Frage von pitbulllight, 129

Enkelkinder im Kindergarten besuchen?

Hallo,

ich habe letzte Woche meine Enkelin im Kindergarten besucht. Dort sagte man mir das ich dies natürlich mit den Eltern des Kindes absprechen muss, was ich auch für sehr gut halte. Nun hat mir meine Schwiegertochter gesagt das ich jedes mal der Mutter bescheid geben muss wenn ich die kleine dort besuchen möchte. Und auf meine Anfrage ob man mich dem Kindergarten nicht einfach vorstellen könnte, so das ich auch mal spontan hin könnte, sagt sie das es würde nicht gehen. Stimmt das oder möchte sie selbst das einfach nicht.

Danke im vorraus

Antwort
von Lycaa, 74

Als meine Jungs noch im Kindergarten waren, mussten wir auch immer vorher bescheid sagen, wenn ein anderer als Mama oder Papa die Kinder holt. Wenn diese Person als Abholer gemeldet war. Wenn nicht, ging das nur schriftlich.

Aber was meinst Du mit besuchen? Der Kindergarten hat bestimmt nichts dagegen, wenn jemand nach Absprache mal hospitieren kommt, aber mal eben so die Enkel besuchen, werden die nicht gerne sehen. Die haben ja auch ihr Tagesprogramm, das sie ungern von Externen durcheinander würfeln lassen. Bei uns ist es eh so, dass die Tür von 9:15 bis 11:45 geschlossen ist. Spontan fällt da aus.

Wenn Du Zeit mit Deinem Enkelkind verbringen wilst, dann doch eher außerhalb der Kindergartenzeit.

Antwort
von Allyluna, 66

Guten Morgen.

Ich bin etwas stutzig.. die Enkelin im Kindergarten besuchen? Alleine das würde bei uns nicht gern gesehen werden, denn es stört den Ablauf schon erheblich, wenn da ständig "Besuch" ein- und ausgeht.

Bei uns sind Eltern, Großeltern, etc. nur "zugelassen", wenn sie Kinder bringen oder abholen (und natürlich während der Eingewöhnung) - ansonsten hält sich dort niemand auf außer den Erziehern und eben den Kindern. Für das Bringen und Abholen kann man bei uns schriftlich festlegen, dass es z.B. öfter mal die Großeltern sind oder eben auch Notfallkontakte, die die Kinder dann auch ohne vorherige Ankündigung der Eltern mitnehmen dürfen. Und ich finde das auch gut so.

Antwort
von GanMar, 50

Generell sind in Kindergärten keine Spontanbesuche erwünscht. In den Kindergärten bemüht man sich um einen strukturierten Tagesablauf, welcher gerade für die ganz jungen Menschen sehr wichtig ist. Überraschungsbesuche kannst Du am Wochenende machen.

Antwort
von kati1310, 48

Bei uns gab oder gibt es (Kita und auch Grundschule) eine Abholgenehmigung. Die Eltern legen da schriftlich fest (1x pro Jahr neu ausgefüllt) wer eine ständige Berechtigung hat das Kind ab zu holen. Ansonsten muss eine schriftliche Genehmigung der Erziehungsberechtigten mitgegeben werden. Zwischenzeitliche "Besuche" waren bei uns nur im Ausnahmefall möglich... Weshalb müssen diese Besuche sein?

Antwort
von AmandaF, 68

Stell dir doch nur mal vor, es kommen ständig auch andere Großeltern, um ihre Enkelkinder zu besuchen. Denn was für dich gelten soll, steht dann ja auch anderen zu. Na das gibt ein Chaos. Außerdem hat die Einrichtung in dieser Zeit die volle Verantwortung für das Kind. Und was ist, wenn du mal über irgendwas stolperst und dich dabei verletzt?

Ich empfehle dir, dein Enkelkind außerhalb des Kindergartens zu besuchen. Vielleicht kannst du dich ja mit den Eltern einigen, dass du mal das Enkelkind mittags abholst und ihr macht euch dann einen Bunten.

Den schwarzen Peter der Schwiegertochter zu zuschieben, ist hier total falsch.

Antwort
von Goodnight, 31

Was glaubst du was da los wäre, wenn jeder der mal  so eben vorbei kommen würde?!

Besuche dein Enkelkind zu Hause und frage auch da ob dein Besuch erwünscht ist.

Antwort
von Falkenpost, 52

Der Kindergarten ist kein öffentlicher Besuchsraum für Großeltern und andere Personen. Hier sollten strenge Richtlinien eingehalten werden, welche den Besuch Dritter unterbinden. Wieso überhaupt "Besuch". Abholen kann ich noch verstehen, aber nicht besuchen! Dies kannst du zu Hause bei den Eltern machen.

Antwort
von XC600, 21

was meinst du mit "besucht" ? wie muß man sich das vorstellen ? holst du das Kind dann aus der Beschäftigung raus und spielst alleine mit ihm , oder wie ? wie kommt man denn auf sowas , hab ich noch nie gehört das eine Oma sowas macht .... warum besuchst du dein Enkelkind nicht zu Hause bei den Eltern so wie es eigentlich üblich ist ?

Antwort
von LiselotteHerz, 61

Mir stellt sich hier die Frage, warum Du das machen willst? Das wird nicht gerne gesehen von den Erzieherinnen, das stört den gesamten Tagesablauf.

Stell Dir mal vor, ständig bekäme ein Kind dort Besuch von der Oma. Selbst Mütter sollten das unterlassen.

Aufgrund der schon vorgekommenen Kindesentführungen müssen die Erzieherinnen sich absichern, dass Du wirklich die Oma bist und das erwünscht ist. lg Lilo

Antwort
von ichunddu14, 62

Guten morgen...
Also meine Kids sind auch in der Kita und bei uns ist es so... selbst wenn der Papa von meinem Sohn den kurzen holen möchte, muss ich das am selben Tag ankündigen das er vom Papa geholt wird....
Ich halte das für total richtig.... Ist ja in der Vergangenheit viel zu viel passiert....

Ich weiss, für dich hört sich das im ersten Moment so an als ob die tragende Kraft die Mutter wäre, aber das ist tatsächlich nicht so.... Spricht einfach mal alle gemeinsam in der Kita mit der Mama... Vllt kommt ihr dort auf eine einfache Lösung
...

Alles gute

Kommentar von ichunddu14 ,

mit spontan einfach hingehen wird schwer... da müsst ihr tatsächlich das mit der Mutter und der Kita abstimmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community