Frage von trueSurvival, 158

Darf man im Wald Fallen für Wildschweine, Hasen/Kaninchen oder Eichhörnchen aufstellen?

Expertenantwort
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 78

Nein das gilt als Wilderei. Man darf sie auch nicht ohne Jagdschein einfach schießen. 

Expertenantwort
von antnschnobe, Community-Experte für Tiere, 74

Erst mal klargestellt: Du bist kein Jäger, somit auch nicht jagdberechtigt. Sonst würde die Frage ja nicht gestellt werden.
Dazu noch: Ohne die leiseste Ahnung von Fallenjagd wäre es obendrein noch absolute Tierquälerei!

Das Recht, sich Wild u.a. durch Fangjagd anzueignen hat ausschließlich der Jagdberechtigte. Anderes wäre Wilderei.
Und selbst hier gibt es massive Einschränkungen und Vorschriften, die der Jagdberechtigte einzuhalten hat, vom Nachweis des Fallenlehrgangs ganz zu schweigen. Auf alles detailiert einzugehen, würde den Rahmen hier sprengen.

Und Saufallen?  Selbst der  Saufang (Begriff selbst googlen) müßte dem zuständigen Jäger von der zuständigen Behörde genehmigt werden.

Wildschwein töten (ohne durch einen Jagdschein dazu berechtigt zu sein) - Straftat laut § 17 TierSchG;
Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe;
je nach Bundesland Bußgeld bis zu 5.000 Euro

https://tierschutz.bussgeldkatalog.org/wildschwein/

Eichhörnchen unterliegen nicht dem Jagrecht - das brächte hier sogar extradicken Ärger:

Ein Europäisches Eichhörnchen fangen, verletzen, töten sowie seine Fortpflanzungs- oder Ruhestätten beschädigen oder zerstören -

zwischen 10 000 und 50 000€ Bußgeld
Link dazu - siehe oben.

Kommentar von meinerede ,

Der Nickname sagt Alles! :))

Kommentar von antnschnobe ,

^^ "Survival"  = nötig, wenn man meint, das geht so einfach.

Kommentar von meinerede ,

Er könnte sich von Öff-Öff anlernen lassen, :)))

Antwort
von muschmuschiii, 58

Das darfst du natürlich nicht, das ist Wilderei.

Außerdem würd mich mal interessieren, wie du dir technisch eine "Wildschweinfalle" vorstellst!

Kommentar von Effigies ,

Das wäre technisch  kein Problem, würde ähnlich wie ne Eisbärenfalle aussehen.

So ein Eimer ist allerdings nicht gerade unauffällig. :o) 

Kommentar von Effigies ,

Ergänzung: Du könntest damit allerdings nur recht wenige Sauen fangen. Die lernen nämlich recht fix.

Antwort
von kalle10041990, 67

NEIN, das darfst du natürlich nicht. Selbst Jäger dürfen das nur unter sehr strengen Auflagen und eine Privatperson schon gar nicht. Solche Fälle werden Aufgrund ihrer Gefahr für die Öffentlichkeit (wer sagt das da nicht ein kleines Kind anstelle eines Wildschweines rein läuft ?) sehr schwer geahndet. 

Kommentar von Effigies ,

und eine Privatperson schon gar nicht.

Jäger sind im allgemeinen Privatpersonen.

Kommentar von kalle10041990 ,

Bei uns in Bayern würde man da jetzt "Dipfalscheißer" sagen ;) Du weißt das ich Personen ohne spezielle Fachkenntnisse und Berechtigung meine ;)

Kommentar von Effigies ,

Nuja, ich kenne leider zu viele Jäger die sich gerne mal Amtsgewalt anmaßen ohne das Wappen am Ärmel zu tragen. Deswegen nehm ichs da mit den Begriffen gern genauer.

btw im badisch/pfälzischen sagen sie dazu "Dibbelesschisser"  ;o)

Antwort
von Nijori, 55

Nein ... -.-

Das fällt unters Jagen und das darf man nur mit Lizenz, in gewissem Rahmen, zur jeweiligen Season, das Fallenstellen ist in Deutschland glaube ich sogar gänzlich untersagt, weil Tiere in sowas leiden bis du nachschauen kommst ob was in der Falle ist, manchein Tier kaut sich da sein eigenes Bein ab.

Wieso willst du überhaupt Fallen aufstellen?
Ist Deutschland denn noch nicht naturarm genug?

Kommentar von Effigies ,

das Fallenstellen ist in Deutschland glaube ich sogar gänzlich untersagt, weil Tiere in sowas leiden bis du nachschauen kommst

Das stimmt so nicht, allerdings sind Schlingenfallen und ähnliches verboten. Nach dem deutschen Tierschutzgesetz muß  eine Jagdfalle das Tier sofort töten oder unversehrt fangen.

Beispielsweise müssen Fangeisen so angelegt sein, daß das Tier am Köder ziehen muß und die Falle muß  in einem "Fangbunker " steht.

So wird sichergestellt, daß kein größeres Tier an das Eisen ran kommt oder die Falle durch drauftreten ausgelößt werden kann. Ein Eisen das einem Marder das Genick bricht, bricht nämlich auch einem Mensch den Fuß wenn sie durch Druck ausgelößt werden kann.  

Kommentar von Nijori ,

Ok danke für die Aufklärung :)

Ich würde mich aber weniger um den Menschenfuß sorgen als darum was dem Marder passiert wenn er aus nem blöden Winkel in der Falle landet, das ist doch das selbe Prinzip wie Schlagfallen für Mäuse und Ratten oder nich?

Da hab ich schon so einige gesehen die eben nicht direkt gestorben sind.

Kommentar von Effigies ,

Ich würde mich aber weniger um den Menschenfuß sorgen

Nuja, wenn es dein Fuß ist merkste wo das Problem ist. Das Ding zertrümmert dein Bein und dann sitzt du da an nen Baum gekettet und bekommst das ohne Werkzeug nicht auf. 

was dem Marder passiert wenn er aus nem blöden Winkel in der Falle landet,

Ne, so ein Schlageisen ist rund und funktioniert aus allen Richtungen. aber eben nur wenn sein Opfer die richtige Größe hat. Deswegen der Fallenbunker. Das is nix anderes als ne selektive Überdachung.

So etwas wird jagdlich erst genehmigt wenn es wirklich zuverlässig ist.

-----------------------------------------------------------------

Das Problem mit Mäuse- und Rattenschlagfallen ist, daß Schädlingsbekämpfung nicht unter das Jagdrecht fällt. 

Selbst wenn du Marder oder Waschbären jagst gelten auf deinem heimischen Dachboden viel lockerere Regeln als wenn du das im Jagdrevier tust. Das ist eben keine Jagd im Sinne des Gesetzes.

Kommentar von Nijori ,

So meinte ich das nicht, ich sehe definitiv das Problem, aber ein Mensch weiß, auch wenn vermutlich nicht jeder, besser mit der Situation umzugehen als ein Tier.

Außerdem wer sowas mal erlebt hat passt im Wald sicher besser auf wo er seine Füße hinsetzt anstatt wie ne Dampfwalze durch zu rennen ich bin regelmäßig im kleinen Waldstück hier und sehe wo jmd durchs Unterholz gepflügt ist ohne Achtung für was da wuchs.

Nein ich meine nicht das Menschenfallen die Lösung sind, ich wollte nur diesen kleinen Nebeneffekt mal ansprechen ;)

Hmm du meinst sowas wie Tellereisen richtig?
Hab mich mit Fallen noch nicht so wirklich beschäftigt, mag diese Jagdmethode nicht, wer heute ohne tatsächlichen Grund (kranke Tiere erlösen oder den Rest vor Ansteckung schützen zb.) jagt sollte sich seine Beute verdienen müssen, ohne Tricks oder Hightech.

Hmmm wo es doch bei "Schädlingen" eigentlich genauso wichtig ist, sie sind schließlich unsere Schuld, dadurch das wir sie mit unserem Müll anfüttern und ihnen Unterschlupf bieten "zwingen" wir sie praktisch in unsere Nähe, sie töten bekämpft nicht die Ursache des ganzen nur die sondern dämmt nur begrenzt die Folgen ein : /

Antwort
von Effigies, 41

Fallenjagt ist in Deutschland ziemlich streng reglementiert.

Zum einen darf im Wald natürlich nur ein Jäger jagen der das Jagdrecht für diesen Wald hat. Zum jagen mit Fallenbraucht er auch eine spezielle Zusatzausbildung. 

Dann muß das Wild natürlich jagbar sein. Damit sind die Eichhörnchen schon mal raus, da die weder essbar sind noch Schädlinge. warum sollte man sie also fangen ? 

Wildschweine kannst du auch vergessen.  Viel zu groß. dafür kannst du keine den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Falle bauen. Das klappt ned.

Eine Hasenfalle im Wald wäre auch ziemlicher Quatsch, da gibt es keine Hasen.

Kaninchen werden in Deutschland oft mit einer Kombination aus Käfigfallen und dressierten Frettchen gejagd. Allerdings nicht im Wald, sondern überall dort wo ihre unterirdischen Bauten Gebäude gefährden. z.b. wo sie Hausfundamente oder Bahndämme oder Hochwasserdämme  aushöhlen, und wo man nicht rumballern kann.  

Kommentar von Effigies ,

Ergänzung: das mit der Jagt zum Gebäudeschutz machen oft Amtsjäger, also Förster oder Stadtjäger, keine privaten Jagdpächter.

Der Stadtjäger ist eh ein besonderer Spezialist, da man im der Stadt nicht rumballern kann und seine Arbeit auch viel Vermittlung zwischen den Wlidtieren und den Stadtmenschen beinhaltet. Der ist halb Jägerm halb Kummerkasten ;o)

Mit Suvival hat das nix zu tun. Gar nix.

Antwort
von DrStrosmajer, 53

Google "Wilderei". Die Strafen stehen dabei.

Antwort
von EmilySophia, 44

Nein!! Wie krank bist du das du überhaupt nur auf so eine Idee kommst...schäm dich! Warum kann man die Tiere nicht einfach inruhe lassen-.- immer diese sucht Tiere zu töten und zu essen...zum Glück bin ich Vegetarier. Denk mal darüber nach was in deinem leben falsch läuft das du auf solche Ideen kommst!

Kommentar von Effigies ,

2% der Vegetarier erkennt man als Vegetarier  daran was sie zu essen bestellen. Den Rest daran daß er es dir erzählen muß............

Kommentar von meinerede ,

Der ist gut!DH!

Antwort
von ozeana2, 48

Nein, damit wärst du ein Wilderer und machst dich strafbar!

Antwort
von Bobby66, 51

Nein das wäre wildern.

Antwort
von Schwoaze, 49

Na sicher nicht!

Antwort
von Nowas1977, 53

Nein. Das darf nur der Förster.

Kommentar von Nijori ,

Der macht das aber nicht mit Fallen, ein Forstwirt wie der Beruf heute richtig heißt jagt auch nicht wirklich sondern, schießt nur Tiere die durch Krankheit größere Bestande bedrohen, die Populationskontrolle ist in den meisten Fällen ehr eine Sache die an örtliche Jäger weitergegeben wird.

Kommentar von Effigies ,

Weiterverkauft wird ...........

Würde der Förster das selbst machen, müßte die Gemeinde dafür Personal bezahlen. So bekommt sie sogar noch was dafür, daß sich da andere drum Kümmern. Ne Jagdpacht is nicht billig.  ;o)

Antwort
von JoachimWalter, 20

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community