Frage von Hundefreund1994, 496

findet ihr die HundeRasse Alabai auch Niedlch ?

hallo leider ist diese Rasse nicht so bekannt in deutschland es handelt sich hierbei um ein zentral asiaitschen schäferhund ( alabai ) wie findet ihr die Rasse so vom aussehen her ? also ich finde die voll Hübsch, wollt mir auch ein holen, lebe aber in einer Wohnung und leider habe ich auch keine Ahnung über diese Rasse, wenh ich bei google gucke, sagen die mir das sie nicht für eine Wohnung geeignet sind.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Starciel, Community-Experte für Hund, 275

Ganz ehrlich, das ist eine noch sehr sehr ursprüngliche Herdenschutzhunderasse. Kein Hund den man sich "auch holen will". Keine Ahnung wo du auf so ne exotische Rasse gestoßen bist.

Owtscharkas sind extrem anspruchsvoll und haben für mich bei uns in Laienhand absolut nichts zu suchen.

Da ist Hund und Umwelt überfordert und meist hast du nen Hinterhofvermehrer der irgendwas zusammenkreuzt und nicht auf Wesenseigensschaften achtet die mehr als wichtig wären um bei so einem Hund überhaupt an Familienhund zu denken.

Von der Optik her: Nunja, die Hunde dieser Rasse von denen ich Bilder im Internet finden konnte haben extrem kurz kupierte Ohren, der auf deinem Bild auch. Das mag in Zentralasien sinnvoll sein wo die noch täglich mit Wölfen ringen. Ich finde es grausig, grotesk und es ist natürlich tierschutzwidrig.

Insofern bekommst du diese Optik hier eh nicht.

Lass die Finger von Herdenschutzhunden und orientier dich lieber an nem netten Labbimix, da bekommst du ähnliches Aussehen.

Kommentar von Hundefreund1994 ,

ja hast recht, ich  hätte den Hund natürlich nicht mit kupierten ohren genommen hab nur das Bild genommen weil ich das süß fand , aber dann bleib ich wohl lieber bei mein Kampfschmußern  ( staffordshire terrier ) da weiß ich was ich von habe !

Antwort
von LukaUndShiba, 231

Du wolltest dir so einen Hund holen weil du ihn hübsch findest,  hast aber keine Ahnung über die Rasse? Na das sind ja super Zustände. 

Wenn du einen Hund willst solltest du in erster Linie nicht nach der Optik gehen sondern ob der Charakter der Rasse zu die passt. Sonst wirst du und der Hund nämlich die nächsten 10jahre und mehr nicht mehr glücklich. 

Antwort
von Bitterkraut, 227

Das ist kein Hütehund, sondern ein Herdenschutzhund. Niedlich sind die alle nicht. Das sind selbsständig arbeitende Hunde, die ihre Herde bewachen und gegen Raubzeug, auch gegen menschliche Räuber kompromisslos verteidigen - und zwar ohne Aufforderung vom Hirten.

Selbstverständlich sind das weder Familien- noch Wohnungshunde.

Was du da zeigst, ist ein dicklicher Welpe - und Welpen sind alle niedlich.

Kommentar von Odynn ,

Nennt sich auch "Kindchenschema"  dein professionell aufgedrücktes "dicklicher welpe- und welpen sind alle niedlich ;) 

Kommentar von Bitterkraut ,

Richtig. Mir mußt du das nicht sagen. Leider sind Mensch sogar dazu übergegangen, Hunde so zu verstümmeln, daß sie lebenslänglich mit Babyfaces gequält sind - siehe Mops - nur weil sie sich dann besser verkaufen lassen.

Kommentar von Weisefrau ,

Die Gesichter von vielen Hunderassen sind im Laufe der Zeit immer runder geworden. Es ist die Menschliche Natur die Runde Gesichter bevorzugt.

Kommentar von Odynn ,

Ja natürlich ist es das, sonst würden die Menschen diese Tiere nicht züchten auch mit dem Risiko der "Überzüchtung", verweise hier auf das von dir aufgeführte Beispiel Mops.Allerdings ist das hier nicht Thematik der Frage. Darüber kannst du gerne in den richtigen Fragen Stellung nehmen. 

Antwort
von procanis, 153

Das sind Herdenschutzhunde! Haben ja auch andere schon geschrieben. Sie sind dazu gezüchtet, Schafe gegen Wölfe, andere Hunde und auch Menschen zu schützen. Selbst unter den Herdenschutzhunden gibt es noch wesentlich verträglichere Rassen.

Die zentralasiatischen Herdenschutzhunde sind alle ziemlich kompromisslose Wächter, die auch nicht nur drohen, sondern vor allem bei anderen hundeartigen bis zum bitteren Ende gehen, wenn die ihr Territorium verletzen. Dort wo die herkommen braucht man das und im Umkreis von zig Kilometern um die Herden ist da auch nichts und niemand. Hierzulande kriegt man mit einem so verteidigungsbereiten 80kg Brocken dann ganz schnell Probleme. Wenn er nicht vorher schon vor Unterforderung Probleme mit dem Halter kriegt. Aber der Welpe ist natürlich - wie alle Welpen- total süüüüüüüsss!!!

Antwort
von Honeybeee99, 177

Ich persönlich finde die Rasse süß, wobei ich aber den anderen hier zustimmen muss, er wird sich bei dir in der Wohnung nicht unbedingt wohl fühlen.

Wenn du einen super süßen Hund ohne Herdenschutztrieb, der aber ein totaler Familienhund ist, suchst, schau Dich doch mal nach einem Cavalier King Charles Spaniel um 💓 Aber auch Mischlinge können sehr niedlich aussehen. 

Such dir deinen Hund bitte nicht nur nach dem Aussehen aus, denn du wirst eine lange Zeit mit ihm verbringen und da ist der Charakter wesentlich wichtiger

Kommentar von Bitterkraut ,

Cavalier King Charles Spaniels sind überdurchschnittlich häufig von Syringomelie betroffen. Das ist ein innerer Wasserkopf. Das Hirnwasser drückt ins Rückenmark und verursacht dem Hund schreckliche Schmerzanfälle - die dann leider oft im Epilepsie verwechselt werden.

Der Hund muß auf diese Weise leiden, weil Menschen das winzige Köpfchen, das keine Platz fürs Gehirn hat, niedlich finden - so wie du auch.

Ganz schlechte Empfehlung.

Antwort
von brandon, 179

Also mein Geschmack sind diese Hunde nicht. Obwohl eigentlich fast alle Hunde schön sind.

LG

Antwort
von Elbejeetzel, 127

1. Der Hund soll Ihnen gefallen und nicht andere.Wenn er eine Art Schäferhund ist, braucht er natürlich Freilauf.egal ob sie eine Wohnung haben. Fragen Sie doch einmal bei einen Hundeverein nach,der kann Ihnen auch einiges sagen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Das ist kein "Schäferhund", das ist ein Herdenschutzhund. Der fragt nicht, was er machen soll und er wartet nicht auf Kommandos. Der Schäfer geht dem am A... vorbei.

Kommentar von David56 ,

Dann noch lieber der mißlaunige Kangal, der in unserem Tierheim fast dreieinhalb Jahre bis zu seinem Tod dahinvegetierte, nur weil jemand den 3-monatigen Welpen so süüüüüüß fand und dann von dem 18-monatigen Halbwüchsigen vor Langeweile übelst zurichtet wurde. Der hat wenigstens zwei Pfleger akzeptiert, ohne sie gleich anzugreifen. Soviel zum Thema Herdenschutzhund in einer 2-Zimmerwohnung.

Antwort
von FrauFriedlinde, 166

Diese Hunde sind nicht niedlich! Das sind extremste Herdenschutzhunde, die auf keinen Fall hier irgendwo im westlichen Europa gehalten werden könnten. Zumal das brutale Abschneiden der Ohren ( ohne Narkose) den Hund schon völlig im Vertrauen erschüttert. Da wo er lebt, soll er auch kein Vertrauen haben in die Menschheit, da soll er eine Herde verteidigen und das mit aller Härte!

Antwort
von DCKLFMBL, 139

Auch Zentralasiatischer Owtscharka genannt - ja die kenne ich und finde ich wie alle Hunde sehr süß :-)

Antwort
von wotan0000, 147

Was ist süss an einem Hund mit abgeschnittenen Blumenkohlohren?

Antwort
von Odynn, 163

Ob jemanden etwas gefällt oder nicht ist Geschmackssache, ich finde sie persönlich auch niedlich. Erinnern finde ich bisschen an Labrador. Ich kannte die Rasse allerdings vorher auch nicht, kann dir aber sagen es kommt immer drauf an wie das Tier gehalten wird. Wir zb. haben eine Sibirischen Husky und kriegen das auch super hin obwohl wir auch in einer Mietswohnung leben. Kommt immer auf dein Haltungsbedingungen an. Wenn du Platz, Zeit und Lust hast dich um den Hund zu kümmern, mit ihm bei allen Wetterbedinungen raus zu gehen und auch die Tierarztkosten/Versicherung/Meldung tragen kannst und willst, steht der Hundehaltung meiner Meinung nichts im Weg =)

Kommentar von Bitterkraut ,

Einen Husky kannst du aber nicht mit so einem Herdenschutzund vergleichen - und wie ihr das hinkriegt, mit dem Husky - das solltet ihr mal den Hund fragen, der hat ja keine Wahl.

Einen Herdenschutzhund kann man nicht als Familienhund halten.

Kommentar von Odynn ,

Also was soll den dieses freche Kommentar, 

"und wie ihr das hinkriegt, mit dem Husky - das solltet ihr mal den Hund fragen, der hat ja keine Wahl"

Unser Hund bekommt jeden Tag genug Auslauf/Beschäftigung und Training. Gesundes und gutes Futter und nimmt aktiv am Familienleben teil, wie du siehst mangelt es ihr an nichts und sowas lasse ich mir bestimmt auch nicht von irgendjemandem sagen der mich und den Hund nicht kennt!  Meine Antwort war auch kein Vergleich der beiden Rassen. vielleicht noch einmal lesen bzw. nachfragen bevor man mit sowas um sich schmeißt. Was ich lediglich versucht habe zu sagen, wenn man die Bedürfnisse des Hundes mit an oberster Stelle stellt kann es gut gehen.

Kommentar von Alicechen1234 ,

@Odynn Bitterkraut schreibt immer sowas obwaohl der/die keine Ahnug hat wie die Umstände tatsächlich sind! Hab da eigene Erfahrung;) zB. in diesem Fall schreibt er/sie das du einen Husky nicht Artgerecht hältst obwohl er garnicht weiß wie viel du deinen Hund auslastest! Hör da nicht drauf der/die hat vielleicht Ahnung von Hunden( So ein Husky braucht ja auch SEHR VIEL Auslauf) aber zieht viel zu voreilige Schlüsse!

Kommentar von Odynn ,

Ja genau so sieht es nämlich aus, keine Ahnung haben aber scheinbar bei JEDEM mit irgendwelchen NICHT BELEGBAREN, NICHT NACHVOLLZIEHBAREN VORWÜRFEN rumschmeißen. Hammer hart! Bitterkraut soll sich lieber um sein/ihr scheinbar wie der Name schon sagt, bitteres Leben kümmern..dieses jedem was schlecht machen/reden nervt total... danke für deinen Zuspruch Alicechen 1234 und was hast du so für Erfahrungen machen müssen mit dieser Person? :)

LG an dich

Antwort
von KickLulu, 138

Naja nicht sooo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community