Ein Laptop eines Freundes weißt eine extreme Datenträgerauslastung 100% auf, es ist ein Acer Aspire F15, ist das zu beheben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das könnte natürlich an verschiedensten Dingen liegen. Das so schwer herauszufinden und das dauert Zeit. Am schnellsten ist, wenn man Windows 10 einfach komplett neu aufsetzt. 

Die wichtigsten Dateien abspeichern auf einem externen Gerät und vielleicht größere Spiele, bei denen der Download lange dauert. Und über die Windows 10 Installations-CD das Betriebssystem neu installieren und dabei die Festplatte formatieren.

Falls du keine Installations-CD hast, kannst du dir auch die entsprechenden Installationsdateien auf der Microsoft Seite runterladen und auf einen USB ziehen. (einfach mal: "bootfähigen USB-Stick erstellen" googeln oder hier bei gutefrage.net nachsehen).

Bei der Windows 10 Installation brauchst du auch keinen Productkey, da Windows 10 hardwaregebunden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Krautner,

Ich empfinde die Windows 10 Anzeige, dass der Datenträger 100% ausgelastet sei, nicht wirklich aussagekräftig. Ich habe dieses Phänomen sogar schon bei SSDs beobachtet und bin der Meinung Windows kann die tatsächliche Auslastung einfach nicht richtig einschätzen und meldet bei vielen Dateizugriffen einfach hohe Werte. In meinen Fällen verschwand die Auslastung nach einiger Zeit. Klingt fast schon zu simpel, aber lasst vielleicht das Gerät einfach mal stehen und schaut nach ein paar Stunden nochmal nach, ob sich Windows beruhigt hat. Ggf. werkeln im Hintergrund noch Update-Prozesse oder ähnliches und bei klassischen Festplatten dauert die Bearbeitung dahingehend einfach wesentlich länger.

Wenn der Rechner durch die Datenträgerauslastung nicht unbenutzbar langsam wird, bleibt wohl nichts anderes übrig als Hinnehmen... oder eben Windows neu aufsetzen, was ich jedoch für übertrieben halte.

Eine Weitere Idee: Ggf. solltet ihr auch mal einen Virenscan durchführen, nicht dass da im Hintergrund was sitzt und sich versteckt. Für den Anfang ist das Malwarebytes Antimalware eine gute Adresse sowie der Online-Virenscanner Trend Micro Housecall. Idealerweise solltet ihr den installierten Virenscanner dabei deaktivieren!

Viel Erfolg beim reparieren! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wirklich ein Problem hab auch so einen Fall werde wohl mal Windows 10 1607 installieren ob es hilft keine Ahnung Kaspersky ist darauf und hab unter Dienste einiges deaktiviert mal sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja... Bei Laptop-Platten gibt es das öfter mal, da diese schon bei kleinsten Aufgaben ausgelastet sind. Die Last wird vom System allgemein verursacht, welches laufend Protokolle schreibt und Daten nachlädt. 

Ich habe deswegen schon ein Notebook mit Linux ausstatten müssen, da die Auslastung echt nicht normal war. Ich würde es an deiner Stelle mit einer sauberen Neuinstallation versuchen und dann alle Dienste deaktivieren, welche nicht verwendet werden.

Ansonsten habe ich mittlerweile meine 2 Notebooks mit SSDs gepimpt und diese funktionieren auch recht flott, trotz älterem Prozessor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokoladennuss
14.10.2016, 21:06

Kann ich bestätigen, Geräte bis etwa Baujahr 2010 laufen mit SSDs wieder wie am ersten Tag. Es hängt bei diesem Alter dann stark am Prozessor, dass der einfach nicht zu schwach ist. Dann lohnt sich ein Upgrade wirklich, vor allem, weil die SSD Preise mittlerweile auf bezahlbarem Niveau angekommen sind! 4GB Arbeitsspeicher sind zudem auch empfehlenswert. So bekommt ein altes Gerät nochmal ein paar Jahre geschenkt, ohne dass man einen komplett neuen PC kaufen muss. Noch eine Anmerkung: Vollkommen klar, für High End Zocker ist das natürlich keine optimale Lösung! :-)

0

Es gab mal ein Problem mit Windows 10 und Avira Antivir. Sollte das installiert sein, evntl mal deinstallieren und einen anderen Virenscanner ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung