Frage von tomitomato, 73

Hab ich einen guten Spann zum Ballet tanzen?

Meine Tanzlehrerin sagte mir gestern ich hätte gute Füße um auf Spitze zu gehen,dabei habe ich noch nie Ballet getanzt.. Allerdings tanze ich seit 11 Jahren. Was glaubt ihr,ist mein Spann eger gut oder nicht?

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für tanzen, 24

Hallo,

ja, du hast einen guten Spann und wenn du Ballett als Hobby anfangen möchtest, ist sicher nichts dagegen einzuwenden. Trotzdem würde es bei 2 x pro Woche je 90 Minuten Unterricht bedeuten, dass es mindestens 2 Jahre dauern würde, ehe du mit Spitzentraining beginnen könntest. Die Fußmuskulatur sowie die Sehnen und Bänder in den Füßen, müssen erst entsprechend trainiert und auf diese Extrembelastung vorbereitet werden. Außerdem muss man die Basics zuerst einmal auf Halbspitze einigermaßen sicher erlernen, was auch seine Zeit braucht.

Was tanzt du denn schon seit 11 Jahren und wie alt bist du? 

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von tomitomato ,

Vielen Dank, Also ich tanze seit 11 Jahren Jazz und habe Auch vor jedem Training ein Aufwährprogramme ,das dem Ballet etwas ähnnelt. Im Moment tanzen wier auch so eine Art "contemporain" also sehr genaues Tanzen wofür man auch viele Muskeln benötigt. Ich bin fast 16☺️

Kommentar von Tanzistleben ,

Jazztanz fällt auch in die Gruppe der Contemporary Styles. Ich nehme an, ihr macht als "Aufwärmprogramm" ein Exercice aus dem Modern Dance, der sich direkt aus dem Ballett entwickelt hat und daher in vielen Dingen ähnelt. Das ist sicher eine gute, hilfreiche Sache! 

Dann wünsche ich dir weiterhin sehr viel Spaß am Tanzen!

Antwort
von FelixFoxx, 34

Du hast einen Hohlfuß. Damit kann man zwar gut Ballett tanzen, man ruiniert sich die Füße aber auch noch mehr.

Kommentar von tomitomato ,

Hohlfuß bedeutet?

Kommentar von tomitomato ,

mein Fuß ähnelt im normal Zustand aber absolut gar nicht einem Hohlfuß

Kommentar von Tanzistleben ,

Lieber Felix,

Das Mädchen hat sicher keinen Hohlfuß und es stimmt absolut nicht, dass man damit gut Ballett tanzen könnte! Im Gegenteil, das wäre ein arges Handicap, da der Fuß dann zu wenig Bodenkontakt hätte und dadurch zu wenig Stabilität gegeben wäre. Schüler mit Hohlfüssen werden konsequent weggeschickt, da die Verletzungsgefahr viel zu groß wäre. Spitzentanz käme schon gar nicht infrage!

Was dir auf dem Foto den Eindruck eines Hohlfußes vermittelt,  ist nur ein gut gestreckter Spann ohne Bodenkontakt. Der Tänzer muss imstande sein, den Spann auch auf Halbspitze noch durchgedrückt zu halten, wobei ganz genau auf die Achse Hüftgelenk - Knie - Zehengrundgelenk geachtet werden muss. Am ganzen Fuß zeigt sich dann eine gesunde Füßwölbung mit ausreichendem Bodenkontakt von Ballen, Fußaußenkante und Ferse, da man sonst nicht tanzen könnte. 

Ich kenne natürlich sämtliche Märchen über die kaputten Tänzerfüße, die nur dann zur Realität werden, wenn man professionell tanzt, sprich, täglich mehrere Stunden auf und in Spitzenschuhen verbringt. Dann ist Ballett genauso ungesund und schädlich, wie jeder andere Spitzensport auch. Wer aber nur als Hobby tanzt und gut vorbereitet, die Schuhe vielleicht 2 x pro Woche für je 10 bis 20 Minuten trägt, hat keine Schäden zu befürchten. 

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten