Dante Alighieri's göttliche Komödie, sehr schwer zu verstehen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Göttliche Komödie gilt nicht umsonst als eine der größten Dichtungen überhaupt. Das ist natürlich auch mit einem gewissen Schwierigkeitsgrad verbunden. Ein wirkliches Vergnügen ist die Lektüre nicht, aber das soll sie meines Wissens auch nicht sein.

Meine Ausgabe hat einen großen Anhang, in dem zumindest die historischen Zusammenhänge und Wortspiele erklärt sind. Das ist dann natürlich mit viel Blätterei verbunden.

Bleib' einfach dran und lies es, wenn du allein bist, auch mal laut vor dich her. Mit der Zeit gewöhnt man sich an die Sprache.

Ich habe aber - ehrlich gesagt - auch nur den Teil "Inferno" gelesen. Der Rest war mir dann doch inhaltlich zu zäh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dhalwim
17.05.2016, 21:03

Alles klar, das hätte Ich nicht gedacht.

Habe mir eigentlich ein Lesevergnügen bzw. Abenteuer erhofft, Ich meine es ist doch spannend, wenn Dante in die Hölle reist, hindurch das Fegefeuer, dann zum Läuterungsberg bis zum Paradies wo er mit Gottes Liebe verschmilzt (sollte Ich das zumindest richtig verstanden haben),

0

Ja, sie ist schwer zu verstehen, diese Lektüre ist geistig anspruchsvoll, kommt hinzu, dass etliche kulturelle und historische Begebenheiten erst einmal gekannt sein müssen, um den Sinn einzelner Textpassagen nachvollziehen zu können. Angesichts dessen empfehle ich eine Interpretation der Göttlichen Komödie zu besorgen, andernfalls verbleibst du im äußeren "Limbus", um mal einen Begriff von Dante zu wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Dhalwim,

ich bin etwas verwundert. Die meisten Bücher der "Divina Commedia" enthalten eigentlich Fußnoten und Kommentare/Interpretationen, die Alles genau erklären. Diese sind sogar, von der Menge an Text her, noch umfangreicher, wie die eigentlichen Verse!

Die Italienische Variente des Buches (ich such sie jetzt nicht raus), die auch in der Schule, oder im Studium verwendet wird, enthält auch Fußnoten. Ich würde dir empfehlen, dir eine andere Fassung zu kaufen! Wenn deine keine Erläuterungen enthält, hast du leider Pech gehabt! :(

In der Regel ist der Originaltext (ich kenne nur 3-4 Ausgaben) nur in der oberen Hälfte einer Seite, die Kommentare/Fußnoten stehen dann darunter und sind richtig lang und ausführlich. Achte darauf, ja nicht eine Ausgabe zu kaufen, in der nur die übersetzten Verse stehen, außer du bist Literaturwissenschaftler..

Jeder, der Italienisch kann, sollte es in Italienisch lesen! Natürlich sind Übersetzungen teilweise schwieriger zu verstehen und manchmal auch "schlecht" gemacht, für den Laien etwa.. Dante wollte auch nicht "leicht-zu-verstehen" schreiben ;) das will kein Dichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Maan kann sie durchaus verstehen, das schwere daran ist nur die Wortwahl. Es gibt viele alte Worte, die uns nicht mehr geläufig sind, weshalb wir an alten Texten sehr verzweifeln können. Ist alles eine Frage der Übung darin.
Da auch manch alter Satzbau für uns total unkorrekt klingt, ist es ein Abenteuer soetwas zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dhalwim
17.05.2016, 20:52

Oder geistige Herausforderung stimmt,

1
Kommentar von Nikita1839
17.05.2016, 20:55

Ich habe so ein schwer und alt geschriebenes Buch mal auf Englisch gelesen. Das ist eine Herausforderung xD

2

Es handelt sich dabei wie du vermutlich weißt um ein italienisches Gedicht aus dem 14. Jahrhundert, genauer um das bedeutenste Werk der italienischen Literaturgeschichte. 

Ohne tiefergehende Vorbildung in der Literatur wird es dir leider verwehrt bleiben es zu verstehen. Ich kann dein Interesse nachvollziehen, aber ich rate dir zu "etwas" leichterer Kost.

Solltest du dich nicht davon abbringen lassen, schau ob du so etwas wie einen Kommentar oder eine Interpretation dazu findest, frag einfach mal in deiner Buchhandlung nach, auch wenn sie in Amazonien liegen sollte. 

Rührt dein Interesse an dem Werk aus einem Videospiel, dann lass dir sagen das beide nicht besonders viel gemein haben. Falls nicht, kannst du das einfach überlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dhalwim
17.05.2016, 21:00

Du hast nicht ganz Unrecht, das tut es. Dante's Inferno, "basiert" auf der göttliche Komödie (allerdings ist Dante dort ein Kreuzritter und kein Dichter),

2

Hallo, Dhalwim.

Dies sind nur alte Worte,

welch dich verwirren, mein

Schatz

während sie sind mein wohlig Fratz.

He, vor dem Wanderer stand des Jaguartier,

das ein bunter Verwandter des Panther

Hat Wanderer nun Angst,

dass itzt er sich nicht weiter wagt.

Kurz und knapp: wird beschrieben hart,

wie jemand grausam gegen Angst und Selbst

anrennt..., lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
17.05.2016, 21:13

Lässt mir Zeit,

 helf ich:

allzeit bereit, :-)

2
Kommentar von Dhalwim
17.05.2016, 21:25

Oh ilknau,

wie deine Wortwahl wohl, oh große Weisheit beweist,

wenn du sagst, dass das Jaguartier nichts gutes verheißt,

so will Ich doch nicht protzen, und auf die Tatsache glotzen,

Die göttlich' Komödie verwirrt mich sehr,

und daher muss, dein weiser Ratschlag sofort her,

denn erdulden kann Ich's nicht, wenn du weißt,

dass auch selbst meine Geduld nicht's beweist,

da viel Kraft sie in Anspruch nimmt, genauso wie die Kunstwerke von Gustav klimmt,

mir graust's die Vorstellung allein, als Dante ging in die weite Welt hinein,

da ward mein Interesse geweckt, und hoffte dass Dante nicht verreckt,

jedoch geriet alles in den Sand, da Ich die Dichtung nicht verstand,

und doch, so dacht Ich "nicht verzagen, GF.net Fragen!"

(Ich weiß an manchen Stellen ergibt's keinen Sinn, allerdings musste es sich irgendwie reimen ^^),

LG Dhalwim

5

Kauf eine Version die so aussieht, wie hier ein beispiel aus der Vita Nova. Erst so lernen (wie seine Technik ist) und dann kann man ja nochmal lesen, wenn man weiß, wie die Sprache aufgebaut ist.

Die "Vita Nuova", auch von Dante, würde ich dir vorher sehr ans Herz legen. Das buch ist m.E. Pflichtlektüre, noch vor der Divina Commedia und es ist viel kürzer und leichter zu verstehen und Dante erklärt teilweise selbst! ;) (Mischung aus Text und Gedicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer schon den Genitiv Alighieris mit einem Apostroph bildet, der wird sich an der Göttlichen Komödie schwer tun. Ich könnte auch fragen, ob es schwer ist, Schillers Wilhelm Tell  zu verstehen, was es für mich auch nicht ist. Und ich muss sagen, dass auch die Göttliche Komödie recht leicht verstanden habe.

Wenn man sich einmal an den Satzbau und die Wortwahl gewöhnt hat, kommt man recht gut durch. Das Problem sehe ich eher darin, dass der Beruf des "Übersetzers" erst kurz vor Shakespeare, also etwa gegen 1550 richtig lukrativ und nötig wurde. Vorher hatte man die Sprachen immer uneinheitlich übertragen. Deshalb denke ich, da das Werk in Italienisch verfasst wurde, dass man diese Kompliziertheit auch ein Stück weit der Übersetzung anrechnen kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiloB
18.05.2016, 15:22

nun, Wilhelm Tell ist m.E. leichter zu verstehen. Bei der Göttlichen Komödie werden ja viele Kenntnisse der lateinischen Götter und Dichter vorausgesetzt. Ganz abgesehen von der Sprache, mit der käme man vielleicht mit viel Geduld zurecht. Ich denke, ohne Hilfe eines ausgebildeten Germanisten (sofern dieser hierfür zuständig wäre???) - oder Lateinlehrers - besser noch beides in Person eines ausgebildeten Italienischlehrers (in,- versteht sich) - mit entsprechenden Deutschkenntnissen; ist Dante Aleghieri schon ein harter Brocken. An dem ich mir immer noch die Zähne ausbeiße, -erfreulicherweise nur sinnbildlich, versteht sich!

1

Vielleicht helfen Dir die Seiten weiter:

http://anthrowiki.at/G%C3%B6ttliche_Kom%C3%B6die/Inferno

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dhalwim
17.05.2016, 21:44

Dante!

1
Kommentar von Dhalwim
11.09.2016, 22:32

@Fantho

Es tut mir leid, wie Ich dich behandelt habe. Habe vergessen, dass du derjenige warst der mir da weiterhalf.

LG Dhalwim

0

Ich hab das Buch nach wenigen Seiten wieder weggelegt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
19.05.2016, 07:00

Ach? Schon nach dem Inhaltsverzeichnis? ;-))

Gruß Fantho

4

Was möchtest Du wissen?