Frage von Hanna9911, 44

Eigene Motocrosstrecke?

Hey Fahre jetzt seit längerer Zeit Motocross und will um täglich zu trainieren mir eine eigene Crossstrecke, außerhalb des Orts (eher abgelegen ) eine bauen. Nun zu meiner Frage, weiß jemand ob ich das rechtlich darf ? Und ob man einfach so die Strecke auf einem Grundstück bauen darf ?

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 29

Das geht schon, aber das Genehmigungsverfahren ist eine Mamutarbeit.

Hier war mal einer der das privat gemacht hat, also eine Trainingsstrecke für seinen Quadverleih.

3 Jahre hat es gedauert, 20 Aktenordner voll Papierkram gefüllt und gut 5stellige Kosten verursacht. Ohne Grundstück.

Wenn du meinst du baust einfach mal ne Stecke und siehst was passiert: Hier haben mal ein paar MTB Fahrer sich auf einem Freizeiggelände ne kleine Runde angelegt, mit ein paar Ramps und so, aus Holz.
Denen ist innerhalb kürzester Zeit erst die Umweltbehörde und dann die Baubehörde auf den Pelz gerückt.

Am Ende hat den Grundstückseigentümer der Rückbau in den zulässigen Zustand inkl. Bußgeldern 65.000€ gekostet. 

Wohlgemerkt nicht für die MTB Strecke, sondern um aus eine Wiese wieder eine Wiese zu machen. 65.000€ .

Ich kenne nur einen einzigen in ganz Deutschland der eine wirklich private MX Strecke besitzt.   Bezeichnender Weise ein Baustoffgroßhändler, der garantiert mit der zuständigen Baubehörde einige gemeinsame Leichen im Keller hat.

Kommentar von matrix791 ,

ich kenne auch einen hier in Bayern. Der hat vor dem ersten Spatenstich 3 jahre gekämpft. hat vor dem bau schon  über 300.000 € nur in gutachten gesteckt. aber seit 1 jahr hat er seine strecke und die ist wunderbar. aber alles zusammen hat ihn die strecke bis jetzt über 500.000 € gekostet ( macht er ja auch beruflich :-)     ) 

Kommentar von Effigies ,

Dann kannst du dir ja vorstellen wie dubios das ist,  wenn einer eine MX Strecke  zu seinem Privatvergnügen baut, und das mitten in Berlin.  Im Stadtgebiet!.

Antwort
von matrix791, 25

mhhh, das ist immer eine schwierige frage.   es ist nicht verboten auf einem eigenen grundstück, da ein paar hügel hin zu bauen.   ( aber selbst bei ein paar hügel , könntest du schon ärger bekommen ) . 

das , LAndesgesetz,Gemeindegesetz, umweltgesetz-  macht einem immer einen strich durch die richtung. 

wenn du ein Grundstück hast- gibt es ja auch von der Gemeinde ein nutzungsplan ( Acker , wiese,  oder sonstige bebauung ) diese mus eingehalten werden.  Wenn du da offen sagst- du willst eine Motocrossstrecke bauen, kannst du es gleich vergessen- umweltbestimmungen, lärmbestimmungen und so weiter ) .


wenn du es trotzdem machst- wirst du irgendwann einen brief bekommen, das du 14 tage zeit hast, es zurück zu bauen und zahlst eine sehr große 5 stellige summe. 

Kommentar von Effigies ,

14 Tage kannst du vergessen. Du brauchst dafür diverse Umweltgutachten und einen Landschaftsarchitekten, der einen (Rück)Bauplan einreicht, der erst genehmig werden muß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten