Frage von max5552, 119

Haben wir wirklich nicht zusammen gepasst jetzt Trennung?

Sie 30 mit Kind ich 33 keine Kinds Erfahrung Hab den kleinen gemocht und eingebunden Sind seit Januar 2015 zusammen hatten dann im Mai eine Trennung die sie ausgesprochen hat war damals schwer sie sah Dinge anders als ich und fande es so das sie mir keine lieb rüber gebracht hat war viel Druck. Freizeit und Hobby Sex Haushalt hat hamoniert nur das zusammen leben ein neu Anfang war für sie zu früh zu mir zu ziehen wollte es nicht aus angst es geht schief dann wurde es weniger mit der Zuneigung und mal nette Gesten usw. Zu viel streit dann hochschauckeln in manchen Themen hab gekämpft um die Beziehung konnte nicht loslassen erstmal nach ne Woche hab ich ihre Entscheidung azeptiert nach 2,5 Monate Meldet sie sich wieder hab ein Fehler gemacht merkte dann nach ihrer Meinung das ich doch der richte war und Fehler eingesehen hat nun waren wir bis gestern wieder zusammen nur die letzten Wochen ist wieder viel passiert wendete sich ab hab ihr auch kein Druck mehr gemacht zu mir zu ziehen und auch bemüht. Nun waren wir bei meinem Bruder und Stiefmutter fussball gucken der kleine hatte dann wohl nach ne zeit Langeweile und War nur an Mutter dran meine Stiefmutter meinte zu dem kleinen noch nichtmals böse gemeint hast die Mama aber auch ganz gut im Griff; ) fragte sie dann meine Freundin ob sie auch so in indoor Spielplätze geht sie ging dann mit den kleinen raus etwas austoben kam aber nicht mehr hoch blieb im auto was ich total kindisch fande und richtig sauer war was das soll sie zu mir deine Mutter was denkt die das ich mit dem Kind nix mache sie kennen sich halt nicht so lange und ich bin voll ausgerasstet weil sie das als Kritik angenommen hat und dann so doof spielt weil ich vor dem kleinen so laut wurde ich weiß war nicht in Ordnung aber meine Geduld war am ende wegen sowas wieder stress zu machen das Verhalten so verhält man sich nicht wenn man liebt und das hatte ich ja schon immer gezweifelt das sie es nicht tut . Also ist es besser was neues anzufangen obwohl sehr viel gepasst hat weil ihre Einstellung nur so lautet ich muss garnix nur mein Kind vernünftig gross ziehen. War sie nicht bereit für eine Beziehung muss sie noch mehr lernen nicht immer auf die Gefühle von mir zu treten was vorher alles so War .

Antwort
von beangato, 60

Dann lass sie ihr Kind

vernünftig gross ziehen.

Du hast nämlich recht - eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen. Wenn man etwas wirklich will, klappt das auch.

Mein jetzigerMann hat mich (alleinerziehende Mutter von 3 Kindern) auch erst mit 35 kennengelernt und auch er hatte keinerlei Erfahrungen mit Kindern. Heute sind wir 26 Jahre zusammen.


Kommentar von max5552 ,

Danke erstmal das freut mich das es bei euch klappt.Ich sag ja es gehören immer zwei zu was passiert will mich nicht von Fehler frei sprechen nur wenn sie Fehler macht ich das kritisiert habe oder meine verletzten Gefühle rüber gab stoße ich oft auf nicht verstanden und sie kümmert sich ja um ihr Kind was nicht verkehrt ist nur ich wurde auch erzogen und manche Dinge gingen für mich nicht in Ordnung wenn der kleine sein willen nicht bekommt das sie nicht so konsequent ist da sind wir auch aneinander geraten. 

Kommentar von beangato ,

"wenn der kleine sein willen nicht bekommt"

Das ist auch nicht in Ordnung.

Es könnte mit Euch klappen, wenn Du Dich konsquent aus der Erziehung raushalten würdest. Aber ich schätze mal, das wirst Du  nicht wollen.

