Frage von Benny8421, 51

Datenträger initialisieren - werden Daten gelöscht?

Hallo, ich möchte eine Festplatte aus einem Mac sichern, da dieser den geist aufgegeben hat. Wenn ich die Platte nun in meinen Rechner einbaue muss ich sie ja initialisieren um sie zu nutzen, hat das initialisieren wirklich nur Auswirkungen für Partitiionen und die Flags der dateien oder werden die Daten hier auch geändert oder gar gelöscht?

Antwort
von qugart, 44

Theoretisch passiert da nix mit deinen Daten. Theoretisch.

Geh mal lieber den Weg über Testdisk.

Antwort
von mbraun, 34

Ähm.. Du wirfst jetzt verschiedene Begriffe durcheinander. Initialisieren bedeutet heute, dass du eine "Partitionstabelle" auf die Festplatte schreibst. Entweder MBR oder GPT. Da du die Platte schon mal benutzt hast, solltest du diese nicht mehr initialisieren müssen. Wenn du da eine neue Partitionstabelle drauf schreibst, dann sind deine Daten erst einmal "logisch" alle weg.

Kommentar von Benny8421 ,

wieso werfe ich begriffe durcheinander? Ich habe die Platte eingebaut, diese wird mir nicht als laufwerk angezeigt, Wenn ich die Datenträgerverwaltung öffne steht dort ich müsse die platte initialisieren (MBR oder GPT) damit LDM darauf zugreifen kann 

Kommentar von mbraun ,

Dann stimmt da etwas nicht. Wenn du einen neuen MBR oder eine neue GPT Tabelle drauf schreibst, dann sind die Informationen über die alten Partitionstabellen weg. Das bedeutet, du hast dann eine für den Rechner leere Festplatte ohne Daten. Deine Windows Kiste müsste die Partitionen auch so finden.

Kommentar von Benny8421 ,

nicht vergessen das die platte aus einem MAC stammt, könnte mir vorstellen das das ein grund ist das er die nicht erkennt. 

Traue mich aber auch nicht sie zu initialisieren, da ich die daten eben nicht verlieren will xD

Antwort
von Duponi, 32

initialisieren bedeutet eigentlich nur, dass dem Laufwerk ein Buchstabe/Name zugeordnet wird. Damit wird nichts gelöscht. Wenn du allerdings eine Mac-Platte in einen Win-Rechner einbaust, wird dieser sie nicht lesen können, da sie im HFS+-Modus formatiert ist

Kommentar von Benny8421 ,

kann ich also die Daten auf der Platte nicht auf eine externe kopieren? 

Kommentar von Duponi ,

nicht, wenn du Windows benutzt. Linux kann das zB, und es gibt viele Distributionen als Life-CD, du musst es also  nicht mal installieren

Kommentar von Benny8421 ,

also es gibt hfsexplorer für windows, der erkennt die platte jedoch nicht, eventuell weil sie nicht initialisiert ist

Kommentar von Duponi ,

taucht sie in der Datenträgerverwaltung auf?

Kommentar von Benny8421 ,

ja

Kommentar von Benny8421 ,

Okay, das lag nur daran das ich das programm als admin starten musste

Danke für den tipp mit dem Dateisystem

Antwort
von Benny8421, 28

Ich konnte nun auf die Platte zugreifen in dem ich das Programm HFSExplorer genutzt habe, dieses als admin starten und die Daten sind da.

https://www.heise.de/download/product/hfsexplorer-46674/download

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community