Ein Mädchen hatt mich angezeigt weil ich sie angeblich bei Whatsapp beleidigt und bedroht habe muss am Donnerstag zu Polizei was soll ich tun sie sagt sie hat?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,
drucke den Chatverlauf aus und lege ihn vor.
Eventuell erkennt man daraus die Situation.

Screenshots gelten als Beweis, also wenn Du es gemacht hast, dann stehe dazu und zeige Reue.
Leugnen bringt nichts.

Wenn Du nichts gemacht hast, dann sieht man es am Verlauf.
Dass würde bedeuten, dass die Beweise gefälscht wurden und sie eine Straftat, nämlich vortäuschen einer Straftat, begangen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt 2 Möglichkeiten dich bzw sowas anzuzeigen.. Erstmal kann man zur Polizei gehen und eine Anzeige erstatten . Die müssen das notgedrungen aufnehmen! Bringt zudem selten wirklich was , weil das eigentlich der falsche Weg für einem solchen Fall ist.Eine Anzeige bei der Polizei läuft immer über die Staatsanwaltschaft welche sich mit Klein und Kinderkram, eher ungern beschäftigen. Nach dem Verhör entscheidet dann die Staatsanwaltschaft, wie schwerwiegend der Vorfall ist.Im Fall einer solchen Anzeige dürfte dass Verfahren gegen sichtliche erkennbarer Reue (Vermerk vom Polizisten aus dem Verhör) eingestellt werden. Bei Bedrohung kommt es aber auf den Inhalt an und ob du schon mal auffällig gewesen... Gehen wir davon aus, dass sowas bei dir noch nie vorkam, dürfte das Verfahren , über den Weg der Staatsanwaltschaft eingestellt werden. 

Allerdings wird jede Staatsanwaltschaft dem Mädchen empfehlen  , das sie das Recht hat einen Anwalt einzuschalten um gegen Dich eine Zivilklage einzuleiten. Und dann fängt es an Geld zu kosten,  was oftmals dazu führt, dass Kläger wie das Mädchen, von ihrem Vorhaben ablassen!

Morgen erfährst du von dem Polizisten rein gar nichts weil der nur die Vorarbeit für den Staatsanwalt macht.Die Entscheidung von dem kommt in ca 4 Wochen per Post.  

Ob das Mädchen später einen Anwalt einschaltest ,dürftest du danach erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es bestreiten aber wenn sie die Verläufe hat , wird dir das sicher nix bringen.

Würde es direkt zugeben. Weis aus erfahrung das es immer besser ist zu den Dingen zu stehen die man angestellt hat.

Es wirkt sich bestimmt auch auf die höhe der Strafe aus. Wenn du es zugibst und noch sagst das es dir Leid tut wird diese sicherlich niedriger als wenn du es abstreitest und Staatsanwalt und Polizei noch ermitteln müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abstreiten kann man immer alles.

Die Frage ist nur, wie überzeugend das unter den gegebenen Umständen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Anzeige bei der Polizei kannst du jetzt schon vergessen .. die Polizei will von dir nur deine Daten und wissen ob du ? .. und warum ? Dieses Protokoll geht zur  Einsicht an die Staatsanwaltschaft und wird zu  99% fallen gelassen mit dem Hinweis, dass die Klägerin das Recht auf Zivilklage in Anspruch nehmen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du es abstreiten, wird dir nur nichts nützen, wenn sie Beweise hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ja nicht angeblich sein wenn sie beweise hat. Hängt davon ab wie du ihr gedroht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gehst einfach hin und erklärst was gewesen ist.

Wenn sie es erfunden hat, dann kommt es dort raus.

Wenn du irgenwas mit ihr geschrieben hast, dann erklärst du wieso du das in dem Moment geschrieben hast und wie du das gemeint hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schlimm hast du sie denn bedroht, und abstreiten darfst du niemals bei der Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oliversams
18.07.2016, 03:57

*wenn sie die Wahrheit sagt und Beweise hat

0
Kommentar von berxodanjiyane
18.07.2016, 04:01

ich habe sie nicht beleidigt oder so aber woher will sie die verläufe haben

0

Wenn du Mist gebaut hast dann steh auch dazu. 

Wenn sie wie du sagst Beweise hat bringst du dich mit Lügen nur tiefer in die Sche**e.

Sag einfach ehrlich wieso und weshalb du das geschrieben hast.

Ach ja die Polizei anlügen ist ebenso strafbar. Falschaussage

Sollte an den Anschuldigungen nichts dran sein, hast du nichts zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frikadello
18.07.2016, 04:29

Als Beschuldigter darf man immer Lügen. Also das mit der Falschaussage ist großer misst.

0

Was möchtest Du wissen?