Frage von Amin35, 68

Hallo. Ich besitze ein 60l Aquarium,in dem der Gh wert bei 16 liegt. Wie kann ich diesen senken, der KH-Wert liegt meistens zwischen 3 und 6 .?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 54

Hallo,

der Unterschied zwischen KH und GH ist aber schon gewaltig - bist du sicher, dass sich da kein Messfehler eingeschlichten hat?

Die Gesamthärte kann man gar nicht senken, es sei denn, man besitzt eine Osmoseanlage oder einen Vollentsalzer.

Bei kleinen AQ ist es außerdem noch möglich, das Leitungswasser mit destilliertem Wasser oder Wasser aus einer Torfkanone zu verschneiden.

Dabei muss man aber ganz genau wissen, was man macht, denn wenn die KH zu tief fällt - und die sinkt ja beim Verschneiden ebenfalls - dann kann es zu einem gefährlichen PH-Sturz kommen, an dem die Fische dann sterben.

Am besten ist es immer, Fische zu pflegen, die mit dem eigenen Leitungswasser gut klarkommen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Amin35, 37

Danke für die antwort.Der Unterschied zwischen KH und Gh ist wirklich so roß. Es war kein messfehler. Aber ich verwende von tetra ein mittel zur Kh senkung,vielleicht war das der Grund für den großen Unterschied. 

Kommentar von dsupper ,

Das kann sein - aber so ein Mittel solltest du nicht verwenden, denn im Grunde hat es keine wirklich positive Wirkung.

Solche Mittel bestehen immer aus Säure (dazu kann man sogar völlig problemlos normale Salz- oder Schwefelsäure nehmen, die sind deutlich!! preiswerter). Säure "zerschießt" die KH, so dass sie nicht mehr messbar (oder eben geringer messbar) ist.

ABER: das Vorgehen hat drei ganz entscheidende Nachteile:

1. bleibt die GH ja unvermindert hoch - weiterhin schädlich für Weichwasserfische (es zählt ja nicht nur die KH)

2. wird eine große Menge gebundenes Co2 frei, der PH-Wert sinkt (u.U. drastisch und gefährlich). Durch die Oberflächenwasserbewegung wird das Co2 aber schnell wieder ausgetrieben - der PH steigt. Große Schwankungen im Ph-Wert ist für Fische aber sehr unzuträglich.

3. dadurch steigt der Salzgehalt im Wasser, denn beim "Zerschießen" der KH werden Salze freigesetzt. Das Wasser wird also nur scheinbar "weicher" - dafür aber zum Brackwasser. Das lieben die meisten Weichwasserfische überhaupt nicht und reagieren darauf schnell mit dem Ableben.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten