Frage von Wuschelchen90, 52

Eine Bedingung als Wertspanne eingeben?

ich habe folgendes Problem: Bei der Funktion Zählenwenn(Bereich;Kriterien) ist es einfach als Kriterium z.B. >55 einzugeben. Wie kann man es lösen wenn eine Spanne von z.B. zwischen 55 und 60 als Kriterium gelten soll.

Vielen Dank!

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Excel, 30
=ZÄHLENWENNS(A:A;">55";A:A;"<60")
=SUMMENPRODUKT((A:A>55)*(A:A<60))
Kommentar von augsburgchris ,

Das ist natürlich schlauer als meins.

Kommentar von Suboptimierer ,

Geistreicher und kreativer ist deins.

Das ist so, wie der Unterschied, einen Katalog zu wälzen, nach einer Problemlösemaschine zu suchen, diese dann zu bestellen und dann nur noch einen Hebel umzulegen, im Vergleich dazu, das gleiche Problem durch einem Haufen Zahnstocher zu lösen, die man nur geschickt anordnen muss.

Dei geistige Kraft sehe ich beim Zahnstochertypen.

Kommentar von augsburgchris ,

Das klingt aber sehr nach McGyver. ;-)

Kommentar von Suboptimierer ,

Als McGyver raus kam, habe ich ihn nie gesehen. Aber später habe ich mal ein, zwei Folgen gesehen. Ich finde den (die Figur) schon genial.

Antwort
von augsburgchris, 37

=Summewenn(A:A;">55";B:B)-Summewenn(A:A;">60";B:B)

Kommentar von Wuschelchen90 ,

Was ist denn hier mit B:B gemeint.

Ich habe eine Anzahl von Zeilen in einer Spalte (C5:C119) und daraus würde ich gerne die Anzahl der Zeilen haben, die einen Wert zwischen 55 und 60 haben :-)

Kommentar von augsburgchris ,

Sorry mein Fehler, es ging ja um Zählenwenn nicht um Summewenn:

=Zählenwenn(C:C;">55")-Zählenwenn(C:C;">60")

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community