Frage von WhereAreYouu, 191

Dürfen die Lehrer einen Zettel, die man an wem schreibt, lesen?

Hallo Community..
Heute im Unterricht hat mich meine Freundin auf meinen blauen Fleck angesprochen. Als ich antworten wollte, merkte ich wie jeder leise war und ich wollte nicht dass es jeder mitkriegt. Also schrieb ich auf meinen Block "Mein Vater hat mich geschlagen" und schob ihn zu ihr rüber. Dann schrieb sie "Oha du arme" oder so was.. Jedenfalls hat das die Lehrerin mitgekriegt und nahm mir meinen Block weg, suchte die Seite wo wir geschrieben hatten und riss sie raus. SIE HAT ES SICH DURCHGELESEN UND JETZT HABE ICH ANGST DASS SIE ZUM JUGENDAMT GEHT:(

darf sie sich das überhaupt durchlesen?? Und darf sie das anderen Lehrern (meiner Klassenlehrerin,Direktor,usw. zeigen?)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von autmsen, 55

Es mögen ja manche Menschen davon träumen dass Ihr zur Schule geht ohne Euch dort an Regeln halten zu müssen, die Lehrkräfte Euch ausgeliefert sind, Euch gegenüber keine Pflichten haben die ihnen eben auch entsprechende Rechte einräumen. Davon lese ich hier in den Antworten. 

Die Frage lässt sich auch anders stellen: 

Hat Deine Lehrerin Deinen blauen Fleck gesehen, im Blick Deiner Freundin Anteilnahme und Sorge gelesen, gesehen dass Du ihr auf einem Zettel geschrieben hast? In dem Fall kommt die Lehrkraft ihrer FürsorgePFLCIHT nach und schaut sich an Was Du geschrieben hast. 

Du hast geschrieben Dein Vater hat Dich geschlagen. Dabei handelt es sich um eine anzeigepflichtige Straftat. In einem solchen Fall dürfen Lehrkräfte nicht einfach weg sehen. 

So. Wenn die Lehrkraft klug ist bespricht sie sich mit Kollegen, dem Schulpsychologen falls vorhanden. Auf diese Weise verhindert sie eine eigene Fehlreaktion. 

Du magst Dir ja einbilden es sei normal verprügelt zu werden von den eigenen Eltern. Das mögen Dir Deine Eltern womöglich auch so einreden. Für sie mag es normal sein. Dann aber brauchen sie Hilfe denn es ist, wie schon geschrieben, verboten. Solche Hilfe gibt es. Je nachdem wie offen Deine Eltern für solche Hilfe sind ist sie unterschiedlich. 

Antwort
von Rollerfreake, 91

Nein darf sie nicht, das ist Briefgeheimniss und sie macht sich damit sogar strafbar, man könnte die Lehrerin sogar deswegen anzeigen. 

Das sie jetzt das Jugendamt informiert ist möglich, deswegen sollte man solche privaten Sachen nicht in der Schule schreiben oder besprechen. 

Kommentar von Herpor ,

Ein Zettelchen ist kein Brief, und der Lehrer hat das Recht, unterrichtsfremde Gegenstände in Augenschein zu nehmen. In welcher Scheinwelt lebst du denn?

Kommentar von Julius123452567 ,

Falsch! Die Lehrerin verstößt gegen das Briefgeheinis(Grundgesetz). Das Grundgesetz wird durch Unterricht selbstverständlich nicht außer Kraft gesetzt

(1) Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.

(2) Beschränkungen dürfen nur auf Grund eines Gesetzes angeordnet
werden. Dient die Beschränkung dem Schutze der freiheitlichen
demokratischen Grundordnung oder des Bestandes oder der Sicherung des
Bundes oder eines Landes, so kann das Gesetz bestimmen, daß sie dem
Betroffenen nicht mitgeteilt wird und daß an die Stelle des Rechtsweges
die Nachprüfung durch von der Volksvertretung bestellte Organe und
Hilfsorgane tritt.

(http://dejure.org/gesetze/GG/10.html)

Dieses Gesetz gild auch im Unterricht, was ir jetzt viele nicht glauben werden, aber fragt mal einen Juristen

Antwort
von KoithYT, 76

Grundsätzlich gilt dort das Briefgeheimnis. Sie darf es also nicht lesen. Trotzdem darf sie zum Jugendamt gehen. Der Brief kann dann ein Beweismittel sein.

Kommentar von autmsen ,

Nein. Es ist Unterricht und die Lehrkräfte sind dazu da dafür zu sorgen dass dem Unterricht gefolgt werden kann. 

Im vorliegenden Fall wird noch von einer Straftat berichtet. Hier greift dann die FürsorgePFLICHT  der Schule gegenüber den Kindern  

Kommentar von Julius123452567 ,

Die Lehrerin darf den Zettel lediglich wegnehmen

Antwort
von Blutdiamanten, 94

Nein, eigentlich darf sie das nicht. Es gilt das Briefgeheimnis. Aber in dem Fall ist es vielleicht gar nicht so schlecht, denn wenn du wirklich von deinen Eltern geschlagen wirst, dann ist das auf keinen Fall zu tolerieren.

Antwort
von Demelebaejer, 50

Der Lehrer darf keinen verschlossenen Brief an jemanden anderen öffen. Das wäre Briefgeheimnis, aber einen offenen Blockzettel einsammeln während des Unterrichtes und lesen hat doch mit Briefgeheimnis nichts zu tun.

Hier muss man nicht nach "Darf der Lehrer das" fragen, sondern durfte ich das schreiben während des Unterrichts. Die Antwort heißt nein. So muss man nicht fragen, ob der Lehrer das darf.Eigenes Fehlverhalten wird bagatellisiert und das Verhalten des Lehrers als ungesetzlich gebrandmarkt.


Antwort
von ihatert, 78

eigentlich darf sie es nicht lesen, da auch hier das briefgeheimnis gilt. aber aufgrund des kritischen inhalts weiß ich nicht genau was sie jetzt tun wird.

und selbst wenn sie zum jugendamt geht... warum genau hast du angst davor ?

Antwort
von Goodnight, 74

Ja darf und soll sie auch.

Kommentar von Schlaufux1 ,

Auf welcher Rechtsgrundlage darf sie Diebstahl begehen und den Zettel herausreißen!

Kommentar von Goodnight ,

lächerlich

Kommentar von Julius123452567 ,

Das ist nur Diebstehl wenn sie es in der Absicht genommen hat es sich
selbst oder dritten rechtswidrig zuzueignen. Siehe StGB §242 ich glaub
nicht das sie es nötig hat die Papierblätter zu klauen

Antwort
von dannyotti, 80

Ja darf sie. Schließlich bist du im Unterricht dazu verpflichtet aufzupassen. Wenn du auf deinen Block schreibst, darf deine Lehrerin kontrollieren, ob das mit dem Unterricht zu tun hat.

Kommentar von Schlaufux1 ,

Sie hat es nicht kontrolliert!
Sie hat den Zettel aus dem Block gerissen, was sogar Diebstahl ist!

Kommentar von Julius123452567 ,

Das ist nur Diebstehl wenn sie es in der Absicht genommen hat es sich selbst oder dritten rechtswidrig zuzueignen. Siehe StGB §242 ich glaub nicht das sie es nötig hat die Papierblätter zu klauen

Antwort
von Herpor, 31

Natürlich darf sie das.

Und sie sollte einschreiten. Oder willst du weiter misshandelt werden?

Antwort
von Beton10, 53

Nein sie darf es nur höchstens wegnehmen aber nicht lesen wegen den Gesetz briefgeheimnis

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community