Frage von LR1987, 63

Fender Jazzmaster intonation?

Hi leute ich besitze eine Fender Jazzmaster. Jetzt ist mir neulich aufgefallen, dass die Intonation gar nicht mehr stimmt (hab dünnere Saiten aufgezogen). Die Bridge und die Saitenhalter sind so weit hinten wie möglich und der gegriffene Ton ist noch zu hoch. Das kann doch eigentlich gar nicht sein oder? Kennt ihr irgendwelche Tipps?
LG LR1987

Antwort
von ButlerJames, 42

Es klingt so, als müsste die Gitarre neu eingestellt werden.Beim Wechsel auf andere Saitenstärken ist das vor allem der Hals. Ich empfehle, sie zum Gitarrenladen/-bauer zu bringen, das Einstellen kostet nicht viel, 20-30 Euro schätze ich.

Kommentar von LR1987 ,

Das mache ich dann mal danke 😊

Antwort
von hoermirzu, 31

Die Brückenreiter kannst Du selber einstellen. Weit hinten, ist Blödsinn. Du musst die Leersaite stimmen und den Reiter so lange verschieben, bis Du am 12. Bund den gleichen Ton um eine Oktave höher hast.

Antwort
von OnkelSchorsch, 32

Hat deine Jazzmaster eine klassische Floating Bridge oder eine Tuneomatic-Bridge?

Gute Tipps findest du hier: http://hazeguitars.com/blog/setting-intonation-on-a-jaguar-jazzmaster-or-mustang

Da die Bridges der Jazzmasters nicht ganz unbekannt sind für Probleme, nutzen viele Jazzmaster-Spieler andere Bridges. Beliebt ist es, eine Mustang-Bridge anzubauen, um die von dir erwähnten (und andere) Probleme zu umgehen.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Musste ein bisschen suchen, deshalb jetzt als Nachsatz der Link zu ganz genau diesem Teil, das besser als das von Warmoth ist:

http://www.andertons.co.uk/guitar-parts/pid25117/cid708/fender-replacement-bridg...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community