Frage von PloyWannapoom, 160

Wie kann ich den KH und GH wert im Aqurium senken?

Wie senke ich am besten den gh und kh wert im Aquarium??? Mein GH wert im aquarium ligt bei 14-21°d Und der KH wert bei 15°d Danke im Voraus für alle Antworten....

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 90

Hallo,

im Grunde erübrigt sich deine Frage ja schon, da man in einem 125 l AQ KEINE Malawi-Barsche halten kann, das ist einfach viel zu klein.

Wenn man verantwortungsvoll mit den Tieren umgehen will, dann müssten es schon 300 l und mehr sein.

Auch für die von dir gewünschten Melanochromis auratus (Türkisgold-Buntbarsch) - das kann ich deinen Angaben entnehmen ("blaue und orange Malawi Barsche") braucht man mind. 300 l.

Möglich wäre es, in deinem kleinen AQ ein Tanganjika-AQ zu installieren, dort gibt es auch passende Fische.

Dieser See ist der salzhaltigste See der Großen Ostafrikanischen Seen. Über 70 % der Salz liegen dabei als Karbonate vor, die KH ist dort also sehr hoch.

Und man sollte schon anstreben, den Fischen das Wasser so naturnah als möglich zu "gestalten", denn nur das ist verantwortzungsvolle Tierhaltung! Und nur dann leben die Tiere stressfrei, gesund und lange und zeigen ihre schönsten Farben und tollen Verhaltensmuster.

Für ein Tanganjika-AQ gelten folgende Werte als wünschenswert:


PH-Wert: 8 - 9,5

KH: 12 - 20

GH: 8 - 20

Da liegst du doch mit deiner KH/GH voll im Plan und brauchst gar nicht viel zu machen. Sollte dein PH-Wert zu niedrig liegen, kannst du einen Luftsprudler nutzen. Dadurch wird Co2 aus dem Wasser ausgetrieben, der PH-Wert steigt.

Und bitte KEINE Pflanzen in so ein AQ, denn erstens gibt es die in der Natur in diesem See auch nicht wirklich und zweitens würde durch das nachts produzierte Co2 der PH-Wert wieder sinken.

Mögliche Fische wären:

- Neolamprologus multifasciatus = Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch

- Neolamprologus similis = Breitstreifen-Schneckenbuntbarsch

- Neolamprologus leleupi = Tanganjika-Goldcichlide

- Julidochromis dickfeldi = Dickfelds Schlankcichlide

-Neolamprologus bricardi = Feenbuntbarsch


Für all diese Fische gibt es natürlich ganz spezielle Haltungsvoraussetzungen (zum Teil Gruppenhaltung, Paarhaltung, Sandboden, Schneckenhäuser etc. pp.). Das müsstest du dann mal spezifisch ergoogeln oder erfragen.

Die Schneckenbuntbarsche kann ich dir sehr empfehlen. Es sind wirklich putzige Gesellen und wenn du am Morgen ins AQ schaust, sieht es meistens ganz anders aus als am Abend vorher, da die Kleinen sich ständig als Baumeister betätigen.

Hier ist eine prima Seite dazu

http://www.aquaterra-muenster.de/berichte/suesswasser/multifasciatus.html

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von PaulPanther187, 86

Mit einer Umkehrosmoseanlage oder einem Ionentauscher.

Destilliertes Wasser geht schnell ins Geld und ist deswegen am besten nur zur Zucht zu verwenden.

Aber erstmal, bevor du losziehst und irgendeinen Kram zusammenkaufst, was genau hast du denn für Fische oder andere Tiere?

Meistens ist es gar nicht notwendig, nur falls man bei Weichwasserfischen Nachwuchs erhofft, kann das ganz praktisch sein.

Und bitte lass die Finger von den wasseraufbereitungsmitteln aus dem Zoohandel. Wichtig ist erstmal nur, warum du die Werte verringern möchtest und für welche Tiere.

Kommentar von PloyWannapoom ,

also wir hätten gerne blaue und orange Malawi Barschen.. ujj jaa wir haben das aquarium seit einer woche aufgefüllt und natürlich haben wir die starter wasseraufbereiter gebraucht wie und die zooofachfrau enpfohlen hatte sie hat etwas geshwafelt von nitrin und bakericit und blaablaablaa wir haben 400 fr liegen gelassen... und ich hab einen Hundewelpen dass ist alles was wir an tieren haben.....

Kommentar von PaulPanther187 ,

Aber den Welpen willst du doch nicht ins Wasser setzen, oder? :o

400 Fr? Keine Ahnung, wieviele € das sind.

Vorab, und das wirst du leider ganz häufig hören, deswegen erklär ichs dir jetzt schonmal : Es gibt keine 'blaue und orange Malawi Barsche"...

Zwar ist es bei Malawibarschen nicht so wichtig, weil die, weil sie alle aus dem Malawisee stammen, dasselbe Wasser brauchen, aber du musst wissen was für verschiedene Arten du zusammen halten willst. Zum Beispiel ernähren sich verschiedene Fischgruppen ganz anders, und das ist wichtig!

