Frage von 12mel12, 23

Die Fähigkeit, dem Wettbewerbsdruck innerhalb des EU-Binnenmarktes standzuhalten Was heißt das genau?

Was genau bedeutet das? Wir schreiben ein Test am Dienstag :( Ich bedanke mich jetzt schon.

Antwort
von ogdan, 7

Ein Binnenmarkt bedeutet, daß innerhalb des Marktes für alle gleiche Bedingungen herrschen.

Wenn Waren oder Diensteleistungen von außerhalb eines Binnenmarktes eingeführt werden, besteht für den Markt die Möglichkeit, Produzenten innerhalb des Marktes zu schützen, z. B. indem man Einfuhrzölle erhebt.

Zum Bespiel:

- Alcatel produziert in Frankreich ein Android Handy zu Gesamtkosten von 400 Euro.

- Haier produziert in China ein Android Handy mit identischen Leistungsmerkmalen für 80 Euro und muß 20 Euro für den Transport in die EU zahlen.

In der Regel würden nicht mehr viele Leute das Alcatel-Handy kaufen.

Wenn die EU Bürokraten nun einen Einfuhrzoll von 310 Euro auf das Haier Handy erheben würden, müsste dieses im Verkauf immer 10 Euro teurer sein (80 + 20 + 310 = 410 Euro).

Mit dem Eintritt von Volkswirtschaften, die sehr teuer Produkte produzieren, die niemand haben möchte (schon mal ein Handy, einen Fernseher oder ein Auto aus Griechenland, Rumänien, Portugal oder so gesehen), haben diese Volkswirtschaften aber keine Möglichkeit mehr, Produkte aus anderen EU Ländern mit Zöllen oder Abgaben zu belegen.

Für Staaten, die in den Euro gezwungen wurden sieht es noch schlimmer aus, denn hier fällt auch die Möglichkeit weg, durch Abwertung der eigenen Währung die im Land produzierten Waren und Dienstleitungen billiger zu machen.

Wenn die Unternehmen im eigenen Land also nicht excellente Produkte herstellen oder die Arbeiter sehr fleißig (produktiv) sind, dann ist können diese Unternehmen dem Wettbewerbsdruck von Konkurrenten aus anderen Ländern, aber innerhalb des Binnenmarktes nicht Widerstehen, sie werden entweder gekauft (wie Seat oder Skoda) oder gehen Bankrott (wie z. B. Olivetti).

Antwort
von HansH41, 14

Innerhalb der EU, also im EU-Binnenmarkt konkurrieren alle Firmen und Betriebe gegeneinander, gleichgültig in welchem Land der EU sie sich befinden. Die einzelnen Länder schützen ihre eigenen Firmen nicht durch Zölle oder anderen Regelungen.

Daher müssen alle Firmen dem Konkurrenzdruck der anderen Firmen in der EU standhalten.

Antwort
von JohnAbruzzi96, 13

Das die sich selbst im Land mit den Preisen unterbieten um somit Wohlfahrtsgewinne für die Konsumenten zu erzielen. Also quasi die Preise durch den Druck der Konkurrenz immer weiter runtersenken. Binnenmarkt heißt einfach der Markt in Deutschland. 

Kommentar von JohnAbruzzi96 ,

In dem Falle EU sorry.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten