Frage von DreiGegengifts, 94

Fahrrad Gangschaltung: 1. Gang 3-Gang-Rad = 1. Gang 21-Gang-Rad?

Ist der Widerstand auf den Pedalen gleich bei 3-Gang/21-Gang-Rad. Nur mal als Beispiel. 1. Gang = 1.Gang, 2. Gang = 10 Gang, 3. Gang = 21. Gang?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hasibert, 60

Nein, die Übersetzung des ersten bzw. kleinsten Ganges ist nicht gleich. Dreigangschaltungen kommen meistens bei günstigen Cityrädern zum Einsatz, wo man auch mal bergauf fahren kann, aber nicht so steile Berge wie z.B. bei einem Mountainbike. Da ist die kleinste Übersetzung kleiner als 1, das heißt, das kleinste Kettenblatt (vorn) hat weniger Zähne als das größte Ritzel (hinten). Bei einer Dreigangschaltung sind die Sprünge zwischen den einzelnen Gängen in der Regel auch größer als bei 5-, 7- oder 21-fach Schaltungen. Bei den Kettenschaltungen mit 18, 21 oder mehr Gängen hat man zwar theoretisch diese Anzahl der Gänge, praktisch gibt es aber bei bestimmten Kombinationen Dopplungen oder Übersetzungen, die sehr ähnlich sind, sodass man nicht wirklich die theoretische Anzahl an Gängen hat bzw. man extreme Stellungen wie vorn groß/hinten groß oder umgekehrt nicht ständig fahren sollte.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Danke!

Antwort
von holgerholger, 53

Nein

 Der 1. Gang der Dreigangschaltung ist wie einer der untersten Gänge bei 21. Der 2. ist irgendwo in der Mitte, der 3. weiter oben.  Es gibt aber verschiedene Übersetzungsverhältnisse, bei Mountainbikes z.B. sehr niedrige, bei Strassenrennern sehr hohe. Und wie willst Du die Gänge nummerieren? Da gibt es z.T.. Überschneidungen der Gruppen. Der erste der mittleren Gruppe ist kleiner als der letzte der unteren. Zudem sind nicht alle 21 Hänge wirklich nutzbar. Die Kette darf nicht diagonal laifen, z.B. vom linken Ritzel vorn auf das rechte Kettenrad hinten

Kommentar von DreiGegengifts ,

Danke. Wenn man jetzt mal nur vom 1. und dem letzten Gang ausgeht:

Ich dachte immer, dass die Ritzel und Kettenblätter prinzipiell gleich groß sind (mit Nabenschaltung kenn ich mich nicht aus) bzw. genormte Größen haben. Wobei es dann drauf ankommt, welche Größen zur Anwendung kommen.

Antwort
von Papassohnnemann, 53

Theoretisch ist der Widerstand bei gleicher Übersetzung gleich.
Praktisch ist der Widerstand bei einer Narbenschaltung größer da man immer ein kleines Getriebe mit Drehen muß.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Danke. Die Übersetzung ist ja genormt und prinzipiell gleich oder? Also im Bezug auf niedrigsten und höchsten Gang.

Kommentar von ghost40 ,

Wie kommst du auf die Idee, dass die Übersetzung genormt sei ?

Kommentar von DreiGegengifts ,

Meine Überlegung dabei war, dass ja die Ritzel- und Kettenblättergrößen genormt sind. Das ist zumindest meine Info.

Kommentar von Hasibert ,

Genormt sind dabei die Form der Zähne und deren Abstand zueinander. Der Durchmesser der Kettenblätter ergibt sich demzufolge aus deren Zähnezahl, ist also bei gleicher Zähnezahl immer gleich.

Kommentar von Papassohnnemann ,

Natürlich ist da nichts genormt. Wenn man überlegt das es 2 bis 14 gang Narbenschaltungen gibt und bis zu 24 gang Kettenschaltung. Letzteres kannst du dir ganz individuell zusammenstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community