Weil, es gibt solche Fische und solche Fische. Die einen fressen nur Algen, Aufwuchs und Pflanzen. Dann gibt es aber auch solche, die sich von Insekten und kleinen Fischen ernähren. Die darfst du nicht zusammensetzen, denn (!) Weil sie ganz andere Ernährungsweisen haben können die sogar dran sterben wenn sie falsches Futter fressen, und wenn du beide Sorten zusammensetzt wird das früher oder später passieren.

Guck mal auf aquariumguide.com , da gibt es viele MalawiBUNTbarsche, da kannst du ja gucken welche du meinst.

Aber wichtig ist halt wie groß dein Aquarium ist, also wie lang, wie hoch, wie breit. Dann kannst du gucken welche Fische du möchtest.

Eine Woche reicht übrigens nicht immer, ich würde noch 2-3 Wochen warten. Hat bei mir immer geklappt. Wenn du schon solche Starterbakterien hast, kannst du die mal reinkippen und nach 3-4Tagen mal einen einzigen oder zwei Fische in einer Woche reinsetzen. Wenn du alle auf einmal reinsetzt, sterben auch alle, weil die Bakterien (die sind ziemlich wichtig) dann nicht mehr hinterherkommen.

Also immer vorsichtig einen nach dem anderen, und zwischendrin immer ein paar Tage warten.

Weißt du den Kram mit Wasserwechsel und so schon? Ja, oder?

Wer hat dir denn erzählt, du musst das senken? Dein Wasser ist perfekt für Malawibuntbarsche, es kommt aber darauf an wie groß dein Aquarium ist. Wenn du nur ein 80cm langes Aquarium hast, kannst du dich vielleicht mit den Schneckenbuntbarschen anfreunden. Das sind bunte Fische, die nicht sehr groß werden. Die kommen auch aus einem See in Afrika, der fast genauso ist wie der Malawisee, der pH-Wert ist da aber teilweise höher. Ist aber egal, deutsches Leitungswasser wie wir es alle haben ist meist bestens geeignet für diese Fische und die Malawibuntbarsche.

Kommentar von PloyWannapoom ,

ich habe ein 125 l aquarium von juwel... neiinn um gottes willen ich setzt dich meinen welpen nicht ins aquarium ich habe nur deine Frage beantwortet zuu:: "aber erst mal, bevor du losziehst und irgendeinen kram zusammenkaufst, was genau hast du denn für fische ODER ANDERE TIERE??? 😊😊😊" 400 CHF sind in etwaa 350 € hahaaha plus , minus... ich habe keine ahnung was genauu mein freund am shluss wirklich nehmen will aber meine freundin hat mir angeboten ich konnte fische von ihr haben es seien malawibarschen in gelb orange und in königsblau... wegen wasser wechsel weiss ich bescheid danke :)

Kommentar von PaulPanther187 ,

Das mit dem Welpen war auch nicht ernst gemeint, ich meinte eben, ob du noch andere Tiere hast, weil manche Leute ja auch Krebse oder Krabben im Aquarium haben, deswegen ;P

Für Malawibarsche ist es leider etwas zu klein, das macht aber nix, denn jetzt kannst du, wenn du willst, die Schneckenbuntbarsche nehmen. Wie gesagt, diese werden nicht sehr groß und fühlen sich deswegen in 125l ganz wohl. Die passen auch wunderbar zu deinen Wasserwerten, da brauchste nix senken/erhöhen :)

Die bewohnen solche Schneckenhäuser, wenn du dich für die als Aquarienbewohner interessierst, kannst du sie ja mal googlen...

Sind auch sehr schön bunt und es gibt ein paar verschiedene Arten.

Auf interaquaristik.de sind glaub ich so 3-4 davon, die sind da aber ziemlich teuer, deswegen kannst du ja, wenn du das nächste Mal im zooladen bist, mal nachfragen ob die die haben.

Expertenantwort
von Grobbeldopp, Community-Experte für Aquarium, 74

Hallo

Ich bin kein Malawi-Experte. Aber es ist für Malawibuntbarsche nicht wichtig, dass das Wasser genau die Werte des Malawisees hat, also brauchst du dir um diese Wasserwerte keine großen Sorgen zu machen- das geht. Auch wenn sich da nicht alle perfekt einig sind. Wichtig ist bloß, dass der pH nicht niedrig ist, das ist bei solchem Wasser praktischerweise immer so.

Ansonsten ist dir klar, dass es sich dabei um eine spezielle Sparte der Aquaristik handelt und wie ein Malawibecken so aussieht (Steine, keine Pflanzen), und dass man bei einem 400 Liter Becken doch ziemlich gut planen muss, wie der Besatz genau aussehen kann (also Farben mal hintenanstellen)? Denn das ist nicht groß für ein Malawibecken.

Du wirst ohne eine genaue Besatzplanung mit Beratung in diversen Internetforen und am besten auch dort empfohlener Lektüre zu Malawiseebecken nicht gerüstet sein, damit anzufangen. Dass du die Wasserhärte senken willst klingt danach, dass du dich noch nicht genug informiert hast- wenns nicht stimmt und du das wegen der Wasserwerte im Malawisee machen wolltest die du bereits kennst, nimm mir es nicht übel.

Starterbakterien und den ganzen Kram braucht man nicht.

Ist dein Becken denn malawitauglich eingerichtet?

Vertraue auf keinem Fall den Angaben deines Verkäufers.

Kommentar von Grobbeldopp ,

PS du solltest die Wasserhärte aber genauer kennen- denn steinhartes Wasser ( also falls das Wasser noch viel härter ist als vermutet wegen Messfehlern, es waren ja wohl so Streifentests) muss nicht sein für Malawis, und eine Angab wie 14-21 Grad Gh ist ungenau- dazu google nach "Trinkwasseranalyse Ort XYZ". Wenn du willst kannst du verlinken, falls du die Härteangabe nicht herausfindest.

Ansonsten, falls nicht in GH/KH angegeben hilft dir: http://www.cactus2000.de/de/unit/masswas.shtml

Kommentar von PloyWannapoom ,

die in der zoofach handlung hat uns soo streifen gegeben umd gesagt es müsse alles im grünen bereich sein bei uns ist alles im grünen bereich auussert eben diese zwei werte nicht... dabeii halten wir uns doch an die vorshrift wie die vom zoofach handel uns gesagt hat.... und eine freundin von mir hat malawis und wiird mir den noch genaueres beraten ansonsten muss ich halt wieder ins zoo fach geshäft aber die geben uns keine fishe solange die werte nicht alle im grünen bereich sind.... ich kann leider kein foto von dem aquarium hochladen sonst hätte ich es euch gezeigt... 😊😊😊

Kommentar von Grobbeldopp ,

Das mit dem grünen Bereich... bei den Streifen, hm. Also wichtig ist dass der Nitritwert 0 ist, also das entsprechende Feld weiß. Dieser Wert erreicht in der Einfahrphase des Beckens hohe Werte- wenn die gerade da sind setzt man keine Fische ein. Du solltest allerdings länger warten als eine Woche, besser 6 Wochen und währenddessen dich über die Fische schlau machen.

Wenn der Zoohändler meint, die anderen Werte müssten "im Grünen Bereich sein", ist das ein Beweis dafür dass er ahnungslos ist.

Die Wasserhärte ist der "Charakter" des Wassers, sie besteht aus den im Wasser gelösten Calcium- und Magnesiumsalzen, und sie ändert sich nicht einfach so. Der pH-Wert hängt damit zusammen (hart=hoher pH).

Diese Werte werden so bleiben. Einen "grünen Bereich" für diese Werte gibt es nicht, weil jeder Besatz oder Beckentyp andere Waserwerte haben sollte. Für die ostafrikanischen Buntbarsche oder Lebendgebärende ist hartes Wasser z.B. ok, ein anspruchsvolles Pflanzenbecken hat am besten 2-8 Grad KH, ein Becken für empfindliche Weichwasserfische 0-3 Grad KH du siehst es gibt keinen "grünen Bereich" für "Aquarium an sich".

Kommentar von PaulPanther187 ,

Hoi,

Wo genau steht denn, dass der Fragenersteller ein 400L-Becken hat?

Es war von 400 Franken die Rede (so vermute ich)

Kommentar von Grobbeldopp ,

Oh, war wohl ein Hirnstolperer. Wie groß ist denn das Becken?

Kommentar von PloyWannapoom ,

hahhaha kein problem ich hab mich auch erst gefragt so hööö???warum denn 400 l becken gahahaha ich habe ein 125 l becken von juwel

Kommentar von Grobbeldopp ,

Darin gehen wie PaulPanther187 bereits schreibt keine Malawiseecichliden, allenfalls Schneckenbuntbarsche wenn es in die Richtung gehen soll

Aber diese brauchen auch ihre entsprechende Beckeneinrichtung.

Es gibt aber eine ganze Reihe andere Fische, die möglich wären.

Kommentar von PloyWannapoom ,

also wir haben 400 Schweizer franken ligen gelassen dass sind etwa fast 350 € die hat uns fast den halben laden in die hände gedrückt... weil das aquarium selber hatten wir bereits schon....

Kommentar von Grobbeldopp ,

...nicht so optimal...verkaufstüchtiger Händler...

Kannst du ein photo vom Becken hochladen?

Kommentar von PloyWannapoom ,

wie geht das denn ein foto hochladen???

Antwort
von Schnuppi3000, 77

Das Leitungswasser muss dafür vorbehandelt werden (z.B. mit einer Umkehrosmoseanlage) oder stattdessen destilliertes Wasser verwendet werden.

Hier gibt's die entsprechenden Infos: http://www.aquaristik-spezial.net/index.php/Wasserchemie/Wasserharte-senken.htmll

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten