Frage von schmetterauge12, 76

Darf eine Lehrerin mich als unverschämt beleidigen?

Hallo; meine frage:Ist unverschämt eine beleidigung und darf mich die lehrerin so bezeichnen(ohne grund; obwohl ich nicht unverschämt war; hatte nur meine eigene meinung gesagt)

Wir als Schüler dürfen die lehrer ja auch nicht beleidigen/also dürfen sie das auch nicht oder?

Danke schonmal:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rikida, 53

Was hast du denn getan um als "unverschämt" bezeichnet zu werden? 

Falls du nichts getan hast, sollte sie das natürlich nicht tun. Falls du frech und unverschämt warst, darf sie das sehr wohl. 

Du solltest eines bedenken: Lehrer sind auch nur ganz normale Menschen. Sie werden von Schülern sehr streng beurteilt, und falls dich "unverschämt" zu nennen die schlimmste Äußerung ist, die sie jemals in eurer Klasse geäußert hat, dann solltest du vielleicht darüber hinwegsehen. 

Die Realität sieht so aus, falls das eine einmalige Sache ist: Es ist nicht wirklich schlimm, stell dich nicht so an. Willst du dich wie ein Kind benehmen, kannst du jetzt deswegen einen Riesenaufstand veranstalten und was weiß ich, dem Rektor petzen - passieren wird da nichts, weil es eine Feststellung ist und keine Beleidigung. 

Du hast aber die Möglichkeit, dich erwachsen zu verhalten. Falls du dich ungerecht behandelt fühlst, wäre es doch gut, die Lehrerin darauf anzusprechen. Solange du bereit bist, ohne Beleidigungen und Anschuldigungen zu argumentieren, kann es gut sein dass sie deine Argumente erkennt und sich entschuldigt, vielleicht hat sie dich falsch verstanden oder eine Situation falsch gedeutet. Das passiert jedem mal. Versuch dich in ihre Situation zu versetzen und sie nicht bloßzustellen.

Sollte deine Lehrerin öfters ausfallend gegenüber Schülern werden, ist das was anderes. Dann wäre es gut, als Klasse mit euren Eltern darüber zu reden. Oder vielleicht haben die Klasse und die Lehrerin generell ein Problem miteinander? Dann wäre doch eine Aussprache super. Bedenkt: Seid nicht zu sehr aus, sie als Alleinschuldige darzustellen und gemeinsam anzufeinden. Versucht die Situation objektiv zu sehen, und eventuelle Mitschuld an der Situation einzugestehen und sich willig zu zeigen, die gegenseitige Beziehung zu verbessern.

Kommentar von schmetterauge12 ,

Es ging eigentlich darum dass sie nicht begründen konnte wieso ich eine 4im mündlichlen bekommen habe sie meinte nur dass sie hier die lehrerin ist und nicht ich; das weiß ich auch darf man aber die begründung dass sie mich so einschätzt kann ich einfach nicht akzeptieren...

Kommentar von Rikida ,

Okay das hört sich schon so an, als hätte sie unangebracht reagiert. Versuch doch ihr deine Situation zu erklären: Du wärst ja sicher mit einer 4 einverstanden, würde sie dir gute Argumente liefern, wieso du eine 4 verdient hast. Dann wüsstest du auch, was du im nächsten Jahr besser machen könntest (Der Sinn einer Note: Einschätzung des Schülers, seiner Fähigkeiten, damit der Schüler seine Fähigkeiten erkennt und sich verbessern kann.) Frag sie doch was du tun kannst um dich zu verbessern (Referat, bessere Mitarbeit, ...).

Ansonsten: Lehrer sitzen leider am längeren Hebel. Ungerechtigkeiten werden dir immer wieder im Leben passieren und das tut mir echt leid für dich, ich kann das gut verstehen. Du kannst nur versuchen, dich irgendwie mit ihr gut zu stellen (sie scheint dich ja nicht zu mögen) und guten Willen zu zeigen. Vielleicht gibt sie dir dann nächstes Mal ne bessere Note. 

Sollte sie bei der Bewertung eine Fehleinschätzung deiner Leistungen gemacht haben, kannst du natürlich versuchen sie zu überzeugen dir eine bessere Note zu geben. Aber falls sie ihre Fehleinschätzung nicht einsieht oder nicht zugeben will, kannst du leider nicht viel machen.

Antwort
von Becca22, 50

Ja darf sie
(Außerdem ist das weniger eine Beleidigung als eine Feststellung)

Antwort
von Samila, 42

was ist das denn für eine beleidigung....das ist eine feststellung...weil du wohl unverschämt warst

Antwort
von FrageAntwo, 32

Nein. Unverschämt ist keine Beleidigung. 

Antwort
von PhilJordan, 60

Wenn du dich unverschämt verhältst natürlich.

Antwort
von Chiarissima, 12

Wenn Deine Lehrerin z. B. Dein Verhalten/eine Aussage als unverschämt bezeichnet hat, ist das keine Beleidigung.

Antwort
von schmetterauge12, 31

Soll ich dann zu einem Vertrauenslehrer gehen? Oder bringt das nichts..

Antwort
von mellitv, 46

ja, darf sie

Antwort
von TheShadow94, 33

Ja darf Sie und das ist echt ne komische frage. ^^

Kommentar von schmetterauge12 ,

Sie dürfen das auch wenn man es nicht verdient hat?

Kommentar von TheShadow94 ,

Ja, den es ist nicht eine Beleidigung, sondern ihre Meinung und ihre Meinung darf Sie frei äußern. (Du aber auch!)

Antwort
von Crones, 49

Muss nicht unbedingt eine Beleidigung sein.

Antwort
von Intelgood, 76

Naja ich würde es ehr als eine Feststellung betrachten. Sie hat wahrscheinlich recht, wenn du beispielsweise Wiederworte gibst etc.

Kommentar von schmetterauge12 ,

Soll man die eigene meinung nicht sagen? Darf man nicht widersprechen? ...Deswegen darf man doch nicht gleoch als unverschämt abgestempelt werden

Kommentar von Intelgood ,

Na klar darfst du deine Meinung sagen :) Nur bei Lehrern oder Chefs würde ich die lieber zurrückhalten. Sonst kann man sich ganz schön unbeliebt machen. Ist leider so...

Antwort
von Gutefrage932, 46

Wenn es stimmt, sicherlich 

Antwort
von Drakus86, 12

Lehrer haben immer recht.

Kommentar von schmetterauge12 ,

Anscheinend. 

Antwort
von domi158, 30

Das ist ja nicht wirklich eine Beleidigung...und klar darf sie^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten