Frage von FitnessDude, 170

Ford Fiesta ST Meinungen / Erfahrungen?

Zuerst einmal ein paar Daten zu mir :D Ich bin 20 Jahre alt, besitze nun seit knapp 4 Jahren meinen Führerschein und habe die Probezeit auch ohne Probleme überstanden. Mein Erstwagen war ein 60PS Lupo den ich von 180.000km über die 200.000km brachte und dann vor einem Jahr aufgrund einiger Schäde auf einen Ford Fiesta Titanium BJ 2009 mit 82Ps umstieg. Da ich schon immer eine starke Sympathie für Sportwagen hatte, wollte ich mir nächsten Monat einen Ford Fiesta ST bestellen da dies mein Budget inzwischen zulässt. Ich bin zwischenzeitlich auch des öfteren mal mit einem Mercedes SLK 200 und Porsche Boxster S gefahren und konnte diese Fahrzeuge meiner Meinung nach auch gut kontrollieren... Nun zu meiner Frage... Hat jemand von euch einen Fiesta ST und wie sind eure Meinungen zu dem Fahrzeug und was haltet ihr davon mit 4 Jahren Fahrerfahrung auf ein solches Auto umzusteigen? (In meinen Augen sind 4 Jahre Fahrerfahrung noch nicht sonderlich viel)

Vielen Dank für eure Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dunkel, 98

Vorab: Ausser einmal rund 50 Kilometer im Fiesta ST habe ich keine grossartigen Erfahrungen mit dem Fahrzeug. 

Ich empfand ihn damals als kleinen Flitzer mit dem man durchaus Spass haben kann ;) Und auch optisch finde ich ihn von aussen sehr chic.

Das Design des Innenraums gefällt mir aber ehrlich gesagt nicht und ich hatte auch Mühe eine gute, brauchbare Sitzposition zu finden. Irgendwie war mir das alles etwas zu eng und ich habe mich nicht wirklich wohl gefühlt. Aus diesem und noch ein paar anderen Gründen (Falsche Fahrzeugklasse, Frontantrieb, Vierzylinder, ...) kommt das Auto zumindest für mich nicht in Frage. Das ist aber alles Geschmackssache und sollte bei einer Probefahrt herauszufinden sein ;)

Vielleicht überlässt dir ja ein Händler das Fahrzeug auch mal für 1-2 Tage oder für ein Wochenende.

Und ja du hast Recht, 4 Jahre Fahrpraxis ist jetzt nicht extrem viel, aber trotzdem hätte ich da keine Bedenken. Voraussetzung ist natürlich eine gewisse geistige Reife und Vernunft. Dann klappts auch mit etwas mehr Leistung. Nur weil man kann, muss man die Leistung ja nicht dauerhaft abrufen und/oder sich und andere gefährden.

Vielleicht noch als Tipp: Du hattest in einem anderen Kommentar geschrieben, dass du ihn als Neuwagen kaufen möchtest. Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass ab Juni 2016 eine nachgeschärfte Version mit 200 PS auf den Markt kommen soll. Das würde ich auf jeden Fall noch abwarten (ggf. vorab mal googlen oder beim Fordhändler anfragen?) und dann, sofern es dein Budget erlaubt, diesen nehmen.

So oder so, viel Spass mit dem Auto :-)

Kommentar von FitnessDude ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort :) Von dem Fiesta ST200 er Model habe ich auch schon gelesen dieser wird jedoch nur 500mal verfügbar sein und kostet knapp 5000€ mehr und das sind mir die kleinen Verbesserungen einfach nicht Wert deshalb habe ich mir für den "normalen ST" entschieden :)

Kommentar von Dunkel ,

Ah ok. Das wusste ich nicht. Habe das nur mal irgendwo im Zuge des Genfer Autosalons mitbekommen, aber nicht weiter verfolgt :-)

Und joa... 5.000 € sind mal eben ~25% mehr. Das wäre es mir dann auch nicht wert.

Hast du denn schon einen Probe gefahren oder bist du gerade noch in der "Informationsphase"? 

Kommentar von FitnessDude ,

Habe mir da schonmal ein paar Beiträge zu durchgelesen und der Motor wurde im Endeffekt auch nur Softwaremäßig verstärkt wo man sogesehen mit einem professionellem Chiptuning nach den 4 Jahren Garantie auch auf 205-210PS kommt :D Habe schonmal eine Probefahrt gemacht allerdings konnte der Händler mich nicht mehr als 40km fahren lassen da es ein bereits verkaufter Neuwagen war und das auch nur aus Freundschaftsgründen möglich gemacht wurde... Ansich gefällt mir der Wagen sehr gut weil er sich eben fährt wie ein Go-Kart nur wollte ich mich einfach mal genauer Informieren wie Leute das Auto empfinden die es schon länger fahren ^^

Antwort
von Oregorg1, 90

Mein bester Freund hat einen 2015er Fiesta St.
Vollausgestattet eigentlich ein wirklich schönes Auto.
Bin schon sehr oft damit gefahren.
Liegt auf der Straße wie ein Gokart.
Der Fiesta ist mittlerweile mit ca 250ps ein wenig modifiziert und macht echt ordentlich Druck. Leider nur auf der Vorderachse.
Verbrauch Original lag bei ca 8,5 -10l je nach Fahrweise

Die Recaro Sitze sind ein Traum und im Winter die beheizbare Frontscheibe eine Genuss.
Geiles kleines Auto
Mir ist nur aufgefallen das die bremsbacken wirklich sehr viel Dreck machen also beim Bremsen werden die Felgen extremst dreckig.
Sonst sind wir mit dem Auto schwer zufrieden
Es gibt sehr viele Teile, ist für manches Tunerherz auch wichtig.
Geiles Auto für ein akzeptables Budget !
Meine Kaufempfehlung !

Kommentar von FitnessDude ,

Danke für die ausführliche Antwort :) Die Recaro Sitze machen von der Haptik und der Optik echt einiges her und sind zum Teil wirklich ein starker Grund mir dieses Auto zu kaufen :D Wie verhällt sich der Wagen denn getuned so da man ja oft hört das auf den 1.6l durch Tuning soviel Belastung kommt das öfters Probleme entstehen? Hatte vor den Fiesta ST später dann mal professionell Stage 1 tunen zu lassen, eine Bull-X Anlage ab Cat einbauen zu lassen und noch ein Gewindefahrwerk von ST Suspensions hinzufügen zu lassen eventuell Erfahrungen damit?

Kommentar von Oregorg1 ,

Bull x anlage ist drunter das ganze katless also ab turbo
Bollert ordentlich 👍
Das ansprechverhalten macht richtig laune
Turboloch ist vorhanden also der boost setzt richtig geil ein

Probleme gabs bis jetzt keine
Er wird aber auch 3 Minuten vor fahrtbeginn gestartet und 10 Minuten warmgefahren
10 Minuten kaltgefahren und läuft noch nach
Fahrwerk ist noch original
Dafür hat er einen größeren LLk der auch bissl sichtbar ist
Eigentlich ziemlich geil 😁

Antwort
von Achim19651, 93

Der Fiesta ST ist ein gutes Auto, kann man empfehlen. Er muß nur - wie jedes Fahrzeug mit Turbomotor - vernünftig warm- und kaltgefahren werden, dann gibts auch keine Probleme. Kann allerdings nur über Focus ST mit inzwischen 80.000 km mitreden, und das Auto ist völlig problemlos.

Da du Deine 4 Jahre Fahrerfahrung durchaus richtig zu werten weißt, sollte auch der Fiesta ST das richtige für Dich sein.

Kommentar von FitnessDude ,

Ist es wirklich nötig wie schon oft gehört den Wagen im Stand erstmal warmlaufen zu lassen oder reicht es den Wagen die ersten 5-10km auf maximal 2k Umdrehungen warmzufahren und nach der Fahrt wieder 5-10km kaltzufahren?

Kommentar von Achim19651 ,

Nein, im Gegenteil. Die ersten Kilometer gemütlich warmfahren. Ich habe es immer genauso gemacht, wie Du beschrieben hast, und noch nie einen Turboladerschaden gehabt. Und ich fahre seit 1995 Turbomotoren (Diesel / Benziner).

Kommentar von FitnessDude ,

Okay vielen Dank :) Lieber einmal zuviel Informiert als einmal zu wenig :D

Antwort
von CaptnCaptn, 67

Ich kann zum Fiesta nichts sagen ABER ich hab hier was zum Thema warmfahren gelesen was nicht stimmt daher:


Fahrzeug im STAND warmlaufen lassen??? Das ist Mord für die Nockenwelle denn da ist der Verschleiß am höchsten!

Richtig ist:

Motor starten und ein paar Sekunden im Leerlauf lassen (einfach in der Zeit in der man sich anschnallt, Handbremse löst, etc..) und dann direkt losfahren, keine hohe Drehzahl und früh schalten, KEIN VOLLGAS GEBEN (da hilft dann auch früh schalten nichts) NUR BEHUTSAM GAS GEBEN. Vollgas darfst du erst geben wenn die Öltemperatur hoch genug ist (im Normalfall 20km, bei manchen auch 15) wichtig ist: Verwechsel nicht deine Wassertemperatur-Anzeige mit der Öltemperatur (den Fehler machen viele, denn die ist schon nach 10km im Optimalbereich). Solltest du keine Öltemperatur-Anzeige haben gibt's zwei Möglichkeiten: Fahr 10km nur mit behutsamen Gasfuß und schalte SEHR früh, wenn dann nach 10 km deine Wassertemperatur im optimalen Bereich liegt kannst du schon etwas mehr Gas geben (ca. Halbgas also Pedal bis zur Hälfte) und du kannst bis zur Hälfte der maximalen Drehzahl fahren (wenn dein Wagen also bis 7.000 drehen kann schaltest du bei 3.500). Das machst auch 10km lang und dann dürfte deine Öltemperatur im grünen Bereich liegen.

Antwort
von iddontkcree, 83

Für so ein Auto aber genug. Wenn du in den 4 Jahren nicht negativ der Polizei aufgefallen bist, dann kannst du einen ST kontrollieren. Mit Frontradantrieb geht das.

Du kannst ihn dir vllt vor einem Kauf mal für 2 Tage ausleihen um ein gefühl dafür zu bekommen.

Wenn du ein entspannter Fahrer bist und keiner der nochmal schnell überholen will, dann geht das

Schau mal ob es ein langzeittest von einer Autoueitschrift gibt- immer gut zu wissen was für kosten auf dich zu kommen

Kommentar von FitnessDude ,

Über die Kosten und das Fahrzeug ansich habe ich mich schon informiert und die Kosten sind auch aufjedenfall zu bewältigen :D Mir ging es jetzt mehr um die Erfahrungen die evtl. schon mit dem Fahrzeug gesammelt wurden und persönliche Eindrücke :)

Antwort
von Stig007, 89

Der Ford Fiesta ST ist ein sehr gutes Fahrzeug, bekommt man billig, geht ab wie die Feuerwehr (160 PS) hält sich in den Kosten relativ gut

Kommentar von fLawLess4rm ,

Nicht 180 ? ^^

Kommentar von FitnessDude ,

Wollte ich eben sagen :D Da ich mir ja wenn einen Neuwagen bestelle müsste der 182 haben glaube sogar schon ab 2013 oder? :D

Kommentar von Stig007 ,

Ja ok, er hat 182 PS 😉

Antwort
von fLawLess4rm, 98

Also ich kann nur von einem Kumpel berichten der von seinem 2015 Fiesta ST schwärmt. Er fuhr davor 2x ein Polo mit 60 PS, dann ein Fiesta mit glaub auch 60 PS oder so und seit letztem Jahr den Fiesta ST. Also er ist voll und ganz zufrieden. Er lässt nur wegen dem Turbo den Motor erst immer ne weile warm laufen bevor er losfährt und fährt den letzten Kilometer auch immer ruhig, bevor er ihn abstellt. Mich würds persönlich nerven, aber jedem das seine :D

Kommentar von FitnessDude ,

Das wurde mir auch schon des öfteren gesagt das man den Fiesta unbedingt warm und kaltfahren muss was für mic jetzt kein Problem wäre :D Da du erwähnst das dein Kumpel einen 2015er ST hat gibt es da Unterschiede bzw seit 2016 ein verändertes/neues Modell?

Kommentar von fLawLess4rm ,

Kann ich nicht sagen, vermut aber dass das Modell gleich ist, nur das Baujahr ist anders.  Bin ja nicht so der Ford Fan. Träum vom Polo GTI der seit 2015 nun ein neues Moedell hat xD

Kommentar von FitnessDude ,

Den Polo GTI finde ich von der P/L gegenüber dem Fiesta einfach zu teuer da man den Fiesta ST in Vollausstattung ja schon für knapp 22000€ bekommt und man für den Poli da ganze 8000€ mehr zahlt

Kommentar von fLawLess4rm ,

Ja, leider :D

Antwort
von FalkderSchlaue, 49

Gucke mal auf YouTube bei JP-Performance, der hat gerade einen da. Er macht super Videos und ist auf jeden fall begeistert.

Antwort
von bruchpilot82, 45

Vielleicht findest du hier noch interessante Informationen: http://www.motor-talk.de/forum/fiesta-st-t4338308.html?page=483 ... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community