Von daher denke ich, dass eine Trennung das Beste ist.

Kommentar von max5552 ,

Nein ganz raus halten ist für mich kein wir Gefühl an einem Strang ziehen .

Er würde nie auf mich hören und mir irgendwann auf dem Kopf Rum tanzen ihre ausserung war oft ich hab keine Kinder uns daher auch keine Ahnung klar so die Erfahrung hab ich nicht auch lernfähig bin ich würde das Kind nie schlagen aber ich wäre konsequent mal zu sagen es gibt jetzt kein Eis weil du nicht gehört hast .

Antwort
von Ostsee1982, 16

Ihr seid beide erwachsene Menschen. Wenn man eine Beziehung eingeht sollte man sich vorher, meines Erachtens nach, ausreichend Gedanken machen ob das einen Bestand hat und schon zweimal wenn ein Kind dabei ist. Scheinbar seid ihr beide Menschen, die sich nicht im Griff haben, wichtiges von unwichtigem trennen können. Um auf deine Frage zurück zu kommen: Nein, ich denke nicht, dass ihr zusammen passt. Allerdings sehe ich das Kind als einzig Leidtragenden bei der ganzen Geschichte.


Antwort
von LuMo96, 50

Ich hab das Gefühl, ihr seid beide nicht so richtig konfliktfähig.. in einer Beziehung muss man aufeinander zu gehen, wenn man sich streitet, nicht nur seine Meinung vertreten..
Entweder du redest mit ihr und ihr findet einen Kompromiss oder es wird immer wieder im Streit auseinander gehen.

Lg.

Kommentar von max5552 ,

Das ist das Problem wenn ich auf sie nach einem Streit zugegangen bin wurde ich erst ignoriert und direkt die Beziehung in frage gestellt. 

Kommentar von LuMo96 ,

Das ist doof von ihr... sprich vielleicht darüber zuerst mit ihr

Kommentar von max5552 ,

Ich hab damals schon so viel mit ihr geredet und viel Verständnis aufgebracht und dann meldet sie sich nach 2,5 Monate wieder jetzt war sie an der Reihe mir zu zeigen wieviel ich ihr bereute und letzter Zeit kam wieder wenig davon liebe Zuneigung und das gab wieder streit weil ich ihr Verhalten zu mir geändert hat ich sie darauf angesprochen hatte und dann auf geile Einsicht und Verständnis gestoßen bin bringt mich zur Weißglut. 

Das was jetzt zum Schluss passiert ist war ich selbst richtig wütend und beleidigend und nun durch den Streit haut sie im Sack sagt jetzt ist für mich ganz vorbei blockiert mich meldet sich bei einem Chatportal wo wir uns auch kennen lernten was soll das von ihr ?

Kommentar von LuMo96 ,

tut mir leid, wenn ich das sage, aber scheint so als hätte sie dir endgültig den Laufpass gegeben :/

Antwort
von violatedsoul, 30

Ich bin immer für getrennte Wohnungen. So kann man sich auch aus dem Weg gehen. Und wenn du dich aus der Erziehung raushalten sollst, dann tu das.

Eine Beziehung funktioniert davon abgesehen nur mit Gegenverkehr. Wo der nicht klappt, gibt es auch kein richtiges Fundament.

Wer was will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Kommentar von max5552 ,

Wie soll man sich aus einer Erziehung raus halten wenn man zusammen sein will manche Dinge gehen halt nicht ich lasse mir nicht Sachen Spielzeug am Kopfwerfen oder Wörter von einem vierjährigen sagen lassen die nicht in Ordnung sind und dann darf man als Partner nicht eingreifen wie mal du gehst jetzt in dein zimmer oder heute abend gibs es keine Kinderserie oder mal das Eis was versprochen worden ist.

Nein Mutter gibt trotzdem weil er Rum brüllt heult der Gegenverkehr müsste aber auch von ihr kommen und das Gerät aneinander es ist eine Veränderung wenn ein neuer partner kommt und vorher alles alleine mit ihm gemacht hatte es gehört so viel dazu ich bin mir sicher ich weiß das nur stoße ich immer auf sturheit bei ihr und wenn man mal was sagt der mann hat ja keine Ahnung von Kinder ich sag auch nicht sie geht schlecht mit ihm um nur manches geht nicht in Ordnung sag meine Meinung dazu aber ich hab ja nie recht .  Später zeigt sich das das ich recht hatte aber sieht trotzdem ihre Fehler nicht ein .

Kommentar von violatedsoul ,

Ich kenne das Verhalten aus meiner eigenen Familie und kann immer nur dazu sagen, dass man in erster Linie mit dem Partner reden muss. Und fährt der trotz allem nur seine Schiene und ist nicht bereit, die Realitäten zu sehen, muss man gehen.

Wie war denn dein erstes Zusammentreffen mit dem Kind? Kannst du allgemein mit Kindern oder siehst du es als "notwendiges Übel", wenn eine Frau schon ein Kind hat?

Weißt du etwas über den leiblichen Vater, besteht da Kontakt? Und weißt du etwas über die Vergangenheit deiner Freundin, wie viele Partner vor dir waren, die der Junge mitunter auch schon kennt und sich nie sicher sein konnte, dass mal einer bleibt?

Kommentar von max5552 ,

Das ist richtig hab auch immer erst das Gespräch mit ihr gesucht mal hörte sie zu mal unterbricht sie das gespräch und wollte mich einfach nicht verstehen habe dann mal das Verhalten meine Eltern erzählt ich hab schon einige Bekanntschaften gemacht wo die eine oder andere nicht bereit war für mehr nur Sex wollten.

Bevor ich sie kennen lernte war meine Einstellung ne mit Kind keine ab aber jünger ohne Kind kennen lernen dürfen aber dann gedacht warum nicht mit Kind wird bestimmt reifer sein so mit Haushalt arbeiten nicht mehr so das feiern gehen nur party im kopf haben halt hab mich trotz Kind für sie und ihn entschieden. Also ich mag Kinder gerne und hätte ja auch gerne selbst eins .

Ja weiß von ihrer Erzählung was aus der Vergangenheit ja der Vater hat Kontakt zu den kleinen was mich anfangs gestört hatte das sie auch so Kontakt haben sie und er nicht nur wenns um den kleinen ging die waren halt 10 Jahre zusammen aber jetzt hatte ich vertrauen zu ihr das sie nicht mehr die alte Familie zurück will damals schon aber auch nur wo sie mir keine liebe Zuneigung mehr zeigte . 

Sie hatte vor mit und nach der Trennung nur einen kennen gelernt der junge kannte ihn auch nur für sie War das nix war für sie alles zu schnell bezeichnete ihn als nörd  hätte alles für sie getan ging nur 2 Monate hat sie beendet ihre damals 10 jährige Beziehung hat sie beendet .

Kommentar von violatedsoul ,

nicht mehr so das feiern gehen nur party im kopf haben

Spaß haben, auch am Ausgehen, muss Frau nicht zwangsläufig aufgeben, nur weil sie Mutter ist. Ich finde männliche Schnarchnasen schlimm, die der Meinung sind, dass gewisse Dinge nur der Jugend gehören.

Wie hat der Junge auf dich reagiert bei den ersten Treffen? Und wie war dein Verhalten ihm gegenüber? Kinder merken nämlich sehr schnell, wer sie mag und wer sie nur akzeptiert.

Der leibliche Vater wird immer eine Rolle spielen, wenn er seine Rolle auch ernstnimmt. Neue Partner sollten sich da nicht reinhängen.

Hältst du sie für eine stabile Persönlichkeit? Oder ist sie eine Frau, die ständig auf der Suche ist, wobei sie mitunter gar nicht weiß, was sie genau sucht?

Von wem kam der Vorschlag, zusammenzuziehen und nach welcher Zeit kam dieser Vorschlag?

Kommentar von max5552 ,

Also das mit dem ausgehen oder wir zusammen geht eigentlich nur wenn der Vater ihn hat da sind wir dann auch nur mal für uns anfangs hat der Vater sich doof verhalten weil sie ja ein neuen partner hat und sich auch mit seinem Kind beschäftigt kam ihn Dann nicht abholen usw nur stress gemacht hat ihr Nachrichten geschrieben na wie läuft es mit deinem Stecher usw. 

Der junge ist sowieso ein schüchterner Typ muss erst mit fremden warm werden ach nach ner zeit viel getobt auch an den Unternehmungen teilgenommen waren oft draußen schwimmen Spielplatz aber ist auch sehr anhänglich an Mutter , vor ein paar Wochen kam er aber desöftern zu mir kuscheln oder sagte auch mal papi papi

Ja anfangs hab ich mich sehr rein gehangen wegen dem ex hat sich aber auch geändert .

Also stabil in der Hinsicht was sie immer sagt komm auch gut alleine klar kauf ich ihr aber nicht ab weil wo sie die erste Trennung mit mir hatte war sie viel mit ihrem ex und Sohn unterwegs was ich später erfahren habe  ich denke das hat schon ein grossen Knacks verursacht. 

Nein sie lebt in den tag hinein denkt nicht nach was in 5 oder 10 Jahre ist es kommt was kommt sagt sie immer .

Von mir kam der aber auch recht früh das war für sie schon komisch und bei der ersten Trennung auch ein Streit Thema das ich jetzt aber auch nicht mehr angesprochen habe und ihr versprochen habe in der Hinsicht ihr die zeit zu geben die sie braucht .

Kommentar von violatedsoul ,

Die meisten Kinder müssen erst warm werden, es ist schließlich ein neuer Partner. Und schon einmal verlassen worden bedeutet für Kinder auch immer, sich nicht zu sehr einzulassen, es könnte ja wieder was passieren. Neue Partner brauchen also viel Geduld und Einfühlungsvermögen.

Wie schnell nach ihrer 10jährigen Beziehung/Trennung hat sie sich neu orientiert? Kennst du den Trennungsgrund?

Ich denke auch nicht darüber nach, was in 5 oder 10 Jahren ist. Man sollte sein Leben nicht planen, denn es kommt erfahrungsgemäß eh anders.

Wie hättest du reagiert, wenn sie dein Angebot, zusammenzuziehen, abgelehnt hätte?

Kommentar von max5552 ,

Also was ich weiß das die beiden 8 Monate getrennt waren und einmal sich für Sex getroffen hatten und dann sagte sie das da nix mehr war .Trennungsgrund war nach ihrer Aussage das er sich nicht mehr gekümmert hat als der kleine kam kein verlass auf ihn war und viel streit auseinander gelebt hatte. 

Ich War 13 Jahre in einer Beziehung und 2 Jahre Single hab gelebt aber nicht mein Stiel ich wollte was festes für Dauer .

Was heißt planen aber eine gewisse Vorstellung wo man sich in paar jahren sieht was man sich wünscht und vorstellt ob es klappt weiß man nie aber man arbeitet daran .

Sie wollte nicht zu mir geht ihr zu schnell hab damals etwas gedrängt was falsch war das hab ich auch eingesehen und nach dem zweiten zusammen kommen  auch nicht mehr gemacht .

Kommentar von violatedsoul ,

Ich plane nichts mehr, denn was ich auf dem Schirm hatte, traf nie ein. Ich sage nur noch, was ich mir für den Alltag wünsche. Und kommt da nicht von Anfang an was rüber nach dem Motto "damit hab ich kein Problem", hak ich es auch gleich ab.

Zusammen wohnen muss man wie gesagt nicht. Wo Vertrauen da ist, kann man seine eigenen Reiche auch behalten.

Entweder kannst du ihr klarmachen, dass eine Beziehung haben auch zwei Meinungen und Vorstellungen bedeutet - oder nicht.

Im Falle von "nicht" musst du weiterziehen. Denn wer nur seine Schiene fahren und von einer Beziehung nur für sich alleine die Rosinen im Kuchen haben will, der soll auch für sich alleine bleiben. Dann verletzt und benutzt er wenigstens keinen und kann seine Launen auch an sich selbst auslassen.

Antwort
von konstanze85, 21

Es wäre schön, wenn Du ein paar Absätze und Satzzeichen eingebaut hättest. Deon Text ist ganz furchtbar zu lesen, auch wegen der vielen Rechtschreibfehler. Bin nicht sicher, ob ich alles verstanden habe.

Es ist besser, dass ihr getrennt seid. Ich denke, es hat von beiden Seiten nicht gepasst.

Kommentar von max5552 ,

Sorry bin einfach nur am los Texten um es von der Seele zu schreiben gibt dir ja recht . 

Danke für deine Antwort ich setzte immer so viel Energie in einer Sache weil man denkt jetzt hast was vernünftiges und es klappt wieder nicht .

Kommentar von konstanze85 ,

Ja vielleicht machst Du da zuviel. Verzweifelt wirken darf man da auch nicht oder sich an den anderen klammern.

Kommentar von max5552 ,

Sie hat ja jetzt mich blockiert und is auch direkt gestern im Chatportal angemeldet wo wir uns mal kennen gelernt haben ich wollte erst gestern noch was über SMS schreiben aber mache es nicht soll sie dann mal zusehen wenn für sie das der einfache Weg ist ich sag durch meiner Erfahrung das sie manches vorher überlegen sollte .

Kommentar von konstanze85 ,

Verstehe ich nicht

ich sag durch meiner Erfahrung das sie manches vorher überlegen sollte .

?

Wäre vielleicht besser gelaufen,wenn Du Dich aus der Kindererziehung rausgehalten hättest.

Kommentar von max5552 ,

überlegen sollte was sie überhaupt will das weiß sie garnicht wenn ich sie frage. 

Man will zusammen leben und ein weg gehen wenn wir ein wir gehen dann gehört es auch dazu das ich manche Dinge nicht für gut heiße was der kleine darf oder nicht darf wenn er nicht hört und du nix sagst tanzt er dir sowieso immer auf der Nase Rum . Naja wenns nicht sein sollte sollte es nicht sein ich sehe mehr das sie an der Einstellung was ändern kann nur Es nicht einsieht zuviel stolz und Ego bei ihr .

Kommentar von konstanze85 ,

Ich finde, Du hast mit der Erziehung gar nichts zu tun, das ist ihre Aufgabe. Auch, dafür zu sorgen, dass er vernünftig mit Dir umgeht.

Naja, Du sagst, sie weiß nicht, was sie will, aber sie hat sich schon 2 Mal von Dir getrennt, sie scheint ja schon zu wissen, dass sie -sorry- Dich nicht will.

Kommentar von max5552 ,

Ja das is es ja Sie hat dafür nicht gesorgt .das erstmal war es richtig ihre Entscheidung die Trennung das zweite war mehr so ja von beiden Seiten im Streit dann lass getrennte Wege gehen Schluss strich ziehen und beim ersten mal kam sie ja wieder angekrochen und letzte Woche sagte ich wenn du so weiter machst muss ich gehen halte das nicht mehr aus da kam von ihr was soll ich ohne dich machen ich liebe dich doch und sowas sagt sie Generell nicht aus der Laune heraus .keine Ahnung was in ihr vorgeht.


Kommentar von konstanze85 ,

Ich finde es ziemlich respektlos, wie Du über sie redst. Sie kam "angekrochen"?

Ich glaube, ihr passt einfach nicht zusammen. Ihr habt viel zu unterschiedliche Vorstellungen und Erwartungen.

Geht lieber getrennte Wege, ist auch für das Kind besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten