Frage von Jakub389, 98

Das ist eine komische frage! Was wenn man "IN" einem fahrenden Zug entgegengesetzt springt?

Die frage ist mir einfach in der nacht eingefallen xD

Antwort
von Willibergi, 31

Wenn du eine physikalische Antwort suchst, kann ich dir weiterhelfen:

Sagen wir mal, der Zug hat relativ zur Erde eine Geschwindigkeit von 200 km/h. Dann hast du logischerweise im Zug auch eine relative Geschwindigkeit von 200 km/h.

Du willst fragen, was passiert, wenn man in einem Zug entgegen der Fahrtrichtung springt. 

Die Antwort ist: Rein gar nichts.

Denn du hast relativ zum Zug eine Geschwindigkeit von 0 km/h. Deshalb passiert genau dasselbe, wie auf der Erde: Du springst, nichts weiter.

Würde der Zug aber während deines Sprunges, also während du in der Luft bis, auf 1000 km/h beschleunigen (ich weiß, das ist unrealistisch), würdest du trotzdem aufgrund der Trägheit im Sprung mit 200 km/h weiterfliegen
Du hast damit relativ zum Zug eine Geschwindigkeit von -800 km/h. Deshalb würdest du nach hinten fliegen, bis du auf eine Wand knallst.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Willibergi

Antwort
von PoisonArrow, 19

Wenn Der Zug die Geschwindigkeit hält, ist es egal ob er schnell oder langsam in welche Richtung auch immer fährt.

Weil: Du hast die gleiche Geschwindigkeit wie der Zug. Fährt der Zug 200 km/h und Du springst hoch, springst Du über dem Erdboden ein riesiges Stück, aber im Zug nur auf der Stelle (bzw. einen Meter weit).

Anders wäre es, wenn der Zug genau in dem Moment, wo Du hochspringst sehr stark abbremst, z.B. gegen ein Hindernis fährt. Denn dann würdest Du Dich (in der Luft) mit 200 km/h bewegen in einem Zug, der dann nur noch 150 km/h schnell ist. Mit anderen Worten, Du würdest mit ca. 50 km/h gegen das nächste Hindernis (Tür, Sitzreihe,...) donnern.

Ist aber sehr theoretisch, weil in der nicht mal 1 Sekunde Deines Sprunges kann der Zug eigentlich nicht um so viel langsamer werden. Es sei denn er fährt in einen anderen Zug hinein, dann ist sowieso alles egal.

Das gleiche Ergebnis wirst Du erleben, wenn Du einfach nur im Zug (oder Auto) sitzt. Wenn Du im Auto mitfährst und die Augen schließt, kannst Du nicht sagen, in welche Richtung das Auto fährt. Erst, wenn es bremst oder beschleunigt erfährst Du die Richtung.

In einem geschlossenen System passiert also - um Deine Frage zu beantworten - gar nichts.
Test: Wenn Du in einem Auto hinten sitzt, kannst Du bei Tempo 100 an die Kopfstütze des Sitzes vor Dir spucken?
Was passiert, wen Du bei Tempo 100 das Fenster ganz runter machst und DANN nach vorne spuckst?

Genau.

Grüße, ----->

Antwort
von daCypher, 25

Dann springst du im Zug. Deine relative Geschwindigkeit zum Erdboden wird während des Sprungs verringert. Wenn die wieder landest, bist du wieder genau so schnell, wie der Zug.

Antwort
von WhoNose, 22

Meinst du damit, dass du (2D-mäßig) mit dem Zug nach rechts fährst und im Wagon nach links springst?

Naja dann würdest du nämlich lokal betrachtet die gesprungen Strecke (innerhalb des Zuges) zurücklegen 

Von außen her betrachtet die strecke, die der Zug zurückgelegt hat + deine gesprungene Strecke 

Wenn es darum geht, dass man nach "hinten" fliegen könnte: Du hast sogesehen dieselbe Geschwindigkeit wie der Zug, deshalb würdest du, würde er anhalten, diesen Ruck spüren

Oder wie meinst du das^^

Kommentar von Jakub389 ,

Also der Zug fährt nach links und ich springe nach rechts xd

Antwort
von apophis, 17

Im Zug macht das keinen großen Unterschied, als wenn der stehen würde.

Du bewegst dich mit gleicher Geschwindigkeit wie der Zug, wenn Du dem Zug "entgegen" springst, bist Du nur minimal langsamer(eben so viel, wie schnell Du springst).

Dadurch springst Du dem Zug aber nicht tatsächlich entgegen. Du bist, wie gesagt, nur ein Stück langsamer und der Zug holt Dich ein.

Verletzen kannst Du Dich also nicht mehr, als wenn Du in einem stehenden Zug in eine Richtung springen würdest.

Antwort
von Soldier79, 14

Es kommt darauf an...

Wenn der Zug 100 km/h schnell fährt und du springst mit 5 km/h entgegengesetzt, dann bist zu im Verhältnis zur Erde für 1/2 Sekunde 95 km/h schnell, beim Aufkommen aber wieder 100 km/h.

Im Verhältnis zum Zug bist du im Stand 0 km/h schnell. Beim Sprung 5 km/h schnell.

Von der Sonne aus betrachtet, bist du 29,78 km/s schnell. Plus 95 km/h, wenn der Zug Richtung Sonne fährt, du aber entgegengesetzt springst.

Antwort
von mrDoctor, 24

Ob der Zug fährt oder nicht, ist egal. Was eine Rolle spielt, wie groß du bist und wie hoch der Wagon ist. Denn es kann vorkommen, dass du dir dein Kopf stößt.

Antwort
von Juroem1, 27

Die Frage habe ich mir auch schon voll oft gestellt. Eigentlich müsste man wenn man in einem fahrzeug springt doch nach hinten "fliegen". Passieren tut da aber nichts vielleicht kann das hier jemand erklären

Kommentar von apophis ,

Das kommt, weil Du selber die gleiche Geschwindigkeit hast wie der Zug.
Angenommen der Zug fährt 100 Km/h, dann bist Du im Zug auch auf 100 Km/h beschleunigt.

Springst du jetzt nach Hinten, springst Du dem Zug nicht entgegen, sondern bremst praktisch nur ein wenig.
Sagen wir Du springst mit 10KM/h, dann bist Du in der Luft noch 90Km/h schnell.
Der Zug mit 100 ist schneller und "holt auf", wodurch es Dir so vorkommt, als würdest Du nach hinten springen.

Die Bewegung geht allerdings zu jedem Zeitpunkt nach vorne.
Für Dich nur einmal kurz etwas langsamer.

Kommentar von Juroem1 ,

danke !

Antwort
von FragaAntworta, 29

Du fällst hinten aus dem Zug.... nein Spass. Du landest nach dem Sprung wieder auf dem Boden des Zuges.

Antwort
von BertRollmops, 23

Dann erreichts Du Lichtgeschwindigkeit, nein, Du bleibst stehen, während der Zug.. Mann, ist das doof!

Antwort
von Soldier79, 20

Stell Dich mal "auf" den Zug. Dann sieht das beim Springen schon anders aus...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten