Frage von Fisch240, 65

Welche Fische lassen sich leicht vermehren?

Hallo, Ich würde gerne wissen, welche Fische sich leicht ,also für Einsteiger vermehren lassen. Mit Fischen meine ich keine Lebendgebärenden wie Guppys,Mollys,Platys oder Schwertträger, damit habe ich mal angefangen und Erfahrungen gesammelt. Außerdem möchte ich keine riesige Zucht aufmachen. Deshalb ist mir klar das Antworten kommen werden wie zum Beispiel ,dass ich immer wieder Babys bekommen werde und ich genug Aquarien dafür brauche.

Wenn das mit der Vermehrung klappt, habe ich bereits einen Abnehmer.

Zur Verfügung habe ich ein 100 Liter Aquarium, das schon aufgebaut ist. Ich würde mich über Vorschläge und eine kurze Beschreibung freuen, danach informiere ich mich ausgiebiger über diese Art und werde mal sehen ob ich sie nehme.

Danke schonmal im Vorraus, bin schon auf eure Antworten gespannt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Maggy1308, 27

Hallö :-)

Also ich hab hier Panda Panzerwelse...die haben mich sogar im Quarantänebecken mit Nachwuchs überrascht.die sind auch echt putzig

Es gibt ja noch viele andere arten..auch grössere.Für 100l sind die auch gut.

Die L-Welse sind auch sehr schön.Aber da habe ich schon oft gehört,daß die sich fast wie die Lebendgebärenden vermehren...das möchtest Du ja nicht

LG

Maggy

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 25

Hallo,

wie kannst du bereits Abnehmer haben, wenn du noch nicht einmal weißt, welche Fische du überhaupt vermehren wirst?

In nur einem AQ ist eine Vermehrung und dann insbesondere die Aufzucht kaum bis gar nicht möglich. Du kannst Glück haben, und der eine oder andere Jungfisch überlebt und wächst heran - aber das reicht gerade für den Eigengebrauch.

Gut vermehren sich viele Buntbarsche - aber alle, die sich gut vermehren lassen, passen nicht in ein 100 l AQ.

Die Purpurprachtbarsche vermehren sich leicht und reichlich, aber das AQ muss viel größer sein, ebenso wie für die Zebrabuntbarsche etc.

Und alles, was sich gut und leicht vermehrt, vermehrt sich überall gut und leicht - und daher besteht keinerlei Nachfrage nach diesen Fischen.

Dazu kommt noch die Problematik, dass Jungfische "im Futter stehen müssen", heißt, sie müssen 6 - 7 - 8 mal täglich reichlich gefüttert werden. Mach das mal in einem normalen AQ - das kippt so schnell um, so schnell kannst du gar kein Wasser wechseln. Und wie große Mengen an Futter willst du in so ein AQ schütten - damit reichlich Futter bei dem Nachwuchs ankommt?

Keine gute Idee. Zumindest für eine gezielte Aufzucht braucht man schon 2 - 3 AQ in unterschiedlicher Größe - von ziemlich klein ( 5 - 10 l für die ersten Wochen) bis etwas größer (25 l für die nächsten Wochen) usw.

Gutes Gelingen

Daniela

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community