Frage von Dearex, 119

DDOS-Attacke auf die Schule?

Wir haben gestern in IT (Informatik) Referate angefangen. Ich hab als Thema Netzadressierung. Ich hab gedacht such ich mir die IP von meinem Rechner an dem ich sitze und Ping den per CMD (ping ) mal an. Hat auch funktioniert mit 0ms. Probier ich von meinem Nachbar den PC. Zeitüberschreitung der Anfrage. Ok, mit ping -t meinen nochmal angepingt. nach ca. 1 Min Ping wundern sich die anderen, warum das Internet so lahm ist (hab sicherheitsalber den Ping ausgemacht). 5 Min später ist das Schulnetzwerk so gut wie tot. Meine Frage: Ist es Möglich das ich das war oder war das nur ein dummer Zufall?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PWolff, 49

Möglich, dass ihr da ein Netz von Switches habt, die nicht richtig konfiguriert sind und unter bestimmten Umständen Pakete vervielfachen und im Kreis herum schicken können. Nicht völlig auszuschließen auch, dass ein Ping auf den eigenen Rechner oder einen anderen Rechner im lokalen Netzwerk so was auslöst.

Wenn das tatsächlich so ist, bist du lediglich derjenige, der eine Fehlkonfiguration entdeckt hat. Verantwortlich ist der Netzwerk-Admin.

Wahrscheinlicher ist aber ein blöder Zufall. (Es sei denn, die vielen Berichte im Internet über überhebliche, halbwissende Admins, die mehr falsch als richtig machen, sind typisch.)

Antwort
von franzhartwig, 27

Nach meinem Verständnis verlässt der Ping, der an den Rechner selbst gerichtet ist, gar nicht den Rechner. Aber selbst wenn, darf so etwas nicht zum Netzwerkausfall führen. Ein Ping auf sich selbst ist nun wirklich nichts Abwegiges. Ich gehe davon aus, dass es ein Zufall war.

Übriges: DDOS heißt Distributed Denial of Service. Distributed = verteilt - eine DDOS-Attacke kommt also von vielen Quellen gleichzeitig. Wenn Du das Netz lahm gelegt hast, war es nur ein DOS.

Antwort
von Healzlolrofl, 63

War ein dummer Zufall.

Ein "ping" kann keine DDOS-ähnlichen Symptone hervorrufen.

Ausser du machst es mit einem ganzen Botnetz von 5 Mio Rechnern auf den gleichen Router.

Antwort
von apophis, 53

Wohl eher ein Zufall.

Das Anpingen und eine DDOS-Attacke sind da doch "leicht" verschieden.

Antwort
von SYSCrashTV, 23

Nein, durch einen Ping ist dies nicht möglich. Stell dir vor du müsstest google.de aufrufen, dann müsste das Netz ja sofort offline sein.

Dass du deinen Nachbar-PC nicht pingen kannst ist gut möglich, je nach Konfiguration ist es möglich, dass das Netzwerk so eingestellt ist, dass die PCs untereinander nicht kommunizieren können, sondern nur mit dem Internet und einigen Servern im Netzwerk.

Antwort
von Hyp3rn0v4, 46

Das war ein Zufall.

Dass von dir kein Ping auf den Nachbar-PC möglich war, ist wohl eine Firewall- bzw Netzwerkeinstellung.

Kein Netzwerk kann mit dem minimalen Traffic überfordert sein, den ein Ping verursacht.

DDOS oder "Distributed Denial Of Service" ist - wie der Name schon sagt - ein verteilter Angriff von tausenden oder Millionen von Rechnern gleichzeitig auf einen einzelnen Host oder ein Gateway. Das ist eine ganz andere Hausnummer als ein einzelner Ping.


Antwort
von Dearex, 20

Danke dann bin ich ja beruhigt :D

Antwort
von azmd108, 40

Zufall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community