Frage von LukasDerBiologe, 108

Göttliche Redewendungen?

Für ein Projekt in Deutsch bräuchten wir irgendwelche göttlichen Redewendungen( z.B: Jesas na; Gott sei Dank; etc....)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ichthys1009, 21

Bei der Begrüßung:

+ Grüß (dich/Sie) Gott

+ Gott zum Gruße

Bei der Verabschiedung:

+ Ade

+ Adieu

+ B´hüt´di Gott

Statt ein Danke:

+ Vergelt´s Gott!

Als Antwort darauf:

+ Segn´ es Gott!

Beim Erschrecken:

+ Um Gottes Willen!

+ Herr Je!

+ O Je!

+ O Je mine!

+ Jesses!

+ Jesses Maria!

+ Jesses Maria und Josef!

+ um Himmels willen!

Wenn´s dann gut ausgegangen ist:

+ Gott sei Dank!

Bei Verabredungen oder Plänen:

+ So Gott will (und wir noch leben) ...

Vor der Arbeit oder wenn man überredet wird:

+ In Gottes Namen ...

Wenn jemand Verantwortung von sich schiebt:

+ dann wird´s wohl der Heilige Geist gewesen sein

Wenn man sich ärgert:

+ (Herr) Gott (nochmal)

+ Gott im Himmel

+ Sakra(ment)

+ [z.B. die Spanier sagen das:] Hostia

+ lass die Kirche im Dorf

+ mit der Kirche um´s Dorf fahren

+ heiliger Bimbam

+ heilig´s Blechle

Wenn man traurig ist:

+ Gott sei´s geklagt

+ leider Gottes

+ gottverlassene Gegend hier

Wenn jemand verstorben ist:

+ Gott hab´ ihn/ sie selig

Wenn man in verzweifelter Lage ist:

+ Matthäi am Letzten sein

Wenn man sich schlagartig bessert:

+ vom Saulus zum Paulus werden

Wenn mit einem etwas Unerwartetes geschieht:

+ wie die Jungfrau zum Kind kommen

Viel Nichtssagendes reden:

+ über Gott und die Welt reden

Wenn man verlogen ist:

+ Wasser predigen und Wein trinken

Wenn man sich freut:

+ gottfroh

+ ist ja göttlich

und hier findest du noch mehr:

https://de.wiktionary.org/wiki/Verzeichnis:Deutsch/Redewendungen#A

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 71
  • Herr im Himmel
  • Himmel Herrgott (nochmal)
  • Herrgottnochmal
  • In Gottes Namen
  • Gottseibeiuns (für den Teufel)
  • gottverlassene (Gegend)
Antwort
von LauraLauralia, 29

In Gottes Namen; Hopfen und Malz - Gott erhalt´s;  Geh mit Gott; Grüß Gott; Jesus Maria und Josef!; der kleine Jesus weint; der/die ist ein Gottesgeschenk; wenn Gott es will..; in drei Hergottsnamen!

Sorry, mehr fällt mir nicht ein!

Lieben Gruß

Antwort
von Aleqasina, 27

Der Mensch denkt und Gott lenkt.

Den Seinen gibts der Herr im Schlaf.

Antwort
von nowka20, 7

Jes 55,8-9

---8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,

---9 sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

Antwort
von matheistnich, 45

grüß Gott Gottverdammt Gottes Hand

Antwort
von LordPhantom, 17

Gott gibt es nicht. Das ist meine Lieblingsredewendung

Kommentar von Ichthys1009 ,

"Gott ist tot."

Nietzsche (mit ca. 50 Jahren)

"Nietzsche ist tot."

Gott (ca. 50 Jahre später)

Kommentar von LordPhantom ,

Falsch. Nietzsche ist tot Sagt der Arzt

Antwort
von Nirakeni, 22

"Gott sei´s gepriesen und gepfiffen."

"Herr Gott Sakra no amol."

Antwort
von kim294, 45

Hopfen und Malz.. Gott erhalt´s!

Antwort
von N3kr0One, 48

Mein Gott...(bist du ...)
Grüß Gott
Was zur Hölle (gehört ja auch zur Götterwelt / Göttermythen)
Ach du heilige Sch***
Geh mit Gott, aber geh

Antwort
von Zakalwe, 25

Der Schillerspruch

Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens

Antwort
von oppenriederhaus, 15

Das zweite GebotDu sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.

Antwort
von frischling15, 67

Kennst Du die zehn Gebote , und möchtest Du danach handeln ?

Dann befasse Dich mit dem zweiten Gebot , Du bist gerade dabei es zu übertreten...

Kommentar von LukasDerBiologe ,

Ähhm, du sollst nicht in Gottes Namen lügen?

Kommentar von Schuhu ,

@ frischling15: Inwiefern ist es ein Missbrauch des Namen Gottes, im Deutschunterricht zu untersuchen, wie präsent Gott in der alltäglichen Sprache ist?

Kommentar von frischling15 ,

Wenn es Dich nicht überfordert , dann beobachte die Antworten hier , sie geben Aufschluss...  :(

Kommentar von Schuhu ,

Nein, es überfordert mich nicht. Du braucht wegen meines Einwandes nicht pampig zu werden. Niemand hat hier behauptet, dass diese Redewendungen und Worte in seinem aktiven Sprachbrauch sind oder sie gar empfohlen. Es gibt sie nur eben. Und sie werden sicher im Projekt von LukasderBiologe besprochen und bewertet.

Antwort
von gottesanbeterin, 8

Die Beispiele, die du anführst, sind bestimm keine "göttlichen Redewendungen".

Kommentar von LukasDerBiologe ,

Frage war etwas falsch gestellt. Ich meinte halt eher Redwendungen in Verbindung zu Gott.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community