Frage von 25IWA24, 33

Enduros von Japanischen Herstellern?

Ich hab im Internet mal nach einer A2-Enduro für mich geschaut. Wie ich auch gedacht habe, habe ich nur die typischen Hersteller wie Beta, Ktm, GasGas & co. gefunden.

Wenn ich bei google bilder zum Beispiel nach "Suzuki RME 250f" oder "Kawasaki KXE 250" suche (Das selbe auch bei Honda und Yamaha) finde ich auch Enduros von diesen Japanischen Herstellern, die aber auf dem Deutschen Fahrzeugmarkt nicht zufinden sind.

Wurden/Werden die in Deutschland einfach nicht verkauft oder woran liegt das, dass es die hier nicht zu haben gibt? Mir gefallen die nähmlich sehr gut und ich hätte auch nichts dagegen wenn ich soeine später fahren dürfe. xD

Antwort
von fuji415, 13

Yamaha XT 500 und seine Nachfolger oder Honda XL 500 und seine größern Modelle die kann jeder Dorf Schmied in stand setzen dagegen braucht es für die RME oder KXE einen Ingenieur mit viel Fachwissen  den die großen Eintöpfe laufen immer solange nicht der Kolben aus dem Motor schaut 

den High Tech Mist kann man vergessen wie KTM und alle die diese 250er Hilfsmotoren bauen eine gute Enduro fängt bei 500 ccm an oder auch 450 aber nicht mit 250 Kubik oder noch schlimmer der 125 Mist der sich Enduro schimpft den das sind doch wohl alles Roller mit 125 ccm . 

Also 500er mit 27 PS holen und Spass am fahren haben den man mit den 250 und kleiner nie haben wird den da ist so was wie ein E Starter gar nicht dran kann deshalb auch nicht kaputt gehen so wie bei dem Mist was sich heute auf der Strasse Enduro nennt .

http://www.mobile.de/zweirad-verzeichnis/yamaha/xt-500.html

http://www.mobile.de/zweirad-verzeichnis/honda/xl-500.html

Kommentar von 25IWA24 ,

Was ist den an ner 500er mit 27 ps besser als an einer 125 mit 42 ps?

Ach und die meisten Enduros haben kickstarter

Kommentar von 25IWA24 ,

außerdem sind diese 500ccm-Klötze viel zu schwer und unhandlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community