Frage von ushnok, 67

Endstufe an Vollverstärker anschließen?

Ich habe einen Cambridge Audio Azur 651A Stereoverstärker zuhause stehen, um meine Focal Aria 926 zu betreiben. Da mir etwas Punch fehlt, habe ich mir gedacht anstatt einen neuen 2000€ Vollverstärker zu kaufen, einfach eine Endstufe (Cambridge Audio Azur 651W) anzuschlißen. Aber ich bin mir nicht ganz sicher ob das überhaupt geht und ob das Sinn macht. Oder sollte ich mich von meinem Vollverstärker trennen und gleich eine Vor-/ Endstufen-Kombination zulegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von audiote, 26

Hallo ushnok,

diese Frage ist theoretisch nicht zu beantworten. Ob der Anschluß einer Endstufe - der wohl möglich sein müßte, wenn Dein Vollverstärker einen Line - Out - Ausgang besitzt - zu einem Ergebnis führt, daß Dich zufriedenstellt, ist eben nur von Dir zu beantworten. Es stehen ja verschiedene Optionen zur Debatte (Endstufe, neuer Vollverstärker, Vor-Endkombi; vielleicht noch zu ergänzen durch (sofern möglich) internes Brücken der Vollverstärker - Endstufe und Ergänzung durch eine Mono - Endstufe des Herstellers). Offensichtlich bist Du auch gewillt, recht ordentliches Geld in die Hand zu nehmen. In einem solchen Fall kann man von einem kompetenten Händler erwarten, die Optionen (oder zumindest einige) bei Dir zu Hause vorzuführen, so daß Du Dich dann vor Ort entscheiden kannst, welche Lösung Dir liegt. Oder er leiht Dir die Geräte
nacheinander nach Hinterlegung des Kaufpreises übers Wochenende aus. Wenn Du ihm hinreichend genau beschreibst, was Dir an dem bisherigen Klangbild nicht gefällt, sollte er in der Lage sein, Dir Alternativen anzubieten. Gut ist immer, wenn man noch einen selbstgewählten Mithörer hat, der mit seiner Meinung evtl. Fehleinschätzungen relativieren kann.

Schöne Grüße,

Peter

Antwort
von Thorsten667, 32

Da der 651A Pre-Out Anschlüsse hat kann man dort eine Endstufe dranhängen und die Verstärkerstufen ungenutzt lassen - ihn also quasi nur als Vorverstärker nutzen.

Ob man sich überhaupt teures Material in der Zuspielerkette zulegen muss könnte man ausdiskutieren. Das wichtigste sind gute Lautsprecher - beim Rest spielt auch viel Einbildung bzw. Autosuggestion eine Rolle ;-)

http://matrixhifi.com/ENG_contenedor_ppec.htm

Antwort
von Streamer, 34

Elektronisch gesehen ist "Endstufe" ist nur ein anderes Wort für den Leistungsverstärker, der die Lautsprecher antreibt. Du kannst keine zwei Endstufen "hintereinander" schalten, das würde die Eingänge des zweiten Verstärkers mit großer Wahrscheinlichkeit zerstören. 

Kann es sein, dass das das Audiomaterial gar nicht den "Punch" bietet, den du dir vorstellst? Davon abgesehen kann in einem Raum ohne perfekte Akustik natürlich immer zu Resonanzen kommen, die da Klangbild verwaschen. 

Kommentar von ushnok ,

Also komme ich um eine Vorstufe + Endstufe nicht herum?

Ich habe die Aria schon mit einem Musical Fidelity m6si gehört und im direkten vergleich den Azur 651A. Dabei hat mit das Klangbild des ersteren deutlich besser gefallen: mehr Dynamik, lebendigerer Klang und eben nicht so flach wie bei meinem aktuellen Amp.

btw mein Raum ist akustisch sicher nicht perfekt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community