Frage von davidpolska3012, 93

Epiphone les Paul Unterschiede?

Moin Leude,
Ich habe mich für die Epiphone les Paul entschieden und wollte fragen wo die Unterschiede zwischen der ganz normalen Standard, der Standard plus top, der Standard plain top und der custom bestehen. Wollte mit ihr hauptsächlich blues,blues-Rock und Rock spielen. Btw. Könnt ihr mir mal paar gute Verstärker Tipps nennen. Dankeschön im Vorraus

Grüße David

Antwort
von OnkelSchorsch, 58

Die Unterschiede bemerkst du, wenn du dir die Beschreibungen der einzelnen Modelle anschaust. Da steht alles.

Du suchst einen Verstärker? Okay. Für welches Einsatzgebiet? Daheim, Jammen mit Kollegen im Wohnzimmer, Jammen in Garage/Proberaum, kleine Gigs in Kneipen, größere Gigs in Sälen, Riesenauftritte in Konzerthallen, Megashow in Stadien?

Kommentar von davidpolska3012 ,

Daheim als auch bisschen mit Kollegen im Wohnzimmer sorry

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Da würde ich zwei Verstärkerarten ins Auge fassen. Entweder einen kleinen Modeler oder einen puristischen kleinen Combo ganz ohne Effekte.

Die Modeler bieten eine Vielzahl von elektronisch dargestellten Verstärkersimulationen und haben damit nahezu alle gängigen Amps "an Bord". Das wären dann Geräte wie der Fender Mustang I, der VOX VT20+ und einige andere, ähnliche Verstärker. Kosten so bis etwa 150 Euro und sind an sich wirklich gut. Ich habe u.a. auch einen Fender Mustang I bei mir im Wohnzimmer stehen. Vorteil: man kann nahezu jeden Sound darstellen. Nachteil: nicht so ganz einfach zu bedienen, gerade die Vielzahl macht es etwas sperrig.

Die andere Lösung ist an sich das genaue Gegenteil, ein kleiner Combo, der nur ein Verstärker ist, sonst nichts, und bei dem du zwischen cleanem und verzerrtem Kanal wählen kannst.  Als Beispiel erwähne ich hier den VOX Pathfinder 10, den ich ebenfalls habe (genau genommen, habe ich davon mehrere, aber das ist eine andere Geschichte). Bietet weniger Soundmöglichkeiten, dafür ist der eigene Sound sehr gut und wirklich brauchbar. Vorteil: supereinfach zu bedienen. Nachteil: geringe Soundauswahl.

Versuche doch mal den VOX Pathfinder, der ist zudem auch sehr preisgünstig. Und - man behält den auch dann, wenn man später mal auf andere Amps wechselt.

Noch ein Wort zur Kombination Les Paul Gitarre und VOX. Ja, das geht, ich finde sogar, dass das eine sehr guten Sound ergibt.

Antwort
von sleepy55, 39

Die Unterschiede liegen dabei meist in Äußerlichkeiten. Die Modelle sind sich recht ähnlich. Nimm das, was Dir am Besten gefällt. Für Bluesrock würde ich einen Röhrenverstärker nehmen. Z.B. sowas: https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Laney-Cub-12R-Combo/art-GIT0019399-000

Lass Dich von der geringen Wattzahl nicht täuschen, diese Teile sind laut. Probier mal sowas aus.

Antwort
von Pustefixx09, 50

Ich find sowas immer nervig. Es gibt etliche andere Fragen, die dieses Thema behandeln. 10 Minuten Google und du hast eine exakte Antwort, und kein dahin geschwafeltes Halbwissen. 

Kommentar von Pustefixx09 ,

Trotzdem werde ich dir helfen. Hier: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gibson_Les_Paul

Kommentar von davidpolska3012 ,

Dieses Thema handelt von Epiphone nicht Gibson

Kommentar von Pustefixx09 ,

Na gut, ok. Aber da müsste es meines Wissens gleich sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community