Frage von knusperfrau,

Gibt es Menschen, die in Deinem Leben sichtbare Spuren hinterlassen haben?

Konntest Du diese Erfahrungen in irgendeiner Weise positiv für Dich nutzen? Wenn ja, inwiefern haben sie Dir geholfen?

Support

Liebe/r knusperfrau,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Klara vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chromoson,

Knusperhexe -jeder Mensch, der mir je begegnet ist, hat in mir Spuren hinterlassen

Es gibt sogar in GF User, die ihre Spuren in mir hinterlassen haben. Kluge oder lustige oder beides. Sobald du über Jemanden nachdenkst -schon hat er eine Spur in dir hinterlassen.
Ich kann jede Erfahrung in meinem Leben positiv nutzen - jede! Ich kann diese Erfahrungen weitergeben, an Kinder und Kindeskinder ...Spuren dieser Art bleiben.

Ich habe meine Großeltern nie gekannt. Aber ich weiß, was mein Vater über sie erzählt hat .. ich sah ein Foto, vergilbt. Ich hörte die Sätze, die sie sprachen, weil mein Vater sie weitergetragen hat.
Und so wird es weitergehen. Die Spuren bleiben, solange sie jemand sieht und sich an den, der sie gemacht hat, erinnert. Erst wenn du vergessen bist, bist du tot.

Kommentar von casamaria ,

Madonna! Du bist ja wahrscheinlich echt ein Unikat del Mondo! Vero? risultato: DH!

Kommentar von chromoson ,

Danke

Kommentar von knusperfrau ,

Erst, wenn Du vergessen bist, bist Du tot. DH!!!

Kommentar von Schmankerl ,

da geht die sonne auf. mehr ist nicht zu sagen. chromoson kann frau/mann tatsächlich googlen...DH!

Kommentar von MojitoTom ,

DH für diese Antwort!

Kommentar von icke01 ,

Dem ist nichts hinzuzufügen!
.
Sobald du über Jemanden nachdenkst -schon hat er eine Spur in dir hinterlassen.
.
DH

Kommentar von Elsswai ,

:D naja... Man ist echt tot wenn keiner mehr von dir weiss... nich an dich denkt... Du kannst also entwieder nie tot sein oder immer tot sein... Die entscheidung liegt bei dir :D

Kommentar von chromoson ,

Man diskutiert nicht in eine HA-Antwort nachträglich hinein.

Kommentar von Philgeek ,

eigenkorb ...

Kommentar von PointLoma ,

Jetzt haste deine Sympathie gut weggeschmissen!

Kommentar von GtPlastik ,

Respekt! ^^ DH!

Kommentar von Keizen ,

wieso diskutiert man nicht in eine HA-Antwort hinein ... nur weil sie die hilfreichste ist, in alle anderen darf man reindiskutieren ? ... da ist wohl jemand bei den 70DHs n bisschen zu selbstbewusst geworden, tut dir nicht gut!

deine antwort war ausserdem nicht viel anders als andere, also mal den ball flach halten, madame !

Kommentar von Entdeckung ,

@Keizen: Diese Antwort war viel anders alle (unsere) anderen.

Aber das muss man spüren, das muss man verstehen, man kann es nicht messen aufgrund von Orthographie oder Wortanzahl.

lg

e

Kommentar von Leinchen ,

Voll klasse Antwort, und das um diese Uhrzeit :D

Kommentar von Schuldi ,

10 nach 11 in Deutschland das passt,aber es ist wirklich hohes Level ,auch ma sehr schön!Aber warum schreibt chromoson Knusperhexe es war doch Knusperfrau ,Seelenvewandschaft oder Frau gleich Hexe?

Kommentar von knusperfrau ,

@Schuldi: lol, Chromoson meinte das mit der Knusperhexe liebevoll, wir kennen uns schon etwas länger, ggg.

Kommentar von chromoson ,

Richtig, @Hexlein.

Kommentar von GALLARIAOY ,

Was ist für dich positiv? Positiv bedingt auch das nicht positive. Wer das NICHTPOSITIVE nicht durchlebte, kann garnicht wissen, was wahrlich POSITIV ist. GALLARIAOY

Kommentar von chromoson ,

Ah ja ♪♫

Kommentar von Smokii ,

Fällt dir dazu nichts ein @ Chromoson? :D

Kommentar von GALLARIAOY ,

Es stellt sich die Frage, ob die Spuren, die menschliche Begegnungen hinterließen, wahrlich dazu führten, dass man lernte ein noch glücklicheres, erfüllteres, irdisches Leben, zu führen. GALLARIAOY

Kommentar von FR3333RF ,

ich will auch mit diskutiren :D

Kommentar von chromoson ,

Für mich ist es zu Ende - Es soll keine Diskussion mehr entstehen, finde ich. Die Frage wurde bereits mit einem blauen Balken versehen - also ist für mich Ende.
Ihr könnt ja im Forum fragen

Antwort
von Draschomat,

Ja klar, jede Person, mit der man in Kontakt tritt, beeinflusst einen, egal, ob bewusst oder unbewusst!

.

In erster Linie wird man natürlich von der eigenen Familie beeinflusst, aber auch Freunde, Lehrer, Kollegen oder einfach nur zufällig Bekanntschaften wirken auf einen ein. Würde ich jetzt Latein studieren, wenn ich nicht die letzten drei Schuljahre den besten Lehrer gehabt hätte? Würde ich ohne Freunde genau so positiv durch das Leben gehen? Ich glaube nicht!

.

Das Schwierigste ist es, den Menschen, die einen positiv beeinflusst haben, zu danken. Oft vergisst man das oder "übergeht" es. Dabei würden die betreffenden Person durch das positive Feedback selbst gestärkt werden - ein Gewinn für alle Beteiligten!

.

Ansonsten möchte ich noch erwähnen, dass die Leute, die in den Medien zu sehen sind, auch ihre Spuren bei mir hinterlassen haben - allerdings in negativer Hinsicht! Ich sehe Leute, die zwar das Talent haben, Geld zu machen, aber alle verblöden (z.B. Bohlen etc.) und Leute, die jedem etwas vorlügen (z.B. Politiker) und - was das Bedenklichste ist - selbst oft überhaupt keine Ahnung haben. Neulich wurde eine studierte und eigentlich kompetente Politikerin gefragt, wie sehr sich Deutschland innerhalb dieser einen Talkshow-Sendung verschuldet hat - Antwort: 6000€ - Realität: 20 Mio. €. (!!!) Sorry, aber sowas geht gar nicht! Da hätte ich ohne Kenntnisse noch besser getippt...

.

Worauf ich hinauswill: Wir sollten uns lieber von Familie, Freunden (auch hier auf GF) beeinflussen lassen als von irgendwelchen Typen aus der Zeitung oder dem TV! Die scheinen oft nur so toll, sind es aber nicht...

Kommentar von chromoson ,

Aber: Du gibst hier Beispiele an, die du- auch wenn du sie als negativ empfindest - ins Positive umgewandelt hast: So will ich nicht werden (sein) - das ist das Positive, das du daraus gemacht hast.

Kommentar von Draschomat ,

Ja, das stimmt, danke für die Ergänzung.

Mich beeinflussen natürlich auch die ganzen Promis, aber eben nicht in nacheifernswerter Weise. Was mich bedenklich stimmt, ist die Tatsache, dass trotzdem viele Leute diesen Typen nacheifern - wegen dem Geld? Wegen dem VIP-Status? Wegen dem Promi-Leben? Ich versteh es nicht...

Kommentar von chromoson ,

Nein, ein denkender Mensch kann das auch nicht verstehen.

Kommentar von Draschomat ,

Da fällt mir noch ein, dass die Frage auch darauf abzielen könnte, ob oder wie man selber Spuren hinterlässt. Das ist ja für die eigene Wertschätzung nicht unerheblich.

.

Deshalb kann ich sagen, dass jeder Mensch, der viele und gute (ehrliche!) Kontakte zu Mitmenschen hat, sicherlich seine Spuren hinterlässt. Auch wenn GF jetzt nicht der "Hauptort" dafür ist, kann ich doch sicher sein, dass ich auch hier positiv beeinflusst wurde und werde - und es wird nicht nur mir so gehen, sonst wären wir nicht alle so oft hier. ;-)

Sobald ein Mensch verstorben ist, liegt es an denen, die ihn lieb hatten, ihn nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Deshalb sind Erinnerungen so wichtig - sowohl für einen selber als auch für die betreffende Person, deren Leben dadurch gebührend honoriert wird. Das beziehe ich auch auf GF!

Kommentar von GALLARIAOY ,

Wesentlich ist nur, dass wir uns nur so beinflussen lassen, dass wir nur noch dem GANZEN dienen, und uns bemühen ein irdisches Leben zu führen, was kein KARMA mehr erzeugt, was nach uns geborene Menschen wieder ausbaden müssten. GALLARIAOY

Kommentar von knusperfrau ,

@Draschomat: Ich verstehe diesen Zirkus um Promis im Grunde auch nicht. Denn was haben sie menschlich gesehen schon großes geleistet? Es gibt selbstverständlich immer wieder bewundernswerte und ehrenhafte Prominente, die sich gegen Armut oder bei großen Naturkatastrophen für Bedürftige einsetzen. Das ist großartig und braucht die Welt, allein schon wegen der Vorbildfunktion.

Kommentar von Draschomat ,

Das stimmt, Promis können da evtl. sogar mehr bewirken als "normale" Leute. Leider ist das zu selten der Fall - welcher Promi hat heutzutage schon eine richtige Vorbildfunktion?

Kommentar von Entdeckung ,

Vielleicht liegt es zum großen Teil auch daran, dass man bestimmte Eigenschaften braucht um in den Medien omnipräsent zu sein - um ein Promi zu sein - und dass diese Eigenschaften nicht unbedingt positiv besetzt sein dürfen/können ?

e

Kommentar von Draschomat ,

Ja, so sieht es wohl aus.

Kommentar von GALLARIAOY ,

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass durch unser alleiniges Beobachten von Dingen, Menschen, Versuchsanordnungen sich beim Beobachter und dem Beobachteten etwas ändert. Nur, uns scheint, dies war nicht die Fragestellung. Siehe unseren Kommentar. GALLARIAOY

Kommentar von ritrick ,

Es ist auch wissenschaftlich erwiesen, dass nur ca. 15 % der Wissenschaftler nicht lügen.

Kommentar von Draschomat ,

Wissenschaftler vertreten nur die für sie plausibelste Meinung. Deshalb streiten sich z.B. die beiden besten Wissenschaftler in ihrem Gebiet, weil sie unterschiedliche Forschungsansätze und deshalb unterschiedliche Ergebnisse haben. Von Lügen würde ich nicht sprechen - aber jeder Mensch sollte seinen eigenen Verstand bemühen und keine Aussagen - auch nicht von Wissenschaftler - einfach so hinnehmen. In der Wissenschaft ist nur wenig wirklich bewiesen, das sollte man nie vergessen. Die einen sagen so, die anderen so, siehe Klimaerwärmung. Was stimmt, muss jeder erstmal für sich entscheiden - alles andere ist Panikmache in den Medien für die Leute, die selbst nicht nachdenken wollen oder können.

Kommentar von Schuldi ,

Das sind keine Lügen Wissenschaft ist die Kraft die Wissen schafft das nicht unbedingt richtig ist!

Kommentar von GALLARIAOY ,

Es beeinflusst dich, zweifelsohne! Jedoch, musst du dieser Beeinflussung folgen, wenn es womöglich garnicht dein weg ist, weil es nichts dazu beiträgt, dass dem GANZEN gedient wird. Und, wenn es dem GANZEN dient, dient es auch dir selbst. GALLARIAOY

Antwort
von Nolti,

Die Frage musste sich erst ein paar Tage bei mir setzen, denn es ist nicht so einfach, die Spuren, die man in sich trägt, zu entwirren und zu erkennen, wer welche Spur hinterlassen hat.

Es gibt Menschen in meinem Leben, mit denen ich viele Jahre zu tun hatte, die trotzdem keine Spuren hinterliesen, da ich nur oberflächlich mit ihnen zu tun hatte und sie nicht auf meine Wellenlänge lagen. Wenn du dich mit einem solchen Menschen nicht näher beschäftigst, bleibt dir bestenfalls der Name und das Gesicht in Erinnerung.

Andererseits gibt es auch Menschen, die ich einmal gesehen habe, oder vielleicht auch nur von ihnen etwas gelesen habe, dir mir auf Anhieb symphatisch waren, die eine ansprechende Art hatten, oder die etwas herausragendes geleistet hatten und mir dadurch zum Vorbild wurden. Diese Menschen hinterlassen natürlich ihre Spuren in mir.

Menschen, die mir nahe stehen oder standen; meine Eltern, meine Großeltern, meine Kinder und viele mehr, hinterlassen viele und tiefe Spuren, teilweise gute und teilweise auch schlechte- wobei die guten überwiegen. Und Menschen, die ich leider nicht mehr in meiner Nähe haben kann, leben durch die Spuren, die sie in meinem Herzen hinterlassen haben, weiter und ich versuche, das Gute, was ich von ihnen gelernt habe, zu leben und weiterzugeben.

Kommentar von knusperfrau ,

Wenn du dich mit einem solchen Menschen nicht näher beschäftigst, bleibt dir bestenfalls der Name und das Gesicht in Erinnerung. Dennoch können diese Menschen Spuren hinterlassen haben, meinst Du nicht? Es müssen ja nicht zwingend positive Dinge sein, die Dir im Gedächtnis bleiben.

Kommentar von Nolti ,

Ja, sobald ich mich mit ihm beschäftige, hinterlässt er natürlich Spuren in meinem Herzen oder in meinem Kopf- ob nun positive oder negative. Aber wenn ich nur noch seinen Namen oder sein Gesicht in Erinnerung haben, war er für mich einfach nicht so wichtig, dass ich mich mit ihm beschäftigt habe. Und dann hinterlässt er natürlich keine Spuren. Wenn jeder Mensch, den du in deinem Leben triffst, in dir Spuren hinterlassen würde, wäre dein Herz und dein Verstand ja die reinste Mondlandschaft.

Antwort
von GALLARIAOY,

Begegnungen mit wahren, gereiften Menschen, haben uns bewogen, unsere Lebensphilosophie nochmals zu überprüfen, was manchmal dazu führte, das wir unsere Art zu leben, korrigierten, und die Korrektur im praktischen Leben testeten. Wenn der Test aufzeigte, dass uns wahr, dass wir dieser Änderung wahrlich dem GANZEN dienten, lebten wir so weiter. Wenn wir feststellen, das diese Art zu leben, nicht dem GANZEN dient, korrigierten wir erneut. GALLARIAOY

Antwort
von Nolti,

"Menschen kommen in unser Leben und gehen schnell vorbei;

einige bleiben eine Weile und hinterlassen Spuren in unseren Herzen......

die für immer bleiben;

und wir werden nie mehr die gleichen sein."

Liebe Knusperfrau,

wo auch immer du gerade sein magst. Du bist ein Mensch, der sehr viele Spuren in meinem Herzen hinterlassen hat. Wir haben viel zusammen gelacht und geweint und ich habe sehr viel von dir gelernt. Dein Lebensmut und deine Zuversicht, deine Sicht, die Dinge zu sehen und deine Fähigkeit, wichtiges auf den Punkt zu bringen sind einzigartig und es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht, von dir zu lesen, von dir zu lernen und mich durch dich zum Nachdenken bringen zu lassen.

Danke für das Alles.

Kommentar von andisazi ,

Ich möchte mich da nur einfach anschließen ... manche Menschen hinterlassen nicht nur Spuren: wann immer wir diese Spuren sehen, sehen wir sie selbst.

Knusperfrau, Vergessen ist keine Option...

Kommentar von Nolti ,

Nein! Vergessen werde ich sie nie!

Kommentar von auchmama ,

!!!

Antwort
von serdarus,

Ich war in der Schule nie ein Genie und wurde aus der 8. Klasse Hauptschule rausgeworfen. Als Türke in Deutschland hat man es nicht unbedingt einfach. Aber es gab später viele Menschen die mich beruflich und vor allem persönlich mich aufgebaut haben. Dank Ihnen erlangte ich mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein und habe die kurve noch gekratzt sage ich mal. Jetzt führe ich ein sorgenfreies Leben und ich kenne fast niemanden dem es viel besser geht wie mir! Aus diesen alten Spuren beziehe ich immer noch meine Kraft.

Kommentar von knusperfrau ,

Das ist gut! Lass Dich nicht unterkriegen :-)

Kommentar von serdarus ,

danke für deine Aufmunterung ich bin gerade beim nächsten Level sag ich mal..ich bin Glücklich ich wünsche es dir auch.

Antwort
von Lupus1960,

Ich glaube, fast jeder Mensch dem ich begegnet bin, ob im realen Leben wie auch hier, hat auch Spuren in mir hinterlassen. Sie sind nicht immer sichtbar, aber wirken sich doch auf mein Leben aus.

So wie es viele positive Begegnungen gegeben hat, gab es auch viele negative Erfahrungen. Aber erst die Gesamtheit dieser Begegnungen macht aus uns, das was wir sind.

Ich kann nur hoffen, dass auch ich irgend wo Spuren hinterlasse, damit mein Leben nicht nutzlos ist...

Kommentar von chromoson ,

Hast du mit Sicherheit! Es geht nicht ohne. Die Frage ist eher, ob sie schnell verwehen oder bleiben.
Ein Däumchen für die Antwort ;-)

Kommentar von Lupus1960 ,

Ob etwas bleibt oder nicht, das wird die Zeit zeigen.

Danke für das Däumchen :-)

Kommentar von chromoson ,

Das Däumchen bleibt dir - das kann man immer und ewig googeln. Na? Das ist doch schon eine Spur!

Kommentar von Lupus1960 ,

:-)

Kommentar von bibi8888 ,

das hast du Lupus....deutlich und positiv!

Kommentar von Lupus1960 ,

:-)

Kommentar von knusperfrau ,

@Lupus: Deine Antworten berühren die Menschen und hinterlassen somit Spuren in unseren Herzen :-)

Kommentar von Lupus1960 ,

Danke schön.

Antwort
von Sofaschalter,

Eine Spur im Sinne von Vorbild hat meine ehemalige Vermieterin bei mir hinterlassen. Sie starb vor wenigen Wochen.

Ernährte sich karg, um den Rest ihrer Rente zu spenden,

half allen Menschen, die Hilfe benötigten,

hat unglaubliche Schicksalsschläge erleben müssen (Kriegsgeneration, schwere Krankheit und mehr),

wurde von ihrem Ziehsohn nicht immer freundlich behandelt und trotzdem:

sie war die Güte in Person. Ich kann niemals so werden wie sie, sie hat Spuren in mir hinterlassen, die schon viele Jahre nachwirken.

Kommentar von Eratya ,

:))

Kommentar von knusperfrau ,

Was für eine traurige und zugleich schöne Geschichte!

Kommentar von Schuldi ,

Du kannst nicht so werden wie Sie???Menschen können sich auch ändern wenn Sie sich selbst erkennen und solche Vorbilder haben!

Kommentar von Sofaschalter ,

@ Schuldi:Blödsinn. Das hat nichts mit einer guten oder schlechten Angewohnheit zu tun, die man ablegen oder annehmen könnte/wollte sondern mit der Persönlickeit. Und die verändere ich nicht einfach so... schliesslich kann keiner aus seiner Haut. Wenn das möglich wäre, dass wir alle so voller Güte und Großmut wären, dann wär die Welt ein friedlicher Ort. Es ist nicht jedem gegeben, so zu wirken, auch wenn er sich bemüht - es wäre, als würde man einen Anzug anlegen, der einem nicht passt. Es wäre unecht. Nicht authentisch.

Kommentar von GALLARIAOY ,

Wir, die GALLARIAOY, kennen nur drei Vorbilder, die uns zum Hinterfragen anregten: LAOTSE, BUDDHA, JESUS von Nazareth. GALLARIAOY

Kommentar von Sofaschalter ,

Nie im Leben käm ich auf die Idee, mein Hinterfragen auf 3 Persönlichkeiten zu beschränken!

Antwort
von Blackshep,

Ja, da gibts einige. Meine Oma, bei der ich aufgewachsen bin, mein Vater, meine kleine Tochter..... Sie alle haben mich ein wenig geformt - auf ihre jeweilige Art und Weise. Die meisten Spuren, die sie hinterlassen haben sind aber nur für mich selbst sichtbar.

Kommentar von knusperfrau ,

So war es auch gemeint, die für Dich sichtbaren Spuren :-)

Kommentar von chromoson ,

Däumchen morgen nachreiche - wunderschön gesagt. Doppel-DH

Kommentar von chromoson ,

nachgereicht

Kommentar von knusperfrau ,

@Chrömchen: Du kleiner Schleimikratz :-))))

Kommentar von chromoson ,

Schnurrrrr

Antwort
von misery9090,

Gibt es Menschen, die in Deinem Leben sichtbare Spuren hinterlassen haben?

Ja, mein Tätowierer ^^

Kommentar von knusperfrau ,

lol, das war nicht gemeint.

Kommentar von chromoson ,

Hat der im Hirn tätowiert? Was steht da jetzt drin?

Kommentar von misery9090 ,

Komm wieder und bring Gelld mit xD

Kommentar von knusperfrau ,

lol

Antwort
von Andreas78,

Jeder, der einem begegnet, hinterläßt Spuren. Darunter gibt es positive, nachhaltige, beeindruckende, leider wenige. Dann gibt es negative. Auf die hätte man verzichten können, doch leider drängten sie sich einem auf und man konnte sie aus Unwissenheit nicht verhindern. Die allermeisten sind absolut vergänglich, man verbindet nichts mit ihnen, man vergißt sie, farblos, verschwinden im Nirvana. Geholfen haben mir insbesondere die positiven, die fast ausnahmslos von Menschen kamen, denen ich als Person etwas bedeutet habe, ob ich mir dessen bewußt war, sei dahingestellt. Im Nachhinein bin ich unendlich dankbar dafür, dass diese Leute in meinem Leben waren/sind. Die Negativen halfen mir auch, meine Fehler/Unwissenheit zu verstehen und ggf. zu ändern. Insofern nutze ich die auch positiv, aber den Menschen, die einen damit konfrontiert haben, ist man nicht dankbar, weil die nur Ihren Unrat aus Egoismus, Eitelkeit oder Ignoranz bei einem abgeladen haben. Da bin ich meinem eigenen Selbstbewußtsein, dass ich wieder aus den positiven Spuren in meinem Leben zog, dankbar. Die meisten sind unbedeutend und manchmal wundert man sich, dass selbst Personen, wo man dachte, die bedeuten einem was und umgekehrt, sich später als absolut vergänglich und inhaltlos herausstellen. Und ich frage mich immer wieder, warum so viele Menschen genau diesen hinterherlaufen, anstatt sich genau die Frage zu stellen, die Du oben gestellt hast!!! Man kann sich viel Zeit und Leid ersparen, wenn man weiß, wer einem Mehrwert geben kann. Denn am Ende gibt es nur eine Handvoll Menschen, die in einem positive, nutzbare und nachhaltige Spuren hinterlassen. Und man sollte sich die Mühe machen, diese herauszufinden und zu würdigen! Alles andere ist Schrott...Und ja, diese Spuren lohnt es sich auch weiterzugeben, Anderen auf den Weg zu helfen, auf dass diese von Dir irgendwann sagen, Du hast positive Spuren in ihnen hinterlassen. Ich glaube, das ist der Sinn des Lebens...

Antwort
von rivabella,

Ja, mein Mann!

Ich zitiere einmal Albert Schweizer:

>Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir ungefragt weggehen und Abschied nehmen müssen.<

Kommentar von knusperfrau ,

Wenn er das jetzt lesen könnte :-)

Dieses Zitat gefällt mir ausgesprochen gut, denn ich sehe es ebenso.

Kommentar von JamieOliver ,

Ich war auf dem Albert-Schweizer-Gymnasium in Offenbach.

Antwort
von Meeex3,

meine bf is von der schule gegangen, entssprechend hab ich mich angestrengt, damit ich nicht auch so schlecht werde

Kommentar von knusperfrau ,

Das ist eine sehr gute Einstellung!

Kommentar von Meeex3 ,

daanke :D

Antwort
von EleninaGar,

Jeder Mensch den ich kenne hat mir in irgendeiner weise geholfen ^^

Kommentar von chromoson ,

Däumchen kommt morgen - sind mir ausgegangen

Kommentar von EleninaGar ,

xD Danke

Kommentar von chromoson ,

Schon da. Ist schon morgen

Antwort
von NigelNagel,

Eine sichtbare Spur hat nur der Chirurg hinterlassen, der mich beschneiden durfte!

Dafür bin ich ihm bis in den Tod hinein dankbar.

Auch meinem Zahnarzt möchte ich hiermit danken!

Alles was an Dank übrig ist fliesst mir selbst zu: Ich habe die meisten sichtbaren Spuren an mir selbst hinterlassen, selbst meine Mutter kann da nicht mithalten.

mfg Nigel Nagel the stout

Kommentar von JamieOliver ,

ich glaube der unterton ist sarkasmus

Kommentar von NigelNagel ,

sarkasmus nicht, aber verwunderung darüber dass ich manchmal mit diesem schönen körper so achtlos umgegangen bin!

Antwort
von thomas37,

Natürlich habe ich solche Menschen getroffen.Meine Eltern,meine Großeltern,meine wundervolle Frau, meine Tochter,einige User hier und anderswo.Aber auch so noch viele in der weiten Welt,mit dehnen ich Mich ausgetauscht habe und di in irgend einer Weise mein Leben mitbestimmt haben.Aber es gibt auch genug "Mitbürger" wo ich sage hätte ich die bloß nicht getroffen.Aber das hat ja woll jeder. LG Thomas

Kommentar von chromoson ,

Auch das sind Spuren, behaftet mit "negativer" Erinnerung. Und doch wieder können sie positiv sein: "Ich will nicht so werden wie die. Meine Kinder sollen nicht so werden..."

Kommentar von knusperfrau ,

Auch aus negativen Erfahrungen kann man für sich etwas Positives abgewinnen. Nämlich stets versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. So wie ich :-)

Antwort
von GALLARIAOY,

Wir, heute 70-zig, haben in unserem Leben immer wieder Menschen kennen gelernt, die bewusstseinsmäßig weiter waren als wir, die GALLARIAOY. Und, nach solchen Begegnungen überprüften wir nochmals die Art, wie wir unser ureigenes Leben durchlebten, manchmal feststellend, dass wir es, unsere Art zu leben, ändern sollten. Und, wir lernten das LOSLASSEN, von Menschen und Dingen, die una am Herzen lagen. Nur im Loslassen, konnten wir endlich unseren Weg finden. GALLARIAOY

Kommentar von coeleste ,

loslassen

du sagst es

wieviel hat mich verlassen und wieviel verlies ich

am ende stehe immer nur ich da

so hart es auch ist,all-ein zu sein:

es ist die einzige entscheidung,die mir bleibt

UND ES IST GUT SO

Kommentar von GALLARIAOY ,

Ja, es ist eben so, wie es ist, nicht mehr und nicht weniger. GALLARIAOY

Antwort
von Piranha84,

jeder an den du dich erinners hat spuren hinterlassen, aber bei mir hat mein vater spuren hinterlassen und zwar keine guten. ich werde noch jahre brauchen bis ich mein leben ohne die steine leben kann.

Kommentar von knusperfrau ,

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du es schaffst!

Kommentar von JamieOliver ,

In mir hat ein typ an einem tag eine spur hinterlassen, die ich leider bis zum lebensende nicht verliern werde.

Antwort
von Lorelai,

Eine schöne Frage, die motiviert ein bisserl über sein Leben nachzudenken. Auch bei mir haben viele Menschen Spuren hinterlassen. Meine Kinder, mein Mann, meine Eltern, meine Schwester haben positive Spuren hinterlassen. Aber auch jemand, der nicht zur Familie oder zum Freundeskreis gehört hat nicht nur eine Spur hinterlassen, sondern mir einen Weg in dieser Spur gezeigt, wie ich mein Leben genießen kann und mich nicht so schnell verrückt mache. Ebenfalls hat mir diese Person, eine Frau, beigebracht, dass ich akzeptieren darf, dass Ängste zum Leben dazugehören, sie aber nicht über mein Leben bestimmen müssen. Eine Spur, die nicht nur mir persönlich geholfen hat, sondern die ich auch an andere weitergeben kann.

Kommentar von knusperfrau ,

Genau das war meine Absicht, zum Nachdenken anzuregen :-) Gefällt mir, was Du schreibst.

Antwort
von lauschgift,

sichtbare spuren...hm...mal überleg'...

jaaahaaa..

ich glaube in der 5.klasse. da hat mich der andy im sportunterricht beim fußballspielen gefoult. hab' mich am knie verletzt. die narbe ist bis heute noch sichtbar.

dann war da noch der doktor (dessen namen ich nicht mehr weiß) der hat meinen rechten gebrochenen arm operiert....auch diese narbe wird mich wohl durchs leben begleiten.

...und dann..das ein oder andere tattoo haftet auch an mir....aber ich kenne die namen im einzelnen nicht von denen die es gestochen haben...

lauschi durch fremdespuren gezeichnet

Kommentar von knusperfrau ,

Armes Lauschi :-) einenlollizumtrostrüberreich

Antwort
von Virginia47,

Kein Mensch ist unnütz:

Er kann notfalls immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Kommentar von knusperfrau ,

So war das nicht gemeint! Ich hätte auch fragen können: Menschen, die Dich besonders prägten.

Kommentar von Virginia47 ,

Mein Bruder. Er war immer mein Idol. Bis er dem Suff verfallen war.

Aber deswegen werde ich nicht zum Alki.

Kommentar von knusperfrau ,

Und trotzdem ist er immernoch dein Bruder und ein liebenswerter Mensch :-)

Kommentar von chromoson ,

Er ist krank, nichts sonst.

Kommentar von knusperfrau ,

Ist ein kranker Mensch nicht liebenswert?

Kommentar von Virginia47 ,

Wie ich schon sagte: Er war mein Idol. Idolen gesteht man keine Schwächen zu. Und als er sich zur Beerdigung meiner Tochter vom Suff zerstört noch vollkommen daneben benahm, erkannte ich, dass er doch "nur" ein Mensch ist. Ich konnte einfach nicht verstehen, wie man sich selbst wichtiger nehmen kann las das Leid ringsum. Es lag vielleicht auch daran, dass ich noch unter Schock stand und Mitgefühl wollte - keine zusätzlichen Probleme.

Kommentar von knusperfrau ,

Verstehe.

Antwort
von Galaxy,

Hallo! Ersteinmal ist es gut zu wissen was du mit sichtbaren Gegenständen meinst. Ich denke da an materielle Gegenstände die man anfassen kann. Allein die Vorstellung jemanden in einen Gegenstand zu verkörpern, hinterlässt bei mir sichtbare Spuren. Z.B. ein Kissen was man sich geteilt hat. Ich kann es anfassen und vielleicht auch noch riechen. Es hilft dabei Erinnerungen am Leben zu halten Gegenständde wie ein Glücksbringer können in einsamen Stunden auch gut helfen. Nehm mir das jetzt aber nicht übel wenn ich so so schreibe, aber das ist meine Einstellung oder Erfahrung mit Menschen umzugehen die man liebt und weit weit weg sind...

Antwort
von schubladenfach,

Oh. Sogar sehr viele. Ich erinnere mich da gerade an eine Frau in die 50 als ich gerade 20 war. Sie arbeitete mit mir und war überall geschätzt und intelligent. Sie hat mein Selbstbewusstsein wieder hergestellt und Dank ihrer, holte ich dann mein Abitur nach und wusste wieder, dass ich ein intelligenter Mensch bin. Meine damaligen Arbeitgeber hatten mich fast davon überzeugt, ein hirntoter Idiot zu sein. Liebe grüße.

Kommentar von knusperfrau ,

Was für eine schöne Geschichte :-)

Antwort
von CindyMarzanella,

Det Enrico hat mir gesacht, ick soll mir dat fett absaugen lassen. Ha ick vor 10 monaten jemacht. Ick warte heute noch druff, dat de schwellunk zurückjeht, det sin imma noch sichbare spuren!

Kommentar von knusperfrau ,

Lol (T´schuldigung!) Hättste ma lieba uff dit Schantall jehört. Die hat ma jesaacht, det se sich dit Jehürn hat raussaugn lassn, seitdem is ihr dit Fett Wurscht. Stell da vor: Die trächt jetze imma schwaaaz. Pruuust, als ob dit bei ihre 236 Fund no wat bringen würde. Aba sie merkts ja nich mea.

Kommentar von knusperfrau ,

Und wat Dich betrifft: sei nich traurich! Ick hab ooch schon Männa jeliebt, die knubbelich warn. Weeßte, im Lem`komms uff andre Dinge an, nämlich uffn jroßet Herze! Und dit sitzt bei Dia am rechten Flecke (also, links, hoff ick). Du hast so ville Fäns, alleene schon bei GF. Dit liegt an Deina Juten und witzijen Aat und nich am Jewichte, dit is ächt nemsächlich. Liebe Jrüsse :-)

Kommentar von CindyMarzanella ,

ßänk ju, ick fühl mir jebauchpinselt ggg

Kommentar von knusperfrau ,

Dit is jut, da freu ick ma drüba. Wollte Dir nich traurich sehn! Bist doch sone Frohnatur :-)

Antwort
von denise79,

Ja, mein Tätowierer. Hat mir ein echt schönes Bild gemacht.

Kommentar von knusperfrau ,

Da hattest Du aber Glück, freut mich :-)

Antwort
von Mizi59,

Ich habe schon verdammt viele Menschen kennengelernt,die es schafften,mein Leben positiv zu verändern.Egal,ob irgend ein Lebensabschnitt-Partner,oder sehr gute Freunde.....Einer z.B.(mein Chef)hat durch ganz viele Gespräche erreicht,dass ich nach einer schlimmen Scheidung,wieder lernte mein Leben zu lieben und positiv zu denken.ich bin jetzt nach 5 Jahren Alleinsein,das erste mal wieder richtig doll verliebt und kann endlich wieder VERTRAUEN.

Kommentar von knusperfrau ,

Das klingt wundervoll!

Antwort
von Bauernkeks,

Komische Frage.

Natürlich gibt es solche Menschen. angefangen bei Mutter und Vater, über meine Schwester bis zu meinem Freund. Alle Menschen um Dich verändern dich und Du veränderst sie. Wir sind die Produkte unsere (auch sozialen) Umwelt.

Alles was Dich bereichert (auch schlechte Erfahrungen, denn auch die muss man manchmal machen) bringen Dich am Ende im Leben voran. Mir helfen diese Erfahrungen in fast jeder Situation. Sei es Rückhalt durch meine Familie, der mir Selbstbewusstsein bei Vorstellungsgesprächen oder Prüfungen gibt, oder mein Freund - der mich oft genug aus den aussichtslosesten Depresionen holt.

Ich für meinen Teil, versuche das ganz einfach an andere Menschen zurück/ weiterzugeben. Wir können dadurch alle an einer etwas besseren Welt arbeiten.

Antwort
von SgtHawkins,

Jede Begegnung hinterlässt Spuren, diese unterscheiden sich aber stark danach, wie bewusst sie uns sind, und wie sie uns beeinflussen. Die meisten sichtbaren Spuren stammen wohl von unseren Eltern, den Freunden und dem Partner / der Partnerin

Antwort
von SirWusel,

Die meisten und eindrucksvollsten Spuren hinterlassen meist die Menschen, die Dich verletzt oder enttäuscht haben.

Wenn wieder eine ähnliche Situation im Leben auftritt, reagiert man automatisch in Erinnerung an die letzten Erfahrungen.

Macht man sich dies bewusst, war die negative Erfahrung sehr hilfreich und Du kannst sie in der neuen Situation positiv nutzen.

Auf meiner Webseite www.wusel.info habe ich einige solcher Erfahrungen niedergeschrieben, so dass sie auch anderen Menschen helfen kann.

Man muss sich eigentlich nur die Mühe machen über das Erlebte und die Personen nachzudenken - wenn möglich emotionsfrei ;-)

Antwort
von VictorNiguel,

Meine erste Freundin hinterlies tiefe Spuren in meinem - doch schon recht bewegten - jungen Leben. Damals war ich 13, sie war 17...und ich habe sie ungemein bewudnert. Ich weiß nicht, ob man so recht von Liebe sprechen konnte, doch war sie stets so souverän und erhaben...zumidnestens kam es mir so vor. Durch sie lernte ich vielerlei - so genau kann ich es gar nicht in Worte fassen.
Mein Wertigkeitsdenken über mich und die Menscheit änderte sich stark. Ich denke sie ist der Grund, das ich heute noch lebe. Doch haben wir uns aus den Augen verloren - für immer. Ihr schien das Ganze ohnehin nicht so wichtig wie mir. Sie betrog mich schon damals mehrmals, das ich ihr zu "kindisch" war. Welch Erkenntnis! Obwohl ich ihr das etwas nach trage, behalte ich sie immer in gesonderter Stellung in meiner Erinnerung.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten