Frage von Zeakles1, 17

Denkmal Interpretation von der Siegessäule?

Hallo ich wollte fragen, ob die Denkmal Interpretation so gut ist, ob bei mir was fehlt oder ob ich etwas vllt zu detailliert oder widersprüchlich formuliert habe: 1. Leitfrage: Ist die Siegessäule noch zeitgemäß und welche Wirkung ruft es heute hervor?

  1. a) Die Berliner Siegessäule wurde vom Künstler Heinrich Strack im Jahre 1864 – 1873 erbaut und befindet sich, wie der Name schon vermuten lässt in Berlin. Der Auftrag zur Errichtung des Denkmals ging von Kaiser Wilhelm dem I aus. Der Anlass zur Erbauung der Siegessäule war der Sieg Preußens im Deutsch-Dänischen Krieg 1864. Eingeweiht wurde die Siegessäule zur Feier des Sedantages am 2. September 1873, dem dritten Jahrestag der siegreichen Schlacht bei Sedan. Die Siegessäule wurde am 1938/1939 nach Großen Stern versetzt, da sie dem damaligen deutschen Generalbauinspektor „Albert Speer“ im Weg stand.

b) Historischer Kontext: Die Siegessäule erinnert an die siegreichen Waffengänge Preußens im Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 und die Deutschen Kriege von 1866 und Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71. Die Siegessäule wurde am 1938/1939 nach Großen Stern versetzt, da sie dem damaligen deutschen Generalbauinspektor "Albert Speer" im Weg stand, weil er ein riesiges Areal auf den damaligen Königsplatz für Aufmärsche plante.Obwohl sich insbesondere die Demontage der aus 17 bis zu sieben Tonnen schweren Teilen bestehenden Viktoria als kompliziert erwies, wurden der Ab- und Wiederaufbau zum 19. April 1939, dem Tag vor dem 50. Geburtstag des „Führers“, vollendet. Dem Grundstein wurde eine vierte Widmung hinzugefügt, die auf die Gestaltung des Großen Sterns als „Platz der Erinnerung an das Zweite Reich“ hinwies. Damit die Wirkung der Siegessäule auf den neuen Standort besser zur Geltung kommt, ließ "Albert Speer" eine vierte Trommel von 7,50 Meter dem Bauwerk aufsetzen. Auch der untere Granitsockel wurde verbreitert. Die im Tiergarten neu aufgestellte Siegessäule sollte ein weit reichend sichtbares Wahrzeichen für die neu ausgebaute Ost-West-Achse und die vergrößerte Charlottenburger Chaussee darstellen. Zusammen mit den am nördlichen Rand neu aufgestellten Denkmälern: Bismarck, Moltke und Roon, schuf Albert Speer das heutige Bild des 1918 untergegangenen Kaiserreichs. Mit neun Metern Höhe erschien die Viktoria vielen Zeitgenossen schließlich im Verhältnis zur Säule als unproportioniert. Schnell fanden sich der satirische Spitzname “Goldelse” für das Denkmal. Die Siegessäule entging zweimal nur knapp einem Sprengstoffanschlag, 1921 und 1991.

c) Für die Siegessäule wurden ausschließlich wertvolle und symbolbehaftete Materialien verwendet, die Stärke und Unvergänglichkeit signalisieren sollten: Obernkirchener Sandstein, schwedischer Granit, Bronze (unter Verwendung eroberter Kanonen), Marmor aus Carrara sowie eine Feuervergoldung für die Kanonen und die Viktoria. Die Siegessäule besteht aus einem mit poliertem, rotem Granit verkleideten Sockel und vier sich nach oben verjüngenden Säulentrommeln aus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von voayager, 13

Der genaue Platz fehlt und wie der so gestaltet ist. Stets ist bei einem Denkmal das Ensemble zu berücksichtigen, denn erst das ergibt einen bestimmten optischen Effekt, auf den es auch maßgeblich ankommt.

Kommentar von voayager ,

Danke für den Stern

Antwort
von Zeakles1, 17

Ups da wurde nicht alles eingefügt. Hier der Rest:

Obernkirchener Sandstein. Der Sockel ist verziert mit vier bronzenen Reliefdarstellungen, die die drei Einigungskriege und den siegreichen Einzug der Truppen in Berlin im Jahr 1871 zeigen. In ihren Kannelierungen trägt sie in den unteren drei Trommeln 60 in den drei Kriegen erbeutete, vergoldete Kanonenrohre. Der vierte Ring wurde nach der Umsetzung der Säule auf Befehl von Adolf Hitler 1938/1939 hinzugefügt. Seine Kannelierungen erhielten vergoldete Girlanden.

Im Inneren führt eine Wendeltreppe mit 285 Stufen zur 50,66 Meter hoch gelegenen Aussichtsplattform. Von dort aus hat man einen guten Ausblick über den Großen Tiergarten, den Potsdamer Platz, das Brandenburger Tor und das umliegende Stadtgebiet. Auf der Spitze der Säule ist eine weibliche Figur names Viktoria. Sie hält in der Rechten einen Lorbeerkranz in die Höhe, in der Linken ein Feldzeichen mit dem Eisernen Kreuz. Ihr Helm ist mit Adlerflügeln geschmückt. Viktoria ist in der römischen Mythologie als Siegesgöttin bekannt. Die Gesamthöhe der Siegessäule einschließlich der Statue beträgt 66,89 Meter. Auf dem Sockel befindet sich eine kreisrunde Säulenhalle mit einem Glasmosaik an der Rückwand. Stilistisch gilt die Siegessäule als Beispiel für die historisierende, realistisch-narrative Kunst der Gründerjahre.

3. Auftraggeber der Siegessäule war Kaiser Wilhelm I. Die Siegessäule soll das neue preußisch-deutsche Selbstbewusstsein verkünden. Sie ist ein Symbol für die Schaffung eines deutschen Nationalstaates unter preußischer Führung. Die Säule soll ein Zeichen von Ruhm und Stärke der Deutschen sein. Die Siegessäule hatte aufgrund ihrer Höhe und ihrer wertvollen und symbolbehafteten Materialien, die Stärke und Unvergänglichkeit signalisieren sollten zu damaligen Zeiten bestimmt eine sehr große Wirkung auf die damaligen Bewohner. Die Siegessäule sollte bei den Bewohnern der Stadt Berlin eine Siegesstimmung hervorrufen. Desweiteren sollte die Siegessäule ein Nationsgefühlt hervorrufen und damit die Loyalität und Identifikation von den Bürgern zu Deutschland stärken.

Heutzutage wird diese Wirkung nicht mehr erreicht, da die Menschen mit diesem Krieg nicht mehr so viel positives verbinden. Desweiteren wird das Nationsgefühl, welches durch das Denkmal vermittelt werden soll, heutzutage kritisch beleuchtet. Ich halte dieses Denkmal für nicht mehr Zeitgemäß, da ein Nationsgefühl, welches durch den Hass gegen andere Länder entsteht, verherrlicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten