Dämonen beschwören erfahrunggen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Was erwartest Du auf dieser Plattform? Die Aushilfsatheisten haben allesamt dieselbe widerwärtige Ignoranz gefressen wie die religiösen Fundamentalisten, die die Fegefeuer anzündeten und sich völlig im Recht fühlten. Die meisten, die hier antworten, haben ja nicht mal Ahnung vom akademischen Arbeiten oder Wissenschaft, sondern glauben Führungsfiguren, ohne dass sie deren Argumente verstehen.

Davon abgesehen - das, wonach Du fragst, ist so weit von dem Wissensstand entfernt, den Du zu haben scheinst, dass es Dich eigentlich gar nicht interessieren müsste. Du stellst eine Frage, die in einer Antwort mündet, die Du zu glauben gezwungen wärst. Und was würde Dir dann eine solche Antwort bringen? Was würde sie demjenigen bringen, der sie Dir geben würde? Und warum interessierst Du Dich so unbedingt in diesem Kontext für Dämonen?

Wenn Du an geeigneten Orten suchst - nicht hier - kannst Du zwar Auszüge aus Journalien finden, aber was brächten Dir diese Auszüge? Du müsstest ihnen glauben, könntest sie nicht verifizieren.

Wenn Du eine definitive Antwort auf Deine Frage haben willst, dann musst Du Dich selbst auf eine Reise begeben und bei den Basics anfangen. Ansonsten bist Du die Antwort auf die Frage auch nicht "würdig", weil dann kein aufrichtiges Interesse dahinterstünde, sondern nur der mehr oder weniger wohlige Schauer des Ungefähren, dem man allerhöchstens im Glauben oder im Zweifel unterworfen ist. Bei entsprechender Beschäftigung sollte es ungefähr ein Jahr dauern, bis Du über den Status des "Glaubenmüssens" hinaus bist - aber von funktionierenden Evokationen bist Du dann aller Wahrscheinlichkeit nach noch sehr weit entfernt. Und die Warnungen sind (entsprechendes Wissen vorausgesetzt, ohne dass es sowieso nicht ginge) genauso absurd wie das permanente Beschwören einer "Begabung". Das sind Stolpersteine die Leute in Zeiten gelegt haben, in denen es aus sehr weltlichen Gründen gefährlich war, sich mit solchen Themen auseinanderzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Dämonen sagt, sie sollen entschwinden, dann sind sie meist gehorsam. Was anderes würde ich genauso wenig empfehlen, wie, sich einen Kredit bei der Mafia zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob jemand daran glaubt oder nicht, so ist dennoch jede Antwort, die der entsprechend persönlichen Ansicht entspricht, eine ernstgemeinte Antwort, auch wenn Du sie nicht lesen möchtest, wie beispielsweise "sowas gibt es nicht oder das ist alles Humbug"

Ich glaube an Gott, daher auch an Engel und ebenso auch an gefallene Engel wie den Teufel und seine Dämonen, ja sogar dass auf Menschen sowohl positive, als auch negative geistige Einflüsse einwirken können. Wie ich neulich wieder besonders stark bemerkte, kann ich bei meine mir gegenüber befindlichen Gesprächspartnern insbesondere dann feststellen, welchem geistigen Einfluss sie ausgesetzt sind, wenn dieser besonders stark ist. Umso entsetzter war ich, als ich bei einer mir bekannten Person, die in dieselbe Kirche geht, wie ich, einen dunklen Schein um sich herum hatte, denn das war ein Anzeichen für einen negativen geistigen Einfluss. Da diese Person mit dem örtlichen Gemeindeleiter über einen Tempelschein sprechen wollte, suchte ich den Gemeindeleiter auf und sprach mit ihm über meine Eindrücke. Was er mir dann erzählte, bestätigte meinen Eindruck nicht nur, sondern erklärte diesen sogar noch darüber hinaus. 

Was ich damit sagen will ist, dass ich durchaus Anlass habe, an Gott, an Engel und so weiter zu glauben, aber wenn man Antworten möchte, sollte man sich nicht an Dämonen richten, sondern an Gott. In der Bibel steht, dass man wenn man auf der Suche nach Weisheit ist, so soll man sie von Gott erbitten, denn er gibt allen gern und macht niemand einen Vorwurf. Man muss lediglich glauben, dass man eine Antwort erhält, die anfangs vermutlich nur ein Gefühl, bei späterer, besserer Sensibilisierung für geistige Einflüsse werden es jedoch auch Inspirationen in klaren Worten und Sätzen sein können. 

An Dämonen würde ich mich nicht richten, denn sie sind nicht umsonst aus dem Himmel gestürzt worden, da sie Lucifer bei seinem Aufstand gefolgt sind (das findet sich ebenfalls alles in der Bibel). Ebenso sollte man nicht zu Engeln, sondern allein zu Gott beten, was man auch bequem in der Bibel herauslesen kann. Wenn Gott einen Engel sendet, dann ist man gut beraten, wenn Gott dies entscheidet, denn Engel sind Boten Gottes, nicht die der Menschen.

Ich habe noch keine Erfahrungen mit Geister-, Engels- oder Dämonenbeschwörungen gemacht, aber womit ich reichlich Erfahrungen gemacht habe sind Gebete um Antworten, Fürbitten für andere, Beistand für die Hilfe im Interesse von Anderen, Inspirationen, Visionen und dergleichen und sie alle waren mir ebenso gegenwärtig wie beispielsweise das oben angedeutete Erlebnis in Bezug auf die Gabe, den geistigen Einfluss bei anderen Personen in meiner Gegenwart sehen zu können. Sich an Gott zu wenden und von ihm Antworten zu bekommen hat sicherlich niemals negative Auswirkungen für Dein Seelenheil - bei Dämonen kann dies ganz anders aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RonnyFunk
30.09.2016, 09:52

"Ebenso sollte man nicht zu Engeln, sondern allein zu Gott beten, was man auch bequem in der Bibel herauslesen kann."

Genau das ist ein Punkt, der mir bei meiner Ex-Mitmusikerin Bauchschmerzen bereitete, sie wollte immer die Engel bitten, wenn ich dann sagte "Ich wende mich lieber an den Auftraggeber der Engel", meinte sie, dass es nicht zu ihr passt.

Manchmal ist das Gegenteil von Christentum nicht etwa Satanismus, sondern Esotherik, genauso, wie das Gegenteil von "gut" nicht unbedingt "schlecht", sondern "gut gemeint" ist.

0

Ich habe keine Erfahrung damit, aber lese immer wieder, daß ohne die dazugehörige geistige Schulung und Stärke und Reinheit des Charakters nicht empfohlen wird, es zu versuchen.
Denn: es ist ja klar, daß feinstoffliche Wesen auf der seelischen Ebene agieren - sie docken also an unserer Persönlichkeit an, und wer über diese keine Kontrolle hat, der führt dann die Launen des Dämons aus und glaubt auch noch, er wäre es selbst, der das will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheProofHD
03.08.2016, 14:23

Du wirst mich für verrückt halten, aber der letzte Satz ist bei mir vor ein paar tagen ernsthaft passiert als ich eine Geisterbeschwörung machte und danach total komisch wurde mich halt total komisch verhalten habe..

1

Lass die Finger davon ( Du wirst mit ziemlicher Sicherheit nicht hören aber ich habe dich gewarnt) Du wirst in einen Kreis gezogen ohne wissen ohne Ahnung ohne Erfahrung und ohne kraft , von der Sekunde an wo du den Dämon beschwörst kannst du Ciao zum alten leben sagen , warum willst du ein weisen mit 1000 fachen potential des deinen beschwören ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AaronMose3
20.07.2016, 19:47

von der Sekunde an wo du den Dämon beschwörst kannst du Ciao zum alten leben sagen , warum willst du ein weisen mit 1000 fachen potential des deinen beschwören ?

Er kann höchstens "Ciao" zu seinem alten Leben sagen, wenn er genug Phantasie aufbringen kann, um sich einzubilden, das da etwas geschieht. 

Anschließend landet er in der Psychiatrie und die Geschichte hat sich.. 

1
Kommentar von Chemiefreak15
21.07.2016, 19:42

Beides kann passieren (Sind zumindest meine Theorien )

0

Ich habe noch keine Erfahrungen mit der Beschwörung von Dämonen gemacht.

Ich kenne auch niemanden, der schonmal erfolgreich Dämonen beschwört hat und darüber berichtete.

Ich kenne auch niemanden, der jemanden kennt, der schonmal Dämonen beschwört hat und darüber berichtete.

Ich habe auch keine Belege, dass sowas jemals erfolgreich stattgefunden hat.

Ich lehne deshalb die Behauptung "Dämonen existieren" ab.

Bitte verstehe mich nicht falsch. Ich lehne auch die Behauptung ab "Dämonen existieren nicht".

Das trifft übrigens auch auf meine Einstellung zur Existenz Gottes zu. Ich persönlich habe auch kein Interesse daran zu wissen, ob Gott existiert oder nicht. Bei Dämonen sieht das natürlich ganz anders aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte sich lohnen, diese Frage dem Betreiber der folgenden Seite zu stellen: http://www.achtung-lichtarbeit.de

Sehr interessant sind auch die Erlebnisberichte, die sich auf dieser Seite finden, in denen Menschen ganz verschiedene Dinge in der Esoterik und im Okkultismus erlebt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm geh mal um 12 zum Friedhof

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 lassen sich nicht beschwören von uns kleinen menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du es nicht hören willst, so etwas gibt es tatsächlich nicht und es ist tatsächlich nichts weiter als Humbug mit dem leichtgläubige Menschen geködert werden sollen.

Also lass das lieber und beschäftige dich mit etwas sinnvollerem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfsbrut15
21.07.2016, 01:06

das glaubst solange bis mal einige komische sachen passieren, hatte es selber nie geglaubt genauso wie meine ma, als wir umgezogen sind in ein älteres haus dachten wir das wir beide uns einiges einbilden und sagten uns daher nie was, nur irgendwann passiert etwas komisches in unserer beiden gegenwart  und dann haben wir über die vorfälle gesprochen, es gab/ gibt weder logische erklärungen. selbst ihre katzen spielten auf einmal völlig verrückt und schauten sehr gezielt auf einen punkt in der luft ( kopfhöhe) und rannten extrem schnell weg.... wir hörten zB öfters schritte die treppen vom keller rauf bis in den ersten stock... wir hörten sellbst die keller tür  - in meinem zimmer ist direkt nebenan der dachboden, obwohl die tür sehr robust ist sprang sie auf hatte extrem heftige gänsehaut die sich dauernd widerholte und immer heftigerwurde, dan hörte ich schritte zum bett... ( ich weiß wie sich alte häuser anhören, aber schritte erkennt man) zB bei absoluter windstille wehte es den vorhang hervor (öfters) neue türen sprangen in der nacht auf, direkt darauf krachte irgendwas am boden ( oft wäschekörpe und wäscheständer) obwohl alle katzen bei mir im zimmer waren) uvm.... also sei nicht so sicher mit deiner meinung :)   - hast es nie erlebt kannst es daher net sagen ob es sowas gibt, es gibt nichtmal beweise das es keine geister/ dämonen gibt im gegensatz zu der existenz zu gott

1

Ja ich habe schonmal einen Succubus beschworen, als ich kein Geld mehr für eine Eskort hatte. Ich habe jetzt keine Seele mehr, bin aber sexuell befriedigt. Hat also gut geklappt, kann ich nur jedem weiter empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir sowas überhaupt nicht einmal in Erwägung zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nur ernstgemeinte Antworten

Gut. 

Erfahrungen mit Dämonenbeschwörungen hat noch kein Mensch gemacht. 

Wieso ? Aus dem ganz einfachen Grund, das, damit die Beschwörung eines Dämonen auch wirklich als Erfahrung gilt, dabei etwas geschehen müsste. (Was automatisch ein nicht rational erklärbares Ereignis wäre.) 

Somit kann dir keiner wirklich "nützliches" darüber berichten. 

Denn sobald jemand behauptet, wirklich etwas dabei erlebt zu haben, lügt er, oder erzählt von Ereignissen, die nicht mehr waren, als die Ausgeburten seiner Phantasie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?