Frage von memooooooo89, 332

Freundin ist wohl keine Jungfrau mehr gewesen, bitte um Rat?

Hallo liebe Gemeinde,
die Überschrift ist eigentlich eindeutig..
Einpaar Daten zu uns:
Ich:
Türkischer Abstammung, 27Jahre alt, ledig, glücklich?! in einer festen Beziehung mit der tollsten Frau der Welt, noch nie versprochen, verlobt oder ähnliches gewesen...

Sie:
türkische Abstammung, 24 Jahre alt, war mal verlobt (er hat sie betrogen), in einer festen Beziehung mit einem Chaot 😁😎, ich denke auch sie ist glücklich mit mir...

Nun zu meinem Problem:
Ich kenne Sie schon sehr sehr lange nur hatten wir lange Zeit kein Kontakt gehabt und Sie war während dieser Zeit wohl mal verlobt und wurde von Ihrem ex betrogen. Mit der Zeit kamen wir wieder in Kontakt haben uns anfangs öfters getroffen und zusammen gechillt, gelacht, gesprochen usw.. Irgendwann kam es dazu, dass wir gesagt haben wir probieren es.
Mittlerweile ist es so dass ich sie wirklich sehr liebe und ich denke umgekehrt ist es genauso. Vor einpaar Wochen hatten wir unser gemeinsames erstes Mal und zu meinem Bedauern musste ich feststellen, dass sie keine Jungfrau mehr war. Bitte stempelt mich nicht als irgendeinen hängengebliebenen ab dem es nur darum geht das die Frau keine Jungfrau ist.

Ich liebe meine Freundin wirklich über alles ich möchte nicht mehr ohne sie, doch kann ich LEIDER nicht ohne daran zu denken, dass sie mal was mit einem anderen hatte... Ich muss es irgendwie schaffen darüber hinwegzukommen, jedoch bin ich jedes Mal schlecht gelaunt, wenn mir das in den Sinn kommt. Dies führt dazu dass ich nicht mehr ich selbst sein kann, sie zum Lachen bringen kann, weiterhin mich ungestört mit ihr unterhalten kann usw.. Ich habe panische Angst dass ich sie deswegen verliere.
Ich muss noch ergänzen dass ich eine extrem eifersüchtige person bin.
Das thema angesprochen habe ich noch nicht, weil ich einfach zu viel Angst habe sie dadurch zu verletzen und möglicherweise habe ich auch angst über ihre antwort.. Ich weiß nicht ob sie es nur mit einem getan hat oder andere nach zogen, wie oft sie es getan hat.
Ich wünschte nur, dass Sie ihr erstes mal mit mir haben würde. Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich vorgehen soll bitte um Rat...

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 91

Wir haben in der heutigen Zeit glücklicherweise die Möglichkeit Menschen kennen zu lernen und vor einer "offiziellen Partnerschaft" (Heirat) die Chance auch im Bett zu prüfen, ob man harmoniert.

Warum soll man daher einem Menschen nur einen Versuch zugestehen, um den/die Eine(n) zu finden? Was ist, wenn es mit dem ersten Partner, mit dem man Sex hatte nicht geklappt hat, weil dieser sich z.B. als grober Egoist herausgestellt hat. Hat man dann seine Chance vertan? Darf man mit keinen anderen Menschen einen neuen Versuch wagen?

Was ist wenn erst der 10. Versuch wirklich zum Partner für's Leben führt - ist ein Mensch mit "so viel" Erfahrung dann wirklich weniger wert, als jemand, der aus falsch verstandener "Anständigkeit" denjenigen heiratet, dem er seine "Jungfräulichkeit geschenkt" hat und dann frustriert "bis ans Ende ihrer Tage" nebeneinander her lebt?

Wer will beurteilen wie viel Erfahrung jemand machen darf, bevor er "nicht mehr gut genug ist"?
Sex ist ja etwas, was einen Menschen nicht beschmutzt oder abnutzt - warum sich also darüber den Kopf zerbrechen, mit wem Dein(e) Freund(in) schon Sex hatte? Männer treibt ja immer die unbewusste Angst um die Frau könnte von einem anderen Mann schwanger sein, so dass man am Ende fremden Nachwuchs grosszieht. In Zeiten von Geburtenkontrolle und zuverlässigen Vaterschaftstests sollte man dies allerdings überwinden können!

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn der Partner/die Partnerin noch andere Erfahrungen gemacht hat - denn dann hat er/sie sich bewusst für einen entschieden, denn er/sie hat eine Vergleichsmöglichkeit! Eifersucht ist nämlich in erster Linie die Angst vor dem Vergleich! Früher oder später kommt bei den allermeisten Menschen die Frage auf, wie es denn mit einem/einer anderen Partner wäre - dies aber aus einer Beziehung heraus dann festzustellen, ist oft der Anfang vom Ende... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von memooooooo89 ,

Wow... Eine echt tolle Antwort. Danke an diesem Punkt. Du magst recht haben. Ich maße mir in keinem Fall eine Beurteilung oder gar Verurteilung eines Menschen an und bei ihr erst recht nicht. Frage ist doch in diesem Fall (ich bin "leider?!?" nicht so ein mensch wie von dir beschrieben): soll ich einfach so tun als nichts wäre und warten bis das Glück den jetzigen Kummer vergessen lässt und ich irgendwann aufhöre gedanken um die Vergangenheit zu verschwenden? Oder soll ich mein Problem mit ihr ansprechen und versuchen es mit ihrer hilfe aus der welt zu schaffen, wenn ja, wie geht man bei so einer frage vor, wie spricht man es an ohne sie zu verletzen bzw  nicht so rüberzukommen als würde ich sie verurteilen... Ich habe es einpaar mal versucht anzusprechen durch ausgedachte szenarien was dem max mustermann geschehen ist nur ist sie überhaupt nicht darauf eingegangen. Da war mir klar es ist ihr unangenehm und ich wechselte das Thema um sie nicht traurig zu machen.
Gruß

Kommentar von RFahren ,

Du solltest es nicht totquatschen, sondern vergessen. Was erwartest Du, wenn Du mit ihr darüber diskutierst? Jede Frau, der nur halbwegs etwas an ihrem aktuellen Partner liegt, wird sämtliche Vorerfahrungen herunterspielen und sagen wie schlecht er als Mensch - und im Bett - gewesen sei. Damit kommst Du also nicht weiter. Nicht SIE hat etwas falsch gemacht, sondern DU machst Dir unnötig Gedanken über etwas, was längst vergangen ist. Mit Deinen Gedanken und Vorwürfen gefährdest Du Eure Beziehung - nicht sie durch ihre vergangenen Handlungen und Entscheidungen!

Sei einfach der beste, liebevollste, zärtlichste, lustigste, verständnisvollste, treuste und liebenswürdigste Mann, der Du sein kannst und beginnt zusammen ein neues Leben - DAS ist der Weg, damit ihr eine glückliche Zukunft haben werdet!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Juliana91, 84

Ach ja, so war mein Ex-Freund auch. Deswegen ist er jetzt auch mein EX Freund.  

Das ist ja wirklich total süß von dir, dass du das hier so fragst, aber...

Kurze Frage: Warst du denn noch Jungfrau als ihr zusammen gekommen seid? Nein? Gut. Dann stelle dir doch mal vor, dass deine Freundin so ein Trara machen würde und dann schlecht gelaunt wäre weil sie die ganze Zeit daran denken muss, dass du schon eine andere hattest. Nervig oder? Und das würdest du doch auch überflüssig finden, oder? Weil du eigentlich auch nicht mehr an irgendwelche anderen Frauen denkst, die du vorher mal hattest?

Also jeder hatte ein Leben vorher und ich komm nicht umhin zu sagen, dass deine Freundin vlt in diesem Fall auch ein Leben nach dir haben wird. Denn wenn du weiter so eifersüchtig bist, wird sie es nicht mehr aushalten oder aber du. Und wovon du sprichst, ist keine Liebe, sondern Besitz.

Liebe wäre, wenn du sie sogar einem anderen überlassen würdest, wenn du wüsstest, dass sie mit ihm glücklicher wäre. Nur als Beispiel.

Frag dich mal: was stört dich denn so sehr daran, dass sie einen anderen hatte? Woran denkst du denn dann genau? Was löst es in DIR für Gefühle aus? Hast du Angst, er könnte besser gewesen sein? Hast du Angst, nicht der Eine für sie zu sein? Du bist aber der Eine. Jetzt im Moment bist du es und wenn du endlich die Vergangenheit vergisst, wirst du es auch bleiben.

Wie geht der schöne Spruch: es geht nicht darum, der erste Mann für eine Frau zu sein, sondern der Letzte.

Deine Freundin ist bewusst mit dir zusammen gekommen, weil sie dich toll findet. Und ich bin mir sicher, sie ist auch glücklich mit dir im Bett. Ich glaube sie verschwendet keinen einzigen Gedanken mehr an den Mann davor.

Bei meinem Ex war die Ursache seiner Eifersucht ein Selbstwertproblem. Da konnte ich ihm noch so viel beweisen, dass ich nur ihn liebe, er hat es mir einfach nicht geglaubt.

Ich wünsche mir für dich, dass du das in Griff kriegst. Hast du es denn mit deiner Freundin schon besprochen?

Viel Glück.

Kommentar von memooooooo89 ,

Danke juliana für deine offene Antwort.
Was mich daran stört? Ich denke für eine frau wiegt das erste mal mehr als für einen Mann. Ich stelle es mir so vor, dass sie sich das vielleicht durch den kopf gehen lässt wie es war und alles. Unser Sex-Leben seither ist eigentlich relativ gut für beide Seiten. Darüber habe ich auch schon mit ihr gesprochen und sie hat mir das bestätigt was ich gefühlt hatte undzwar das sie auch Ihren Spaß mit mir hat. Es fällt mir wirklich schwer darüber hier so offen zu sprechen.
Sie tut alles für mich um mich glücklich zu machen und ich natürlich genauso. Kannst du als Frau mir vielleicht sagen, wie es am besten für dich wäre, wenn dich jemand nach diesem Thema ansprechen möchte? Ich denke einfach, dass sich eine Unterhaltung über das Thema sich positiv auf mich auswirkt. Ob sie meine Leistung vergleicht oder ähnliches denke ich eigentlich nicht. Bislang sind beide seiten immer zum schluss gekommen und auch die tat geht sehr zärtlich über die Bühne.
Ich weiß noch nichtmal was genau mich an der Sache stört.. Ich hätte es vielleicht vorher am liebsten gewusst 😔😔

Kommentar von Juliana91 ,

Ja, dass du es vorher gewusst hättest, verstehe ich. Aber wahrscheinlich dachte sie, dass es klar ist...?

Achso, du denkst, dass bei ihr das erste Mal mit vielen Gefühlen/Ängsten usw. verbunden war, die sie jetzt eben bei dir nicht mehr hat, bzw. du nicht der bist, der mit ihr diesen, ja auch verletzenden Part der viel Einfühlung bedarf, verbringen kann.

Ich denke auch, dass es gut für dich wäre, wenn du ihr deine Gefühle dahingehend offenbarst. Also ich würde ihr an deiner Stelle einfach mal sagen, hey, mir liegt da was auf dem herzen, bzw. mich belastet es auch ein bisschen, dass du bereits vor mir einen anderen hast und ich kann es nicht vergessen, weil ich dich so sehr liebe? Alles in Allem sag ihr einfach genau das, was du hier schreibst. Ich denke mal, sie wird das auch sehr süß finden und alles tun, damit du wieder beruhigt (mit ihr) schlafen kannst :-)

Achte aber darauf, dass du sie nicht mit Vorwürfen bombardierst im Gespräch, sondern eher in der "ich-Form" sprichst, also ihr vor allem deine Empfindungen erklärst.

Ich weiß noch, dass mein Ex-Freund damals sogar geweint hat und ich bin wirklich dahin geschmolzen... Aber das musst du natürlich nicht tun :-D Bist ja ein harter Kerl ;)

Kommentar von memooooooo89 ,

Besten Dank Juliana. Ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen. Sobald ich eine Vorgehensweise vorbereitet habe werde ich mich ihr offenbaren. Ich bin grad echt happy 😁😁👏🏾

Antwort
von GiannaS, 43

Woran machst Du denn fest, dass sie keine Jungfrau mehr war? Hat sie Dir das gesagt? Oder glaubst Du das, weil sie bei eurem 1. Mal nicht das Bettlaken voll geblutet (Märchen!) hat?
Sollte letzteres der Fall sein, so solltest Du wissen, dass das Häutchen auch z.B. beim Sport reißen kann!
Frag sie einfach, wenn Dir das so wichtig ist: vertrauen wirst Du ihr ja wohl, wenn Du sie so liebst, wie Du sagst!
Und selbst, wenn sie keine Jungfrau mehr war, sollte das keine Rolle für Dich (aus besagtem Grund) spielen - wir leben ja schließlich nicht mehr im Mittelalter!!!

Antwort
von Akainuu, 87

Ich verstehe dein Problem nicht ganz, ich hinterfrage mal eine Sache:

Ihr hattet Sex miteinander, du willst eine Jungfrau bzw. bevorzugst es zumindest. Nun ist es so, dass ihr aber lediglich eine Beziehung führt, sodass im Umkehrschluss ihr genau das getan habt, was sie zuvor tat. Da sie darauf scheinbar keinen Wert legt, dass man verheiratet ist/what ever, um Sex zu haben - so ist es doch zumindest bei den meisten der Standard - hättest du damit rechnen müssen, dass sie keine Jungfrau mehr war, sie ist 24. Nichts gegen deine Freundin, aber es gibt halt solche und solche, die einen sind mit 24 auch aus Jungfrau, wenn es sein muss und die anderen nicht, muss jeder selbst entscheiden.

Deshalb klärt man solche Sachen vorher, um derartige Missstände zu vermeiden, du hättest sie einfach darauf ansprechen sollen. Ich finde das auch überhaupt nicht schlimm, wenn man sowas ganz offen fragt, da jeder andere Prioritäten hat.

Letztendlich musst du wissen, ob und wie du damit umgehst. "Ich wollte aber eine Jungfrau" zieht halt schlecht, da du selbst bloß in einer Beziehung warst und mit ihr geschlafen hast (finde ich).

Schau halt, was in deiner Sicht der Dinge überwiegt. Finde euch nur dahingehend sehr merkwürdig, denn sowas klärt man doch mal :D Mich würde interessieren, ob du denn noch Jungfrau warst. Schließlich kann man nichts von anderen verlangen, was man selbst nicht hat. 

Aber: Triff deine Entscheidung gut, die Sache bleibt dir sonst im Kopf.´Das ist eine schwierige Sache, ich verstehe dich gut, aber in dem Fall würde ich die Sache rational betrachten. Wie gehst du damit um? Kannst du damit umgehen? Wenn man letzteres verneint, ist es schwierig. Wenn mich eine Sache wirklich stört, dann kann ich persönlich die Beziehung nicht fortführen, ist einfach so.

Kommentar von MarinaLyn ,

Hey, sehr gute Antwort. LG :D

Kommentar von Akainuu ,

Vielen Dank! :)

Kommentar von memooooooo89 ,

Das es quatsch ist ist mir doch auch bewusst. Ich hätte wahrscheinlich auch kein Problem damit (bin mir nicht sicher) wenn sie mit ihrem ex verlobten was gehabt hat. Sie waren ja schließlich verlobt es war eigentlich was ernstes für die Zukunft.
Kann es sein, dass mir das so sehr zu schaffen macht, weil ich nicht konkret weiß was Sache war? Menschen fürchten sich schließlich am meisten vor DEM unbekannten. Selbst wenn, wie kann ich sowas sensibles denn ansprechen?
Lg

Kommentar von Akainuu ,

 das ist kein Quatsch. Ich verstehe deine Sicht der Dinge, weil ich in der gleichen Kultur aufgewachsen bin. Außenstehende verstehen bestimmte Dinge einfach nicht, aber ich persönlich finde deine Ansicht nur gerechtfertigt, wenn du zum Beispiel Jungfrau warst und das erwartet hast.

Klar kann das sein, es kann viele Gründe haben. Auch religiöse Gründe und diese Gründe sind nicht zwangsläufig falsch. Ganz ehrlich, ich würde ihr ehrlich sagen, dass mich das beschäftigt. Nicht unbedingt stört, weil es nun einmal passiert ist, aber zumindest beschäftigt. Ich meine: Normalerweise regelt man sowas vorher, es ist momentan wohl eher eine Art "Peinliches Schweigen" zwischen euch. Sprich sie meiner Meinung nach einfach darauf an, es ist nicht unbedingt prickelnd, aber du hast Gewissheit. 

Ist eine schwierige Welt heutzutage, ich verstehe dich schon :) Und du bist nicht gleich "falsch", weil dich solche Dinge beschäftigen, man muss nicht immer nach dem Strom schwimmen, weil andere es erwarten...Wenn du das wichtig findest, ist das halt so.

Kommentar von memooooooo89 ,

Vielen lieben Dank für die Ratschläge. Um ehrlich zu sein hat sich meine Angst im Moment etwas gelegt, ich hoffe dies bleibt auch während des Gesprächs 😁

Antwort
von FranziiCookiie, 20

Du warst selbst doch kine Jungfrau mehr, also kannst du das auch nicht von ihr erwarten. Das erste Mal ist bei den meistn wahrscheinlich eh nich so geil, wei man da ja meistens Schmerzen hat.

Wichtig ist eure jetzige Beziehung, das wird ihr dann in Erinnerung bleiben, nicht irgendwer anderes.

Antwort
von abbyW, 98

wie festgestellt dass sie keine jungfrau ist? hat sie es gesagt?
vom bloßen ansehen kann man nicht beurteilen ob eine frau jungfrau ist oder nicht. das jungfernhäutchen kann schon beim joggen oder radfahren reißen und das gerücht von dem blutigen bettlaken ist auch quatsch.

Kommentar von memooooooo89 ,

Es ist ein widerspruch in sich. Ja, es ist mir bewusst. Ich stempel hier niemanden als ... oder sonstwas ab ich weiß nur nicjt was ich tun soll

Kommentar von abbyW ,

wieso ein widerspruch? und sprich einfach offen mit ihr, das sollte man in ner beziehung immer tun. auch wenn ich das problem mit der jungfräulichkeit nicht ganz verstehe

Kommentar von memooooooo89 ,

Widerspruch in dem Punkt das ich selbst keine Jungfrau war, wobei ich es nicht zwanghaft erwarte. Es stört mich nicht dass sie es nicht mehr ist, es stört mich es nicht gewusst zu haben bzw so überrascht geworden zu sein

Antwort
von Bezzygun, 68

Naja, das ist nunmal deine Einstellung.
Jeder Mensch hat seine "Vergangenheit" .
Vileicht wurde sie von ihrem Ex entjungfert und es ist Vileicht störend für dich ... Andererseits gibt es zu fasst 100% Dinge die sie an deiner Vergangenheit nicht toll fand.

Deshalb mach nen Cut und Blick nach vorne :)

Hoffe konnte dir helfen

Kommentar von memooooooo89 ,

Meinst du es könnte helfen wenn ich mit ihr darüber spreche? Und wenn ja, wie vorgehen? Ich will sie nicht traurig sehen diese Vergangenheit wünsche ich niemandem (betrug vom ex)

Kommentar von Bezzygun ,

Hmm... Wenn du sie unbedingt drauf ansprechen willst, dann frag doch mal was dir in der ( getrennten) Zeit so entgangen ist.
Damit hättest du einen Einstieg.

Jetzt wird sie nicht gleich an ihre Jungfräulichkeit denken ( wer macht das auch ).
Du könntest jetzt so en Spruch bringen Wie:
Du bist genau so geblieben wie damals . Vileicht nicht mehr Jungfräulich... Usw.

Ich würde im allgemeinen nicht versuchen herauszufinden ob sie Jungfrau war oder nicht , sondern mich darauf zu konzentrieren, dass du einfach lernst damit klar zu kommen dass es so ist .
:)

Antwort
von RasThavas, 29

Bei aller Toleranz;: Ich find das irgendwie, sagen wir mal "seltsam"!, wenn Männer muslimischen Glaubens eine Aufstand machen, weil die Freundin keine Jungfrau mehr ist. aber selbst keine Probleme damit haben, regelmäßig zB die Dienste einer professionellen Dame in Anspruch zu nehmen

Jeder Mann, der mal ein "Laufhaus" besucht hat, wie zB in Köln die Hornstraße wo entsprechende Damen ihre Dienste anbieten, wirtd bemerkt haben ,da viele Kunden dort türkischer Abstammung sind .

WARUM darfst DU, was deine potentielle Frau NICHT darf?

Kommentar von memooooooo89 ,

Du hst vollkommen Recht, das ist eine falsche Einstellung. Zu meiner verteidigung muss ich sagen, dass ich noch nie einen solchen Dienst in Anspruch genommen habe. Auch one-night-stands mit wildfremden Menschen finde ich eklig und morallos. Es ist kein K.O.-Kriterium für mich dass die partnerin keine Jungfrau gewesen ist. Allerdings habe ich ein komisches Problem in meiner Beziehung was ich nichtmal selbst verstehe und um Rat bettle 😔

Antwort
von GGninetynn, 41

Es ist ja nicht so das es immer Bluten muss, bei einem blutet es schon beim ersten mal, bei einem garnicht und bei einem anderen erst nach einige male also ist ganz unterschiedlich, du solltest mit ihr darüber sprechen. Vielleicht hat es bei ihr halt einfach nicht geblutet.

Kommentar von memooooooo89 ,

Mittlerweile ist mir eigentlich relativ klar, dass sie dieses erlebnis vorher mal gehabt hat. "Es" ist einfach zu schön und zu gut als das eine seite ein erstes mal erlebt. Um das Blut geht es mir wirklich nicht. Wie spricht man denn so ein Thema an bitte? Sie wurde von Ihrem ex betrogen och möchte wirklich nicht diese erinnerungen in ihr erwecken.

Kommentar von GGninetynn ,

Ja dann sieh einfach nach vorne, versuch dich nicht daran zu erinnern und wenn du dich daran erinnerst sche***einfach drauf.

Antwort
von night9173, 40

Ich weiß ganz genau wie du dich fühlst, weil ich in der selben Situation wie du war. Meine damalige Freundin hat am Anfang auch gesagt, dass sie noch Jungfrau war, später hat sie dann gebeichtet, dass sie vergewaltigt wurde. Ob das wirklich passiert ist, kann ich nicht wissen, war mir aber auch egal. Ich habe mich dazu entschlossen die Beziehung zu beenden und ich bereue es kein Stück. Die meisten hier auf gutefrage.net werden dich wahrscheinlich nicht verstehen, weil die Deutschen keinen Wert auf die Jungfräulichkeit legen. Wenn ich du wäre, würde ich auch Schluss machen. Bald wirst du bestimmt eine Jungfrau finden, die du verdient hast. Aber das ist nur mein Rat. Tu das was du für richtig hält's.

Kommentar von memooooooo89 ,

Ok, bei dir was es wiederrum was ganz anderes. Wir haben uns garnicht darüber unterhalten. Sie hat mich also nicht angelogen und spöter korrigiert. Wer wie denkt ist mir eigentlich auch so ziemlich egal... Jedem das seine, leben und leben lassen ist meine divise. Es war halt einfach eine große überraschung für mich 😔😔 danke

Antwort
von linksgewinde, 60

Liebst du sie wirklich? Ganz ehrlich? Dann vergiß alles andere. Es zählt nicht.

Kommentar von memooooooo89 ,

Ja tue ich. Ich liebe Sie wirklich. Es fällt mir wirklich sehr sehr schwer... Ich versuche mir wirklich 3 mal am tag einzureden ok vergiss es du bist kein stück besser gewesen, gemeinsam nacj vorne blicken. Es zieht mich allerdings runter und das kann ich nicht vertuschen. Ich will nicht dass sie irgendwann die schnauze voll von mir hat nur wegen dieses eine problem was ja garkeins ist eigentlich.

Kommentar von linksgewinde ,

Vergiss es. Sie ist, wie sie ist. Und so liebst du sie.

Antwort
von UnicornPrinzess, 56

Rede mit ihr über deine sorgen und Probleme

Kommentar von memooooooo89 ,

Wie sollte ich sowas angehen? Mit der tür ins haus fallen scheint mir etwas falsch. Ich habe einpaar mal versucht das thema anzusprechen indem ich über andere "imaginäre" Leute gesprochen habe. Sie hat leider nicjt angebissen.

Kommentar von Bezzygun ,

Sprich sie bloß nicht drauf an :D
Der Schuss könnte gewaltig nach hinten los gehen ...

Antwort
von rampe6, 13

Nur zwei Fragen

Wie hast du denn festgestellt dass sie keine Jungfrau mehr ist?

Bist du denn noch Jungfräulich gewesen?

Manchmal verstehe ich das ganze Aufhebens wegen eines Hautrisses nicht.

Will man daran einen Menschen beurteilen?

Antwort
von definitivtoll, 64

Wie stellst du dir das vor? Sie war verlobt! Das müsste dir von Anfang an klar gewesen sein, dass sie von ihrem Ex-Verlobten entjungfert wurde.. oder auch von jemand anderen.

Kommentar von memooooooo89 ,

Bin was das angeht vielleicht nicht so gsnz up-to-date ... Bei uns (türkische Kultur) war es mal üblich dass man Sex bei der Hochzeitsnacht hat. Ok war bei uns auch nicht der Fall. Gott bin ich verzweifelt

Kommentar von definitivtoll ,

Es ist doch egal. Ihr hattet Sex. Hauptsache ihr hattet Sex und liebt euch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten