Frage von xfxfxfx, 273

Darf man fremde Pferde füttern?

Also, letztens kam mich meine beste Freundin mit ihrer Cousine besuchen (sie ist 7 und super Pferdebegeisterd) als sie gehört hat das es bei uns auch Pferde gibt wollte sie unbedingt mit und sie sehen. Als sie kamen habe ich gesehen dass sie Äpfel dabei hatte, sie wollte die Pferde füttern. Also ich hab das auch schon mal gemacht aber da habe ich voher den Besitzer gefragt ob ich das machen darf und der hat halt gesagt dass es in Ordnung ist. Als ich hier die Pferde gezeigt habe, hat sie ein Fuchs gesehen und wollte ihn füttern, als er nicht kam hat sie die Äpfel über den Weidezaun geworfen. Ich hab ihr gesagt, dass es nicht geht wenn man sowas macht und da hat sie angefangen zu weinen. Ich wollte auch nicht auf die Weide gehen und die Äpfel holen und jetzt meine Frage : Darf man das machen ? Ich meine ok es waren "nur" Äpfel und das war ja jetzt auch nur einmal.

Danke schon mal im Vorraus

Antwort
von VanyVeggie, 148

Nein das darf man nicht. Ihr könnt den Pferden richtig dolle schaden oder sie gar totfüttern, das passiert leider gar nicht mal so selten. 

In Zoo´s und Wildparks ist übrigens die häufigste Todesursache diese ganze Fütterei. Es ist also egal wo, einfach Tiere füttern geht nicht! 

Kommentar von VanyVeggie ,

Traurig. :( Als ich noch im Wildpark gearbeitet habe, wurde Esel, Ziege und Mufflon totgefüttert. Ich habe bei den Luchsen im Gehege manchmal Salami und Schinken gefunden. Haben sie zum Glück nie angerührt. 

Kommentar von kruemel84 ,

Ja, das ist traurig und macht mich verdammt wütend......

Wenn ich diejenigen erwische, die solchen Abfall Anfang des Jahres bei mir auf die Koppel geschmissen haben, dann brennt die Luft.....

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 112

Nein, es ist absolut nicht o.k. wenn man fremde Tiere füttert.

Ich weis auch nicht was dieser "Fütterungszwang" ist, den die meisten Leute entwickeln. Sehen sie ein Tier muß dieses gestreichelt oder aber mindestens gefüttert werden, warum? Hat man keine Augen im Kopf?

Da stehen Pferde, Rinder, Esel oder sonst irgendwelche Tiere auf einer schönen grünen saftigen Weide und jeder denkt - "hey - die müssen mit altem Brot, Äpfeln, Karotten oder sonstwas gefüttert werden die haben ja sonst nix".

Leider sind schon viele Tiere wegen socher unerlaubten Fütterung gestorben. Tierliebe ist dieses Füttern nicht.

Kommentar von Urlewas ,

Ich kann das schon verstehen - der Mensch, vor allem Kinder, denken " Liebe geht durch den Magen" und freuen sich über die Aufmerksamkeit, die ihnen das gefütterte Tier entgegen bringt, und denken, sie tun dem Tier was gutes.

Das muss man den Kindern ( und auch manchen Erwachsenen) halt klar machen, dass ein Pferdehof nicht das Gehege eines Streichelzoos ist...

Kommentar von friesennarr ,

Auch in einem Streichelzoo darf man nicht füttern, oder nur das was die dort verkaufen. Die Tierhalter vom Streichelzoo müssen das dann aber an der Gesamtration der Tiere wieder abziehen, damit die Tiere nicht elendig verfetten.

Kommentar von ponyfliege ,

deswegen gibts bei den tieren im streichelzoo ein "rotationsprinzip". die meisten haben drei oder vier "garnituren" tiere, die immer abwechselnd "dran" sind für mastfütterung und streichelndes abnabbeln des fells. 

Antwort
von Zito99, 153

Wie genau es rechtlich aussieht, weiß ich nicht, aber grundsätzlich wären gesundheitliche Folgen beim Tier dann in gewisser Weise Sachbeschädigung und somit strafbar - nur um es jetzt mal ganz grob und überspitzt einzuordnen.

Grundsätzlich gilt gemäß gesundem Menschenverstand: Fremde Tiere, die man nicht ausreichend kennt, hat man NICHT zu füttern. Punkt.

Das sollte für Weidetiere jeder Art gelten, aber auch für Freigängerkatzen, Hofhunde, Kleintiere in zugänglichen Gehegen etc.pp

Warum?

Ganz einfach. Es gibt viele Tiere, die eine Futtermittelunverträglichkeit haben und bestimmte Dinge einfach nicht fressen dürfen, dann gibt es Tiere die krank sind und bestimmte Futtermittel einfach zeitweise nicht bekommen sollten oder nur in dosierter Menge. Zudem dient das Füttern auch oft dem Einstallen bzw. Reinholen am Abend und wenn die Tiere dann schon "papp satt" sind gestaltet sich Routine plötzlich ziemlich schwer.

In Bezug auf die Pferde und die "paar Äpfel" kann ich nur sagen, dass Pferde mit bestimmten Stoffwechselerkrankungen z.B. kein zuckerhaltiges Obst/Gemüse fressen dürfen oder z.B. Kolik anfällige Pferde schon von 2-3 Äpfeln echte Probleme bekommen können - genauso würde ich das dem Kind erklären. Die Tiere können vom Futter krank werden und Schmerzen haben - das kann auch eine Siebenjährige verstehen, denke ich.

Kommentar von xfxfxfx ,

Vielen Dank ! Ich habe es ihr erklärt und sie hat es verstanden...dem Pferd geht es gut, ich habe eine Freundin, die in dem Stall reitet gefragt und das Pferd ist fit ! Da war ich echt erleichtert und die Besitzerin hat auch nichts gemerkt, da sie sehr weit weg wohnt (das entschuldigt dass natürlich nicht) Ich weiß jetzt für die Zukunft Bescheid....:D

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 125

Immer vorher fragen. Es ist für uns "nur" ein Apfel, ein Rehegefährdetes Pferd kann aber durch den enthaltenen Zucker (der beim Apfel nicht gerade gering ist), einen Reheanfall bekommen, was sogar tödlich enden kann. Zudem gibt es auch Pferde die bestimmte Sachen nicht vertragen und davon Koliken bekommen. Daher IMMER den Besitzer fragen und NIE ohne Zustimmung füttern! Das kann einem Pferd das Leben kosten. 

Reingehen und die Äpfel wieder holen würde ich auch nicht, manche Pferde reagieren deutlich aggressiv wenn man ihnen das Futter abnehmen will. Aber du solltest der Cousine deutlich erklären, dass sie fremde Pferde auf gar keinen Fall füttern oder anfassen darf! Wenn ein Pferd mal beißt ist schnell ein Finger halb ab... 

Wenn es bei euch Pferde gibt, dann gibts auch irgendwo den Stall dazu. Geht dort hin und fragt, ob ihr Pferde streicheln und vllt füttern dürft. Zu uns in den Hof kommen auch oft Leute, ich lasse die Kinder dann auch gerne streicheln und Karotten oder Äpfel füttern, da mein Pferd brav ist und das Futter auch verträgt. Die wenigsten Leute haben etwas dagegen wenn man ihr Pferd streichelt, WENN man vorher fragt! 

Also bitte nie wieder ungefragt füttern! 

Ein netter Vergleich zum füttern von Fremdpferden: Du willst ja auch nicht, dass ich einfach in dein Auto steige und mit Hupe und Kupplung rumspiele. Passiert zwar nix, aber das willst du ja auch nicht. Wenn ich dich frage ob mich mich mal reinsetzen darf hast du aber wahrscheinlich gar nicht so viel dagegen solang du dabei bist. Selbiges mit Pferden 

Antwort
von beglo1705, 112

Nein, da du nicht weißt was das Pferd fressen darf und was nicht und außerdem brauchen Pferde die auf der Koppel stehen garantiert keine bespaßung und auch kein zusätzliches Futter. Da kümmert sich der Halter/Stallbesitzer drum.

Gab schon Pferde, die dank falscher gutgemeinter Fütterung gestorben sind oder schwer erkrank sind wegen so Zeug.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 39

nein. darf man nicht.

war ja auch "nur" pferdefutter - allerdings völlig ungeeignetes, das fremde leute gefüttert haben, was zwei jahre schwerste krankheit und dann den tod des ponys verursacht hat.

übrigens kann bei sowas der "sachschaden" durchaus mal 20.000 und mehr euro betragen. und - das mädchen  gilt mit 7 auch vor dem gesetz als verständig genug, um ein verbot durch sie beaufsichtigende zu beachten. bei einem 7jährigen kind haften in so einem fall die eltern.

füttern durch fremde tötet tiere.

Antwort
von Viowow, 69

du hast das schon richtig gemacht, indem du vorher gefragt hast.
erkläre deiner kleinen cousine mal ganz in ruhe, das pferde auch von "nur äpfeln"krank werden können.

wenn das bei uns einer macht ohne zu fragen, und ich es mitbekomme, gehe ich direkt hin und bitte die leute freundlich, aber bestimmt, das zu unterlassen.

zum einen um ärger wegen evtl. bisswunden an dem unbefugten fütterer zu vermeiden, zum anderen um hohe tierarztkosten bei uns zu vermeiden, weil z.b. die pferde das kloppen kriegen(futterneid) und sich verletzen, oder eins ne kolik bekommt(hatten wir schon😠)
zudem vertragen pferde mit z.b. hufrehen oder exzem o.ä verschiedene sachen einfach nicht.
auch wenn die pferde äusserlich für den laien (und auch ein reitschüler der jede woche unterricht hat ohne eigenes pferd ist ein laie) gesund und munter aussehen, heist das nicht, das es so ist.

lange rede, kurzer sinn:
pferde sind privatbesitz,kein allgemeingut,

mein hund bekommt auch nur von mir futter, ebenso meine kaninchen, und wenn ich kinder hätte auch diese.
Ausser: ich werde vorher gefragt und bejahe das.

Antwort
von xttenere, 102

Man sollte auf jeden Fall vorher den Besitzer fragen!!!

Pferde sind keine Müllschlucker, und man sollte wissen was und vor allem wieviel man den Tieren geben darf...und vor allem wieviel davon....darum sich mit dem Besitzer absprechen.

Ich habe es gehasst, wenn Fremde meine beiden Stuten mit Äpfel und alten Brot fütterten....obwohl eine grosse Tafel an der Koppel angebracht war : Füttern verboten....

Kommentar von beglo1705 ,

Ja da kann ich auch richtig grantig werden, grad mit diesem doofen Brot oder gar süße, alte Backwaren.

Auch wenn man Schilder anbringt, es bringt oftmals nichts, weil viele einfach nur beim Singen und Klatschen in der Schule waren...

Kommentar von Boxerfrau ,

ach wir hatten schon Leute die es gewagt haben das vor unsren Augen zu machen.. wir haben etwas am Stall gearbeitet und 10Meter weiter haben sie Brot und Karotten rein geworfen... ohne zu fragen... Als wir gesagt haben, das es sofort Unterlassen sollen. kam ach das ist doch nur Brot und die Kinder freuen sich doch.... boah, da bin ich richtig sauer geworden... Frechheit..

Kommentar von xttenere ,

Irgendwie ist der Respekt vor anderen Mitmenschen verloren gegangen

Antwort
von mylifewithorses, 85

Ganz klar NEIN! Ich würde richtig ausrasten wenn ich mitbekommen würde das jemand unerlaubt mein Pferd füttert! Egal ob pferdebegeistert oder nicht ihr habt keine Ahnung was giftig für Pferde ist, ob die Pferde allergieen haben oder was auch immer! Solche Aktionen müssen vorher UNBEDINGT mit dem Besitzer abgeklärt werden! Stellt euch mal vor dein Pferd würde von irgendwelchen Kindern gefüttert werden, mit irgendwas was es nicht verträgt!
Einfach NICHTS füttern!

Kommentar von ponyfliege ,

eben. pferde sind kein allgemeingut, sondern haben einen besitzer, bzw. einen eigentümer.

wenn man ein pferd einfach so füttern möchte, muss man sich eins kaufen.

Antwort
von Sophielindner, 128

Man darf sie eindeutig nicht füttern. Stell dir vor das Pferd hat eine Allergie gegen etwas. Also das ist wirklich gefährlich, auch wenn man denkt es ist NUR ein Apfel das kann reichen.

Aber wie du denkst und wie du reagiert hast war auf jeden Fall richtig:) Deine Cousine ist ja auch noch ein bisschen jünger da denkt man nicht so dran. 

Antwort
von Boxerfrau, 70

Nein das macht man einfach nicht. Und bei so was Platz mir als Pferdebesitzer auch wirklich der Kragen... Wenn man Pferde mag, dann schaut man sie an und füttert sie nicht. Aus dem lustigen Brot, Äpfel oder gras rein werfen kann schnell ernst werden.. Und zwar dann wenn das Pferd das was man da füttert nicht verträgt. Oder weil man das Pferd füttert das Rangniedrig ist und es von anderen einen Tritt bekommt... das ist nämlich bei dem Pferd einer Freundin passiert.. das ende vom Lied war das die stute ziemlich blöd getroffen wurde. Und monate lang von Tierarzt behandelt werden musste.. Und wer ist drauf sitzen geblieben, der Pferdebesitzer. NEIN, man füttert keine Fremden Pferd!

Antwort
von FelixFoxx, 25

Nein, das war nicht ok. Wenn ein Pferd oder Pony stark Hufrehe gefährdet ist, kann das einen Schub auslösen, der sogar das Ende bedeuten kann! IMMER erst den Besitzer fragen!

Antwort
von Worf3333, 99

Sie darf das natürlich nicht machen, denn sie kennt das Pferd ja gar nicht und weiß nicht was das Pferd an Futter verträgt.

Antwort
von Neuter, 117

wenn du das ganze juristisch betrachtet beantwortet haben willst, dann kann ich dir sagen das das pferd das eigentum des besitzers ist und wenn es z.b. krank ist und äpfel nicht verträgt und ihr das pferd füttert ist es eine sachbeschädigung. aber was der besitzer nicht weiss macht ihn nicht heiss, also ist es jetzt denke ich egal. beim nächsten mal einfach vorher fragen, das ist echt der beste weg. wir hatten auch mal pferde in der nachbarschaft. mein onkel hatte auch mal eines. ich habe auch gefragt ob wir übrig gebliebene äpfel verfüttern dürfen. wenn das pferd nicht krank ist haben die leute meisst nix dagegen

Kommentar von Viowow ,

"egal" ist es sicher nicht...

Kommentar von Neuter ,

den apfel der da jetzt drinnen liegt wird sicher schon gefressen sein. viel machen kann man da nicht, schätze ich. deshalb die forumlierung jetzt "egal"

Kommentar von ponyfliege ,

das pferd ist eigentum des eigentümers.

juristisch besteht ein unterschied zwischen eigentümer und besitzer... einfach nur, weil du das wort "juristisch" erwähnst.

und was der besitzer nicht weiss, wird er in manchem fall durchaus erfahren. und das kann im "schadensfall" juristische folgen für die eltern eines 7jährigen kindes haben.

Kommentar von Neuter ,

ich verwechsel besitzer und eigentümer ständig. hat mich im wirtschaftsunterricht schon so manschen punkt in der arbeit gekostet 

Kommentar von Viowow ,

richtig, und wenn das pferd jetzt ne kolik bekommt, wird es den besitzer sicherlich interessieren, wiher die stammen könnte. das meinte ich mit "nicht egal". ich wär da nochmal hingegangen und hätte gesagt" sorry, konnte nicht schnell genug reagieren, habs der kleinen jetzt erklärt, passiert nicht wieder. nur das ihr bescheid wisst" so in der art.

Antwort
von cheyenne02, 75

Ich habe gelernt: Fremde Pferde füttert man nicht ! Das kann man auch Kindern deutlich sagen. Das ist nicht verwerflich. Allerdings sollte man die Gründe dafür vernünftig erklären können. Gibt es dann Tränen....naja, dann issses halt so.

Antwort
von Samila, 72

nein man sollte keine pferde einfach füttern. auch wenn es nur ,,ein apfel ,, ist.

stell dir vor es kommen 30 leute am tag mit einem apfel.

pferde können krank werden wenn sie unkontrolliert gefüttert werden.

Antwort
von Leolynn14, 66

Nein das darf man nicht, nicht umsonst hängen an vielen Weidezäunen Schilder "Füttern verboten".

Antwort
von LucasPapagei, 114

Guten Tag,

man darf Pferde nicht einfach so füttern. In der Regel interessiert es zwar keinen Besitzer, doch manche Pferde haben Allergien oder sind auf Diät deswegen einfach lassen. Es kann sogar so weit gehen, dass der Besitzer dich anzeigt.

Kommentar von friesennarr ,

In der Regel interessiert es zwar keinen Besitzer

Äh - im Gegenteil - es interessiert den Besitzer sogar brennend.

Kommentar von LucasPapagei ,

Danke für die Information, bei uns auf dem Land ist den Besitzern das relativ egal. Anscheint ist das nicht überall so. Vielen Dank.

Kommentar von beglo1705 ,

Also mich interessiert das schon, was meine Pferde und die meiner Einsteller reingeschoben bekommen. Wenn das Pferd dann krank wird, kann´s schließlich auch der Besitzer zahlen und aushalten, das interessiert dann nämlich auch keinen mehr.

Kommentar von kruemel84 ,

Mich interessiert es auch brennend....

Ich lieg noch auf der Lauer, bei mir hat jemand Anfang des Jahres verschimmelte Brotreste und anderes, undefinierbares Zeugs auf die Koppel gehauen....TA Besuch war danach garantiert.....

Wenn ich die erwische, dann Gnade Gott!

Kommentar von Viowow ,

bei uns auf dem land ist es den besitzern gott sei dank nicht egal. wir haben viele ponys hier die sowieso zu wohlstandskrankheiten neigen. da wird das futter genaustens portioniert. zum glück kennen sich hier auch die offenstallleute untereinander, da wird gleich bescjeid gegeben, wenn irgendwer irgemdwen unbefugt an einer weide sieht...

Kommentar von ponyfliege ,

fremde leute haben meinem pony die hälfte seiner lebenserwartung gestohlen. es musste getötet werden, weil es von fremden leuten gefüttert wurde.

ich mische mich sogar ein, wenn spaziergänger pferde füttern, die ich überhaupt nicht kenne...

von wegen interessiert keinen besitzer...

niemand pinkelt gegen fremde autos und niemand füttert fremde pferde.

Kommentar von Boxerfrau ,

ja nach dem Motto was der Besitzer nicht weiß macht ihn Nicht heiß oder wie? natürlich interessiert es jeden Besitzer dem etwas an seinem Tier da zu gefüttert wird... es ist eine Frechheit und nicht selten sind die Pferde dann die leitragenden... im schlimmsten Fall müssen sie wegen der Dummheit von irgendwelchen Leuten, streben...

Kommentar von Boxerfrau ,

so was passiert dann....

Antwort
von Michel2015, 14

Ich mach das auch mal, aber eigentlich ist das nicht erlaubt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten