Frage von Rinachen92, 147

Darf/Kann jeder Hund eine Begleithundeprüfung ablegen?

Hallo, da man ja für alles die BH braucht vom VDH, wollte ich hier mal nachfragen, ob dort auch Hunde ohne Papiere daran teilnehmen können? Wir besitzen einen Labrador, der Linie field trial, allerdings eben ohne Papiere, oder Stammbaum o.Ä. Er ist gechipt und hat einen Europäischen Pass. Reicht dies soweit aus? Falls ja, wo wendet man sich dann hin, wenn man aus Rheinland-Pfalz kommt?

Würde mich über Antworten sehr freuen !!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Aleqasina, 102

Für einen Begleithund ist nicht der Stammbaum, sondern das Verhalten und der Erfolg des Trainings maßgeblich, also wie er abgerichtet ist. Das sollte bei einem Labrador aber gut klappen.

Kommentar von Rinachen92 ,

Alles klar, vielen lieben Dank für die Antwort.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 71

die begelitunhundpruefung hat nix mit rassen zu tun.

ich habe mit meine beiden mischlingshunden diese pruefung abgelegt.

Antwort
von Physiostudent, 96

Die Begleithundeprüfung dürfen alle Hunde machen. Zum Glück ist es dabei unwichtig ob der Hund einen Stammbaum hat jeder darf :)

Kommentar von Rinachen92 ,

Zum Glück :) Hatte schon bedenken gehbat!

Kommentar von Physiostudent ,

Die ohne Papiere sind doch sowieso die besten! ❤️🐶

Kommentar von Rinachen92 ,

Das stimmt. Vor allem, wenn man sie noch retten konnte aus katastrophalen Zuständen in Ihrem Land - unsrer kommt aus Bulgarien!!! Er hat sich prächtig entwickelt und ist so liebevoll !!!

Und zudem, gefällt er mir 1000x besser, als die Labradore die hier gezüchtet werden und meistens mit ihrem Übergewicht zu kämpfen haben !!!

Kommentar von Physiostudent ,

Mischlinge sind zudem noch viel robuster was Krankheiten angeht. Unsere ist zwar reinrassig aber auch ohne Stammbaum. Wir würden sie für keinen Stammbaumhund tauschen!

Kommentar von Abuterfas ,

Ob ein Hund robust ist, oder nicht, ist nicht zwingend abhängig ob er ein Mischling ist, oder reinrassig. Der Genpool und die Vorfahren entscheiden darüber bzw. die Zuchtlinie. 

Außerdem heißt Mischling nicht, dass es eine Kreuzung aus verschiedenen Rassen sein muss. Auch reinrassige ohne Stammbaum heißen, zumindest auf dem Papier, Mischling.

Zum Thema Stammbaum gebe ich Dir recht. Ein guter und/oder schöner Hund muss keine Papiere haben, damit man Freude daran hat.

Antwort
von FrauFriedlinde, 56

Ja, die BHP für Agility, obedience etc darfst du machen. Nur die beim DRC nicht

Antwort
von 1ManekiNeko1, 51

Ja,jeder Hund egal ob Mischling oder Mix. Papiere sind da völlig unrelewand.

Antwort
von xttenere, 58

Bei uns ist es so, das Du mit dem 1. Hund ohne Papiere Prüfungen ablegen kannst. Falls Dein Hund mal nicht mehr da ist, kannst Du zwar mit einem Papierlosen Hund zwar alle Schulungen machen, aber leider nur noch mit einem Hund mit  SKG ( schweizerische kynologische Gesellschaft ) Papieren oder EU Papieren eine Prüfung absolvieren.

Die bezieht sich auf alle Prüfungen....BH...Obedience ...Agility...etc

Warum....ist mir eigentlich schleierhaft....Hund ist Hund...mit und ohne Papiere

Antwort
von Abuterfas, 64

Guten Morgen!

Auch so genannte Mischlinge können und dürfen eine BH ablegen.

Ablegen kann man sie bei fast jedem Hundeverein.

Gruß

Kommentar von Rinachen92 ,

Solange dieser dann aber doch Mitglied des VDH's ist, oder? Ansonsten würde mir die Prüfung für den weiteren Verlauf nichts bringen. Sprich für Fährtenarbeit, Obedience usw.

Kommentar von Abuterfas ,

Das ist Voraussetzung, ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten