Frage von Clariiiii, 131

Falafel giftig?

Guten Tag,

ich habe vor Falafel zu machen, jedoch gelesen das man diese mit frischen, ungekochten, aber eingeweichten Kichererbsen zu machen. Nun sind Kichererbsen ungekocht ja giftig und die 5 Minuten fritieren (war in meinem Rezept so) reichen da ja nie aus, da man sie ja schon 1-2 Stunden kochen soll. Sind die fertigen fritierten Falafel dann giftig? Habt ihr da Erfahrungen? Ich persönlich habe da ein wenig Bedenken.

Danke für eure Hilfe.

Antwort
von muschmuschiii, 111

Falafel werden aus Kichererbsen aus der DOSE gemacht. Würdest du getrocknete, lediglich eingeweichte nehmen, würdest du sie nicht püriert bekommen: sie würden dir um die Ohren fliegen!

Kommentar von Clariiiii ,

Eben nicht. Viele schreiben, dass man frische nehmen muss, da die aus der Dose keine Stärke beinhalten um die Falafel zusammenzuhalten. Außerdem habe ich nichts vom pürieren geschrieben. Diese sollen nämlich durch den Fleischwolf gedreht werden (vll geht ja ein Hochleistungsmixer).

Kommentar von muschmuschiii ,

es gibt aber auch viele Falafelrezepte mit Dosenkichererbsen. 12 Stunden einweichen und dann noch einen Fleischwolf damit einsauen .... das wäre mir persönlich zu aufwendig!

Kommentar von Clariiiii ,

Sicherlich, aber es geht nicht um den Aufwand, sondern um das Gift. ;)

Antwort
von HikoKuraiko, 86

Nimm einfach die aus der Dose. Mache ich auch immer und meine halten auch so super und zerfallen nicht. Wobei ich sie nicht frittiere sondern in der Pfanne ausbacke.

Aber wenn du unbedingt frische nehmen willst dann mach dir mal keine Sorgen um irgendwas giftiges: Fett wird deutlich heißer als Wasser und deshalb reichen 5min beim frittieren auch aus damit sie "gar" sind. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten