Frage von Jasminkaur, 53

Eine Brechstange ist 1m lang, sie wird 10cm unter einem Stein geschoben. Welche Kraft muss aufgewendet werden, wenn man einen Stein mit 3000 N anhebt?

Also ich habe die Formel "Fk * ak = Fl * al" zu "Fk = Fl * al ÷ ak" umgestellt und dann "3000*9,81" gerechnet das ergab "29'430" dann habe ich "29'430 * 10 ÷ 9" gerechnet das ergab "32,7". Ist alles so richtig?

Danke im voraus!

Antwort
von Willy1729, 21

Hallo,

Last mal Lastarm ist gleich Kraft mal Kraftarm.

Der Lastarm hat 0,1 m, der Kraftarm somit (1 m-0,1 m)=0,9 m.

Die Last sind 3000 N.

Also:

3000 N*0,1 m=x N*0,9 m

300 Nm=x N*0,9 m

300 Nm/0,9 m=x N (m kann gekürzt werden)

3000 N/9=x N (Das Koma im Nenner muß weg, deshalb wird der Bruch mit 10/10 erweitert).

1000 N/3 N=x N (Hier habe ich durch 3 gekürzt).

x=333,33 N.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von clemensw ,

Ohne Zeichnung unklar, aber ich sehe hier einen einarmigen Hebel.

Kommentar von Willy1729 ,

Die Formel war doch in der Aufgabe angegeben. Der Fragesteller hatte nur unrichtigerweise die Schwerebeschleunigung auf der Erde von 9,81 m/s² mit in die Rechnung einbezogen.

Kommentar von clemensw ,

Die Formel ist die Gleiche für beide Typen, ich würde hier aber a(k)=1m einsetzen, nicht 0,9m.

Kommentar von Willy1729 ,

So gesehen hast Du recht. Dann müssen nur 300 N aufgewendet werden: 3000 N*0,1 m=300 N*1 m

Kommentar von clemensw ,

Ja, ist auch mein Resultat. 

Antwort
von HanzeeDent, 15

Musst du da nicht über das Drehmoment gehen?


Fs*l1=F*l2

Fs = Kraft, mit der der Stein angehoben wird

l1 = Länge, zwischen Boden und Stein

F = Kraft, die man am Ende der Stange aufwenden muss

l2 = Gesamtlänge der Stange

Antwort
von clemensw, 19

NEIN.

1. Warum multiplizierst Du 3.000 mit 9,81?

2. Die Werte für Lastarm und Kraftarm stimmen nicht. 

3. Die Rechnung ist falsch. 

4. Einheiten fehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community