Frage von Manfi222, 47

Freundschaft reduzieren?

Hallo,
ich überlege aus bestimmten Anlässen die Freundschaft zu einem Freund auf das Minimum zu reduzieren und würde euch gerne diesbezüglich um eure Meinung bitten.
Wir kennen uns schon seit mehr als 4 Jahren und es gibt Phasen, wo wir viel Zeit miteinander verbringen und ich ihn nicht missen möchte.
Auf der anderen Seite passieren Sachen, die mich total aufregen, aber ich sie nicht thematisieren kann, weil ich denke, dass er mit Kritik umgehen kann.  
Wir werden bald zusammen in den Urlaub fliegen. Und er wollte gerne einen weiteren Familienangehörigen mitnehmen. Ich sagte sofort, dass das für mich total okay ist und ich mich darüber freuen würde.
Vor einigen Tagen hat ein anderer Freund, den ich schon seit 15 Jahren kenne, gesagt, dass er auch gerne mitkommen möchte.
Ich habe dann im Anschluss den Freund gefragt, ob es okay für ihn ist.
Seine Antwort war kurz und knapp - ohne jegliche Erklärung : "Lieber nicht"
Da stand ich dann ziemlich bin der Zwickmühle.
Ich habe dann nicht darüber mit ihm diskutiert und nach dem Grund gefragt, weil ich kein langes Gesicht von ihm im Urlaub vertragen kann.
Ich löste den Fall so, dass ich meinen Urlaub verlängert habe.
Wenn er abreist wird der andere Freund kommen.
Vor einiger Zeit nahm ich ihm mit zu meiner Stammkneipe. Er plauderte mit Menschen, ich plauderte mit Menschen und ich war der Auffassung, dass wir nen guten Abend haben.
Dann war er plötzlich in den Nebenraum verschwunden und sitze alleine. Ich fragte ihm, ob alles ok ist. Er meinte, dass er nur mit seinem Handy spielt und alles gut ist.
Kurz danach ist er gegangen. Ich fragte nochmal ob alles gut ist. Er meinte wieder:ja
Nach dem Vorfall hat er einen Monat lang nicht auf meine Anrufe und Nachrichten reagiert und mir dann schließlich gesagt, dass er mein Benehmen nicht in Ordnung gefunden hat an jenem Abend.
Ich hatte mich sogar nach der Sache Dutzende Male entschuldigt, ohne zu wissen, was passiert ist.
Gestern habe ich ihm zu mir eingeladen. Er ist zwei-drei mal die Woche bei mir und wir zocken.
Er hat gemeint dass er kommt und ist dann überhaupt nicht erscheinen. Nicht mal eine Nachricht hat er geschickt. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich den Abend anders verbracht.
Jetzt muss ich mit ihm in den Urlaub und überlege danach die Freundschaft auf das Minimum zu reduzieren. Was meint ihr dazu?

Antwort
von Sudoku9, 13

Du solltest Dich mit ihm aussprechen, denn das ist nicht in Ordnung, dass er sich alles herausnehmen kann, Du jedoch nicht. Wenn Du Dir Deinen Text hier selbst nochmal genauer durchliest, wirst Du feststellen, dass die Freundschaft nicht wirklich auf Wechselseitigkeit beruht. Es gibt auch keinen Grund, weswegen Du Dich entschuldigen solltest. Auch Du hast das Recht jemanden mit in den Urlaub zu nehmen. Und wenn er etwas zusagt und sich nicht blicken lässt, wäre eine plausible Erklärung mit Entschuldigung seinerseits eigentlich angemessen. Das ist keine gute Basis für eine Freundschaft. Du lässt Dich einschränken und gibst Dir denn auch noch die Schuld für sein unkorrektes Verhalten. Rede mit ihm und wenn er sich wieder so unfair verhält, ziehe Dich zurück und gehe auf Distanz. Dein langjähriger Freund sollte mit in den Urlaub kommen. Lass nicht weiter zu, dass er so mit Dir umgeht. Wenn alle Stricke reißen, beende diese Verbindung. Viel Glück für alles Weitere! 🍀

Antwort
von KarmaChamele0n, 13

Ich würde zuerst mit ihm versuchen zu reden - auch wenn du denkst, dass er damit nicht umgehen kann. Denn Letzteres ist nicht dein Problem, sondern seins, wenn er das nicht verarbeiten kann. Ich finde, dass mit jemandem über das Problem zu sprechen, ein Muss ist, bevor man "aus dem Nichts" Konsequenzen zieht, die der andere vielleicht nicht versteht oder nachvollziehen kann. Womöglich fällt ihm sein eigenes Verhalten nicht auf, daher würde ich ihn erst darauf hinweisen und wenn er sich nicht ändert, weiß er zumindest, was für Schlüsse du daraus ziehst. Ich drück dir sie Daumen! LG

Antwort
von maggylein, 12

Schwierig... in jeder Freundschaft gibt es sicher gute und schlechte Zeiten aber man sollte immer über alles reden können und wissen dass man sich im Notfall immer auf den anderen verlassen kann egal was war.. ob der Urlaub auf der von dir geschilderten Basis noch sinnvoll ist ist fraglich andersrum kann 8ch natürlich auch verstehen wenn man nicht alles hinschmeißen will kurz vorm Urlaub... würde den Urlaub abwarten vielleicht klärt sich da alles in die eine oder andere Richtung

Antwort
von Kasumix, 10

Ich meine, dass nicht er das Problem ist, sondern du - bzw. du hast es.

Wenn du mit ihm befreundet bist, würde ich auch offen mit ihm sprechen. Das macht eine Freundschaft aus.

Wenn du nix sagst und alles mit dir machen lässt - gut, dann bist du eben auch selbst schuld. Sorry... aber meine Meinung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten