Folgen der Deutschen Reichsgründung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sind deine beiden Hände in Gips?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeGia21
28.11.2016, 19:00

Ja

0

Ersteinmal verloren die deutschen Staaten ihre Unabhängigkeit, da Preußen diese ja erobert hat.

Auch waren es die Preußen, welches den Militarismus und das Effizienzdenken "deutsch" gemacht haben.

Außerdem der "Hass" auf Polen ist von den Preußen begründet. Die anderen deutschen Staaten hatten davor eigentlich immer ein friedliches bis freundschaftliches Verhältnis zur polnischen Krone, es war sogar über Jahrhunderte hinweg die friedlichste Grenze der Deutschen und der Polen (wenn man die Preußen nicht dazu zählt).

Auch haben diese das Anfang vom Ende der "Dichter und Denker" Ära eingeleitet.

Eine weitere Folge war die Dominanz im Kontinental-Europa und auch international ist das Deutsche Reich deutlich stärker, imperialistischer und dominanter aufgetreten, als die einzelnen deutschen Staaten. Ebenso militärisch stieg das Deutsche Reich zu einer der stärksten, wenn nicht sogar zur stärksten Militärmacht auf.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArnoldBentheim
28.11.2016, 20:37

Ersteinmal verloren die deutschen Staaten ihre Unabhängigkeit, da Preußen diese ja erobert hat.

Das ist falsch.

Auch waren es die Preußen, welches den Militarismus und das Effizienzdenken "deutsch" gemacht haben.

Es waren nicht nur die Preußen!

Außerdem der "Hass" auf Polen ist von den Preußen begründet. Die anderen deutschen Staaten hatten davor eigentlich immer ein friedliches bis freundschaftliches Verhältnis zur polnischen Krone, es war sogar über Jahrhunderte hinweg die friedlichste Grenze der Deutschen und der Polen (wenn man die Preußen nicht dazu zählt).

Die Preußen tragen wirklich nicht für Alles die Schuld!

Was die "Grenze der Deutschen und der Polen" angeht: nach der dritten Teilung Polens war der Staat von der Landkarte verschwunden!

Auch haben diese das Anfang vom Ende der "Dichter und Denker" Ära eingeleitet.

Keineswegs. Gerade Preußen war auch ein Staat der "Dichter und Denker", des Rechts, der Industrie und des Wohlstandes - im deutschen und internationalen Vergleich -,nicht nur des Militärs.

Eine weitere Folge war die Dominanz im Kontinental-Europa und auch international ist das Deutsche Reich deutlich stärker, imperialistischer und dominanter aufgetreten, als die einzelnen deutschen Staaten. Ebenso militärisch stieg das Deutsche Reich zu einer der stärksten, wenn nicht sogar zur stärksten Militärmacht auf.

Die deutschen Bundesstaaten hatten nur geringe außenpolitische Ambitionen, weil dieser Teil politischen Engagements vornehmliche Aufgabe der Reichsregierung war.

Das Kaiserreich war gewiss die stärkste europäische Landmacht, aber die stärkste See- und Weltmacht war Großbritannien.

0

Was möchtest Du wissen?