in vielen Bibeln hat dieser Psalm die Nummer 23.

Es muß korrekt heißen:

Nam etsi ambulavero in media umbrae (umbre geht auch) mortis, non timebo mala.

Übersetzt:

Denn auch wenn ich wandeln werden inmitten des Todesschattens, werde ich keine Übel fürchten.

Übersetzung nach Martin Luther:

Und ob ich schon wandelte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück.

Die Fortsetzung lautet: ...denn du bist bei mir. Dein Stecken und Stab trösten mich.

Es ist der Psalm, der von Gott als dem guten Hirten handelt:

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. 

Mit diesen Worten beginnt der Psalm.

Dumm für den Tätowierten ist, daß der Tätowierer kein Latein konnte und ambulavero in ambul und avero getrennt hat.

Er läuft jetzt also für den Rest seines Lebens mit einem fehlerhaften lateinischen Satz herum. Die Trennung et si anstelle von etsi kann man zur Not noch durchgehen lassen, ebenso umbre statt umbrae. Das klassische ae wurde im Mittellateinischen häufig als e geschrieben.

Herzliche Grüße,

Willy

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, 72

Da steht Psalm 22. Es ist aber eine Textstelle aus dem Psalm 23:
"Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, so fürchte ich kein Unglück!"
(Luther-Übersetzung)

Das müsste es sein, auch wenn ich den Text nicht Wort für Wort lesen kann.

Antwort
von MarkusKapunkt, 62

Ein ganz schönes Fail-Tattoo... Da müsste eigentlich stehen "Nam et sie ambulavero (in einem wort) in medio umbrae mortis non timeo mala quoniam tu mecum es". Und das ist nicht aus Psalm 22, sondern Psalm 23, Vers 4a. Kennst du bestimmt... Denn ob ich schon wanderte im finsteren Tal (wörtlich: Tal des Todes), fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir.

Kommentar von Ichthys1009 ,

Die lateinische Psalm-Zählung weicht von der deutschen ab. Daher ist der deutsche Psalm 23 im Lateinischen erst der 22.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Ach guck an. Das wusste ich nicht. Vielen Dank!

Kommentar von Volens ,

"du bist bei mir" hat nicht mehr auf den Arm gepasst, wenn ich es richtig sehe.

Übrigens soll ja eigentlich der Psalm 22 der mit der Voraussage für Christi Tod sein!

Kommentar von Willy1729 ,

Nein. Das wäre nach dieser Zählung Psalm 21.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Ach was, da hätte man doch einfach etwas kleiner schreiben können. :) Außerdem fehlt ja auch noch Teil b des Verses (dein Stecken und Stab begleiten mich). Vollständigkeit und so! :P

Antwort
von Graecula, 71

Wie im Tattoo als Referenz angegeben, handelt es sich um einen Auszug aus dem Psalm 22. Da ist aber jemand sehr christlich ;)

Kommentar von vespa15 ,

Ne ich glaube ich seh einfach nur zu viel supernatural

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten