Frage von Crangelos, 94

Dürfen Bougainvillea auf dem Balkon gepflanzt werden?

Hallo zusammen, so langsam wird es wieder wärmer und die Planung für die alljährliche Balkonbepflanzung geht wieder in die nächste Runde. Wir würden dieses Jahr gerne Bougainvillea auf unserem Balkon halten. Wer schon einmal in Griechenland war oder generell im Süden, der kennt diese Pflanze bestimmt. Für die, die sie nicht kennen, habe ich ein Foto beigefügt. Es gibt sie als Strauch, als Balkonpflanze oder aber auch als Baum. Alle, die diese Pflanze kennen, wissen auch, dass diese giftig ist, wenn man sie verzehrt usw. In Griechenland steht sie häufig an Straßenrändern, um Tiere abzuhalten auf die Straße zu laufen und dort Nahrung zu suchen. Stellt das hier auf dem Balkon eine Gefahr dar? Darf ich diese Blume überhaupt in einem Balkonkübel pflanzen oder betten? Oder sollte ich das lieber sein lassen? Hat von euch diese Blumen jemand im Garten? Wir wohnen im Zweifamilienhaus, die Mieter selbst wohnen aber nicht bei uns. Unsere Nachbarn, die unten drunter wohnen, haben Hunde. Nicht das dort mal ein paar Blüten vom Wind weg geweht werden und die Tiere daran schnuppern. Vielen Dank im Voraus Viele Grüße- Crangelos

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bikka, 70

Da die Pflanze bei uns nicht winterhart ist,setze die in einen Kübel.Den kannst du dann den Sommer über auf dem Balkon haben und in einem kühlen,hellenRaum überwintern.

Wir haben im Süden ein Ferienhaus,dort habe ich im Vorgarten eine Bougainvillea sowie einen Oleander,der auch hochgiftig ist,unser Hund ist jeden Sommer mit dabei und interessiert sich nicht die Bohne für die Pflanzen...

eher für die streunenden Katzen...und alle Leben noch.LG

Kommentar von Bikka ,

Danke fürs Sternchen und viel Freude mit deinerPflanze.LG

Antwort
von Achwasweissich, 60

Die meisten Zierpflanzen sind mehr oder minder giftig, so lange du keinen Salat daraus machen willst besteht keine Gefahr. So lange ich denken kann hat meine Mutter Maiglöckchen, die Beeren davon sich ebenso wenig gesund wie die Beeren der Eibe die unsere Nachbarn haben. Von meinem geliebten Eisenhut ganz zu schweigen...

Bougainvilleen (?) sind aber nicht frostbeständig, es wäre also noch ein bisschen früh sie raus zu setzen.

Antwort
von TheAllisons, 61

Diese Pflanze ist bei uns nicht winterhart, die musst du im Herbst ins Hausräumen, im Sommer kannst du sie ohne weiteres auf den Balkon stellen.

Antwort
von Astridbaby, 38

Es gibt so viele giftige Pflanzen! Wenn man auf alle verzichten wollte, wäre der Sommer nur halb so bunt. Tiere wissen in der Regel, was gut für sie ist und was nicht. Und vom Schnuppern werden sie auch nicht umfallen. Mach dir keine Sorgen. Schlimmer ist es mit kleinen Kindern, aber ein ernstes Wort vorsorglich zur Warnung sollte auch da reichen. Wenn es artige Kinder sind.

Antwort
von SiViHa72, 52

Ich verstehe nicht ganz,w as soll denn daran gefährlich sein=? Im Süden wächst sie doch auch an Veranden, Terrassen, Hecken.. und keiner kippt tot um?

ich würd nur drauf achten, dass die Eisheligen rum sind, bevor ich sie auf den Balkon setze.

Antwort
von dominikgh, 58

Hallo,

die Bougainvillea ist eine ganz tolle exotische Pflanze, die auch nördlich der Alpen wachsen kann - allerdings nur im Kübel, da sie nicht winterhart ist. Dazu möchte ich Dich ausdrücklich ermuntern, denn an einem sonnigen Standort blüht die Bougainvillea von Juni bis November.

Im kühlen und hellen Winterquartier wirft sie dann allerdings die Blätter ab, so dass es im nächsten Frühjahr einige Zeit braucht, bis sie wieder austreibt. Über das Größenwachstum musst Du Dir keine Sorgen machen - wenn Du die Bougainvillea regelmäßig schneidest.

Einen Erfahrungsbericht mit weiteren Pflegetipps findest Du auf meinem Blog:
[Link durch Support entfernt]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community