Frage von ns1306, 120

Darf mein Chef mir das Rauchen verbieten und andere Mitarbeiter dürfen es?

Hallo, mein Chef erlaubt den Azubis also mich beinhaltet das Rauchen nicht. Abers andere Festangestellte dürfen rauchen und bei denen ist er viel lockerer. Und uns behandelt er wie dreck,unterbewertet.

Antwort
von Joergi666, 78

er darf das Rauchen während der Arbeitszeit oder in seinen Betriebsstätten generell verbieten - die Regelungen müssen aber für alle Mitarbeiter gleich sein- auch für Azubis. Eine Ausnahme bilden unter 18jährige Auszubildende, da dürfte er das im Rahmen seiner Aufsichtsplicht auf gar keinen Fall erlauben, da Rauchen erst ab 18 Jahren erlaubt ist.


Antwort
von oki11, 80

Nein darf er nicht, dafür gibt es das AGG 

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Antwort
von DerTroll, 57

Bist du sicher, daß er es den anderen erlaubt oder daß er es bei den anderen nur akzeptiert? Es ist ja normal, daß er als Arbeitgeber bei Azubis wesentlich genauer auf die Regeln achtet, während jemand, der die Ausbildung schon abgeschlossen hat, auch ein bißchen mehr Freiräume im eigenen Ermessen hat. Azubis stehen halt in der Firmenhierrarchie so ziemlich an unterster Stelle. Da muß man sich noch einiges mehr sagen lassen als andere Mitarbeiter.

Aber mal ehrlich. Laß das Rauchen doch einfach freiwillig sein. Das ist eh ungesund und kostet nur Geld. Dann stellt sich die Frage auch nicht, ob er es euch erlauben muß oder nicht.

Kommentar von Familiengerd ,

Bist du sicher, daß er es den anderen erlaubt oder daß er es bei den anderen nur akzeptiert?

Wo soll der praktisch relevante Unterschied sein zwischen "erlauben" und "akzeptieren"???

Kommentar von DerTroll ,

Erlauben heißt, es ist offiziell erlaubt, dann darf es auch jeder. Oder es ist verboten, dann darf es an sich keiner, wenn es trotzdem gemacht wird, hängt es halt davon ab, wieweit man es einfach so hinnimmt. Und da kann der Chef schon sagen, er hat die Verantwortung für die Azubis und ist bei denen dann strenger, bei anderen Mitarbeitern akzeptiert er es, auch wenn es für die an sich genau so verboten ist.

Kommentar von Familiengerd ,

Ein "praktisch relevanter Unterschied" ist das auch nach dieser "Erläuterung" nicht!

Aber gleichgültig, ob "offiziell erlaubt" oder "verboten, aber akzeptiert": Verbieten darf (und muss!) er es den Auszubildenden dann - wenn er es ansonsten "erlaubt" oder "akzeptiert" - nur, wenn sie noch nicht volljährig sind.

Kommentar von DerTroll ,

Nein, bei Azubis hat er eine höhere Pflicht, darauf zu achten, daß die alles richtig machen. Jemand, der schon die Ausbildung abgeschlossen hat, sich auskennt, auch schon länger im Betrieb ist, ist jemand, dem man auch zutrauen kann, daß diese Person selber entscheidet, wie er Dinge macht und in wieweit er Regelungen nicht einhält usw. Wenn Azubis zu mir gesteckt wurden, habe ich auch oft gesagt "du hast es anders gelernt, wenn du hier arbeitest, machst du es auch genau so, wie es richtig ist. Selbst wenn ich die gleiche Arbeit aufgrund meines Status auch ma Anmaße, anders zu machen"

Kommentar von Familiengerd ,

Frage: Und was hat die Aussage "bei Azubis hat er eine höhere Pflicht, darauf zu achten, daß die alles richtig machen" damit zu tun, dass er erwachsenen Auszubildenden das Rauchen nicht verbieten darf, wenn er es anderen Arbeitnehmern erlaubt (oder es bei ihnen duldet)?

Antwort: Nichts!

Kommentar von DerTroll ,

doch natürlich. Bei anderen kann er sagen, das müssen die selber wissen, ob die es machen oder nicht. Bei den Azubis kann er sagen, daß er dafür sorgt, daß die sich an alle Regeln halten.

Kommentar von Familiengerd ,

Deine "moralisch"-fürsorglichen Ansichten in allen Ehren bei minderjährigen Auszubildenden; in Zusammenhang mit Rechtsfragen wie dieser sind sie aber unangebracht!!

Gegenüber volljährigen Auszubildenden - in diesem Fall hier 24 Jahre - wird es aber langsam lächerlich bevormundend (unabhängig davon, wie man zum Rauchen selbst steht)!

Kommentar von DerTroll ,

Das hat keine moralischen Gründe, sondern mehr rechtliche. Von einem mit abgeschlossener Ausbidlung ist es so, daß er es rechtfertigen muß, wenn er aufgrund falschen Verhaltens etwas anstellt. Bei Azubis heißt es aber, daß die noch nicht alles wissen können, die sind ja noch in der Ausbildung und da ist der Ausbilder dafür verantwortlich daß er darauf achtet, daß die alles richtig machen.

Kommentar von Familiengerd ,

Das hat keine moralischen Gründe, sondern mehr rechtliche.

Das, was Du jetzt weiterhin von Dir gibst, hat in diesem Zusammenhang hier (Verbot des Rauchens nur für den - erwachsenen - Auszubildenden) mit "rechtlichen Gründen" überhaupt nichts mehr zu tun.

Und was hat überhaupt "rauchen" oder "nicht rauchen dürfen" mit dem "Wissen" oder "Nicht-Wissen" von Auszubildenden zu tun??

Langsam wird's aber unsinnig, wie Du versuchst, Deinen privat-individuellen Ansichten - sie seien Dir unbenommen - eine rechtlich-normative Legitimation zu verleihen (ich rede hier nur in Zusammenhang des Fragefalls)!!

Antwort
von Anna1972, 60

Tja...das ist immer etwas schwierig

Der nutzt das indem ihr im Ausbildung seits also er weiss das ihr abhängig von der Lerstelle seits und wendet es gegen euch an. Er kann und darf das.

Er kann dir aber das Rauchen nicht verbieten in deiner offiziellen Pause

Kopf hoch

lg

Anna

Kommentar von Familiengerd ,

Er kann dir aber das Rauchen nicht verbieten in deiner offiziellen Pause

Selbstverständlich kann der Arbeitgeber als Hausherr das Rauche auch in der "offiziellen Pause" verbieten - wenn sie auf dem Firmengelände zugebracht wird.

Antwort
von Mignon4, 46

Das hat vermutlich nichts mit "wie Dreck behandeln und unterbewertet" zu tun, sondern einfach damit, dass ihr Jugendliche seid und er euch vor Gesundheitsschäden bewahren will. Auf volljährige Erwachsene hat er keinen Einfluß mehr. Ich finde das sehr verantwortungsbewußt von ihm.

Kommentar von ns1306 ,

Nochmal.. Bin 24

Kommentar von Mignon4 ,

Ja, das las ich leider erst, nachdem ich meine Antwort gepostet hatte. Wie es rechtlich aussieht, weiß ich leider nicht.

Antwort
von sunnyhyde, 60

wenn du noch keine 18 bist kann er das

Kommentar von ns1306 ,

Bin 24

Kommentar von sunnyhyde ,

dann darf er das nicht, es sei denn du rauchst ausserhalb deiner pausen

Kommentar von Familiengerd ,

Der Arbeitgeber darf als Hausherr das Rauchen auch während der Pause verbieten - wenn sie auf dem Firmengelände zugebracht wird.

Kommentar von oki11 ,

Selbst wenn er kein 18 wäre darf der Chef das Rauchen nicht verbieten und bei anderen erlauben.

Kommentar von seipelsche ,

Unter 18 muss er das Rauchen sogar verbieten, schließlich hat er die Aufsichtspflicht während der Ausbildung.

Kommentar von sunnyhyde ,

das sehe ich auch so...das besagt schon das jugendschutzgesetz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten