(Farbratten) Eine Ratte beißt ständig die andere, die betroffene quietscht dabei oft, jedoch nichts blutig... normal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist normal und kommt immer wieder vor. Dabei wird die Rangordnung festgelegt.
Die Ranghöhere beißt die unterlegene meistens auch nicht sonder putzt sie. Das quicken ist meistens nur Unwille. Oft liegt die Unterlegene such dem Rücken als Zeichen der Unterwerfung.
Du kannst auch einfach Pappkartons umdrehen , Löcher reinschneiden damit Türen entstehen und als Haus oder Versteck anbieten.
Gut eignen sich auch kunststoffschalen  bei denen ein Loch rein gemacht wird( kann man leicht reinigen. )
Wichtig sind auch im Käfig mehrere Etagen verbunden durch Röhren, Brettchen oder dicke Seile. Man kann auch so Hundespielseile nehmen. Da gibt es lange, die sind super.
Falls du Tipps brauchst sag Bescheid.
Alles Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du die ratten von zwei verschieden züchter oder von einen und den gleichen.

Wenn du nur zwei hast, das ist kein Rudel, das ist eher wie eine Zwangsehe und kann unnötig für stress sorgen und deswegen Streit herrscht. Das kann sich ändern wenn du 1 oder besser 2 dazu kommen und eine inti startest. (:

Zudem kann es auch kommen das der Käfig zu klein sein könnte ( kann ich ja nicht beurteilen), und sich gegenseitig nicht aus dem weg gehen können wenn die Ruhe brauchen. Zudem braucht man pro Ratte mind 1 Versteck und brauchen wir Beschäftigung zum spielen und genügend Auslauf damit die ausgelastet sind.

Am besten liest du dich gründlich durch, Ratten sind Zeit intensive Haustiere, ich empfehle dir onlineseiten wie zb diebrain oder ratnose. (:

Kannst sonst auch gerne mich fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ITsUnacceptable
16.09.2016, 05:14

und solange die nicht verletzt werden ist alles im grünen bereich. (:

0

Hallöchen,

Ratten hält man sowieso mind. zu 3.

Das sie sich mal rangeln ist normal, ist bei mir an der Tagesordnung ;)

Allerdings sollten es eher kleine rangeleien sein, sobald es mal was größeres wird (wenn Blut fliest) musst du sie trennen! Kommen sie vom selben züchter oder nicht? Wenn nein, dann hast du sie sicher nicht vergeselschaftet. Oder kommen sie gar aus einem Zooladen? Solche Tiere sind manchmal auch verhaltens gestört, was kein wunder ist.

Wenn du noch fragen hast, kannst du mich anschreiben ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder spielen sie, oder sie die Rangordnung wird geklärt.

Wenn sie sich nicht verletzen ist alles in Ordnung.

Lasse sie es unter dich austragen und greife erst ein, wenn sie sich verletzen.

Haben sie Röhren, zum Beispiel aus Pappröhren von Teppichböden und Verstecke, zum Beispiel aus angebohrten Kokusnüssen?

Das sollten sie haben, damit sie sich aus dem Weg gehen und durch die Röhren flitzen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peppi44
16.09.2016, 04:30

Eine Röhre haben sie leider nicht. Zumindest nicht in Form von Hamsterröhren. Ich habe ihnen aber bereits mehrere Papprollen angeboten, die sie nur spärlich bis gar nicht benutzt haben.

Sie haben ein Heuhaus als versteckmöglichkeit, das sie allerdings einzig und alleine zum anknabbern benutzen. Eine Kokosnuss habe ich sogar noch vor, rein zu geben (natürlich nur die Schale). Hatten sogar ein Laufrad, welches ich rausgetan habe, weil sie kein Interesse daran hatten. (Ist angeblich sowieso besser, weil es ungut ist bzgl. Rückgratverbiegung etc.)

Vielen Dank, RuedigerKaarst! Du hast mir damit sehr geholfen!

0